Backup auf NAS via Cronjob

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Antworten
Lipper
Beiträge: 8
Registriert: 04.02.2020, 18:12

Backup auf NAS via Cronjob

Beitrag von Lipper » 04.02.2020, 18:23

Hallo zusammen,

ich bin noch frisch in der RaspberryMatic und Linux-Welt und habe folgende Frage.

Für die zeitgesteuerte Backuperstellung der RaspberryMatic CCU auf mein NAS habe ich mir ein kleines shell-Skript erstellt, welches einwandfrei funktioniert.

Mit crontab -e habe ich den entsprechenden Cronjob für Root bearbeitet.
Das lief dann auch prima bis zum Neustart.

Meine Recherche hat dann ergeben, dass die crontab für root beim Neustart neu geschrieben wird.

Was ich nicht gefunden habe ist die richtige Vorgehensweise, sodass mein cronjob auch nach dem Neustart der ccu wieder da ist.

Ich hoffe, ich habe die Lösung nicht übersehen...

Für Tips wäre ich Euch sehr dankbar.

VG Michael

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 5616
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal
Kontaktdaten:

Re: Backup auf NAS via Cronjob

Beitrag von jmaus » 04.02.2020, 20:33

Wieso erfindest du denn das rad neu?!? RaspberryMatic kommt dich bereits mit einer cron-basierten Backupfunktion bei der man sogar via config dateien selbst den pfad bestimmen kann wohin das tägliche bavkup gespeichert werden soll. Es gibt also IMHO keinen Grund das mit einem eigenen script noch einmal von grund auf selbst zu erledigen...
RaspberryMatic 3.51.6.20200229 @ ESXi mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubGitHub Sponsors / PayPalTwitter

Baxxy
Beiträge: 568
Registriert: 18.12.2018, 15:45
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Backup auf NAS via Cronjob

Beitrag von Baxxy » 04.02.2020, 22:21

Lipper hat geschrieben:
04.02.2020, 18:23
Für Tips wäre ich Euch sehr dankbar.
Schau mal hier.

Grüße
Baxxy

Lipper
Beiträge: 8
Registriert: 04.02.2020, 18:12

Re: Backup auf NAS via Cronjob

Beitrag von Lipper » 06.02.2020, 22:01

Hallo Jens,
jmaus hat geschrieben:
04.02.2020, 20:33
Wieso erfindest du denn das rad neu?!? RaspberryMatic kommt dich bereits mit einer cron-basierten Backupfunktion bei der man sogar via config dateien selbst den pfad bestimmen kann wohin das tägliche bavkup gespeichert werden soll. Es gibt also IMHO keinen Grund das mit einem eigenen script noch einmal von grund auf selbst zu erledigen...
sorry für die späte Rückmeldung! Und ein herzliches DANKE für die schnelle Hilfe!!
Ich musste mich erst einmal weiter durch die RaspberryMatic bzw. Linux-Welt bewegen, um mich zurecht zu finden... :)
Das war auch der Grund für den Versuch mit dem Backup via Cronjob - ich versuche diese mir neue Welt gern an Praxisbeispielen zu lernen und zu verstehen, um nicht immer wieder "dumme" Anfängerfragen stellen zu müssen.

Nun, mein Backup direkt aus dem Raspberrymatic heraus funktioniert einwandfrei und sollte nun auch auf dem NAS ankommen.
Ich hatte bisher immer nach einer Aktivierung oder nach einem Start für das automatische Backup gesucht...
Die von Dir gelieferte Backuplösung ist aber gleichermaßen einfach wie zweckmäßig!!!

VG Michael

Lipper
Beiträge: 8
Registriert: 04.02.2020, 18:12

Re: Backup auf NAS via Cronjob

Beitrag von Lipper » 06.02.2020, 22:03

Hallo Baxxy,
Baxxy hat geschrieben:
04.02.2020, 22:21
Lipper hat geschrieben:
04.02.2020, 18:23
Für Tips wäre ich Euch sehr dankbar.
Schau mal hier.

Grüße
Baxxy
vielen Dank auch für Deine Unterstützung - das automatische Backup funktioniert nun einwandfrei.
Die Lösung via Cronjob habe ich nun erst einmal verworfen. ;)

VG Michael

Lipper
Beiträge: 8
Registriert: 04.02.2020, 18:12

Re: Backup auf NAS via Cronjob

Beitrag von Lipper » 11.02.2020, 17:54

Hallo zusammen,

ich muss leider noch einmal auf die Backupfunktion zurückkommen.

Die CronBackupPath enthält folgenden Eintrag: /mnt

Rufe ich manuell das Backup auf mit
./createBackup.sh /mnt
so wird das Backup einwandfrei erstellt.

Automatisch wird das Backup aber nicht erstellt.
Ohne CronBackupPath hat das automatische Backup funktioniert. Aber eben nur aus den USB-Stick...

Muss ich irgendwo evtl noch etwas einstellen?

VG Michael

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 5616
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal
Kontaktdaten:

Re: Backup auf NAS via Cronjob

Beitrag von jmaus » 11.02.2020, 18:17

Was ist denn ./createBackup.sh für ein Script?!? Damit das mit dem nöchtlich ceonjob und dem automatischen backup auf /mnt auch funktioniert misst du natürlich sicherstellen, das zu zeit des cron Backups (00:07) auch unter /mnt das gemountet ist was du erwartest, das macht das cronbackup nicht automatisch.
RaspberryMatic 3.51.6.20200229 @ ESXi mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubGitHub Sponsors / PayPalTwitter

Lipper
Beiträge: 8
Registriert: 04.02.2020, 18:12

Re: Backup auf NAS via Cronjob

Beitrag von Lipper » 11.02.2020, 18:51

Sorry, es heißt natürlich korrekt /bin/createBackup.sh* und wird von /bin/cronBackup.sh* aufgerufen, wenn ich das richtig gesehen habe.

Gemountet ist das /mnt mit CuxD.

Bei meinem manuellen Aufruf von createBackup.sh* war /mnt schon korrekt verbunden. Das scheint also grundsätzlich zu funktionieren und müsste doch dann auch um 00:07 Uhr so laufen...?

Hat irgendwer eine Idee, wo ich noch prüfen oder etwas ergänzen muss?
Kann ich das Backup manuell ausführen um zu testen, wo evtl. der Fehler liegt?

VG Michael

Lipper
Beiträge: 8
Registriert: 04.02.2020, 18:12

Re: Backup auf NAS via Cronjob

Beitrag von Lipper » 16.02.2020, 13:40

Hat niemand eine Idee, wo das Problem noch liegen könnte bzw. wo ich noch suchen kann? 🙂

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“