TinkerBoard S und RPI-RF-MOD mit unregelmäßigen Abstürzen

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

turrican944
Beiträge: 199
Registriert: 29.05.2019, 22:19
Wohnort: Bargfeld
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: TinkerBoard S und RPI-RF-MOD mit unregelmäßigen Abstürzen

Beitrag von turrican944 » 22.04.2020, 11:47

Moin
Ich habe auch ein Tinker S mit der aktuellen Version (noch im Charly Gehäuse) hier bei mir laufen. Ich habe auch Redmatic, Hue Addon, CuxD, Highcharts drauf und überhaupt keine Probleme mit dem ELV Netzteil. Das ganze läuft seit dem ich letztes Jahr von Raspberry auf Tinker umgestiegen bin Problemlos. USB Stick hängt auch noch dran und ein Nanocul.
Hast du vielleicht Temperatur Probleme? ich habe mal etwas eingebaut damit ich den CPU Temperatur sehe und derr köchelt im Charly Gehäuse immer so mit 60-65°C vor sich hin (gut kein Problem für den CPU), ab und zu geht es mal auf 70°C. Meiner liegt noch bei mir im Büro wo ich zurzeit so ca. 18°C Raumtemp habe.
Ich will da auch ein anderes Gehäuse nehmen evtl. sogar nen Lüfter ran machen, weil der ganze Smarthome kram eigentlich auf den Dachboden soll und dort ist immer Sommer recht warm.
Gruß Florian

AlexanderF70
Beiträge: 24
Registriert: 07.09.2017, 12:04
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: TinkerBoard S und RPI-RF-MOD mit unregelmäßigen Abstürzen

Beitrag von AlexanderF70 » 29.05.2020, 11:34

Nach nochmaligem kompletten Hardwaretausch hatte ich nun lange Ruhe. Das Gehäuse liegt offen in meinem Arbeitszimmer, dass kaum über 20 Grad kommt. Es ist ein 5A-Netzteil mit Stabilisierung dran...
Ich hatte nun lange Ruhe und heute wieder einen solchen Absturz... die blaue LED blinkt schnell, das Gerät ist nicht erreichbar und nix geht mehr.
Der Log bleibt ebenfalls einfach stehen und zeigt nichts an, Wass er nicht sonst auch anzeigt.
Auch im nun ständig mitlaufenden AskSinn-Analyzer zeigt sich nichts auffälliges...

So langsam gehen mir die Ideen aus...
Zuletzt geändert von AlexanderF70 am 31.05.2020, 05:59, insgesamt 2-mal geändert.

Xel66
Beiträge: 7102
Registriert: 08.05.2013, 23:33
Wohnort: Nordwürttemberg
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 234 Mal

Re: TinkerBoard S und RPI-RF-MOD mit unregelmäßigen Abstürzen

Beitrag von Xel66 » 29.05.2020, 11:38

Ich würde mal einen externen Syslogserver aufsetzen (z.B. auf einem NAS ist sowas verfügbar) und das Syslog nach extern schreiben. Vielleicht lässt sich aus den letzten Informationen die Ursache finden.

Gruß Xel66
---------------------------------------------------------------------------------
358 Kanäle in 141 Geräten und 114 CUxD-Kanäle in 24 CUxD-Geräten:
274 Programme, 265 Systemvariablen und 144 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 3.51.6.20200420
Testsystem: CCU3 3.49.17
---------------------------------------------------------------------------------

AlexanderF70
Beiträge: 24
Registriert: 07.09.2017, 12:04
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: TinkerBoard S und RPI-RF-MOD mit unregelmäßigen Abstürzen

Beitrag von AlexanderF70 » 31.05.2020, 06:01

Ich habe einen externen Syslog eingerichtet. Der bleibt dann auch einfach stehen, und die letzten Einträge zeigen ganz normale Arbeitsschritte an. Es sind auch keine vergleichbare Szenarien vor dem Asbsturz zu erkennen.

AlexanderF70
Beiträge: 24
Registriert: 07.09.2017, 12:04
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: TinkerBoard S und RPI-RF-MOD mit unregelmäßigen Abstürzen

Beitrag von AlexanderF70 » 20.06.2020, 07:56

Ich bekomme dieses Problem nicht in den Griff. Jetzt hatte ich Wieder eine ganze Weile Ruhe, und unvermittelt trat das Problem wieder auf. Ich hatte noch kurz ein Script in Verdacht, welches Systemmeldungen bestätigt, weil kurz vor dem Totalausfall eine Meldung aufpoppte, aber auch das scheint es nicht zu sein.
Ich steige jetzt um auf eine VM mit x86. Mal sehen, wie es dann läuft.

Meine stärkste Vermutung ist immer noch, dass es eine Anomalie im LAN ist, denn die Verbindung ist so abrupt weg, dass nicht einmal der Syslog noch etwas bekommt. Das LAN an sich habe ich bereits komplett geprüft und neu eingemessen...
Das Problem tritt nur in Verbindung mit dem Tinkerboard auf. Ein Raspi läuft problemfrei.

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“