LAN-Gateway lässt sich nicht mehr in Betrieb nehmen

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Antworten
HMFreund
Beiträge: 7
Registriert: 02.11.2017, 12:07

LAN-Gateway lässt sich nicht mehr in Betrieb nehmen

Beitrag von HMFreund » 25.04.2020, 18:38

<t>Ich habe das folgende HomeMatic-System in Betrieb:<br/>
Auf der Zentrale ist z. Z. eine RaspberryMatic mt der Version 3.51.6.20200420-rpi3 installiert.<br/>
Daran, über eine LAN-Verbindung angeschlossen, betreibe ich ein LAN-Gateway mit der Version 3.51.6.20200420-rpi0.<br/>
Schon seit einiger Zeit meldet sich das LAN-Gateway immer wieder mal ab und manchmal auch wieder von alleine an. Wenn sich das Gateway nicht wieder von alleine anmeldete, konnte ich das bisher immer wieder durch Restarts, sowohl der Zentrale, als auch des Gateways reparieren. Allerdings folgte diese Inbetriebnahme keiner bestimmten Regel, sondern nach mehreren Versuchen war das LAN-Gateway wieder von der Zentrale aus erreichbar.<br/>
Mit der obigen Version (3.51.6.20200420) lässt sich das Gateway nun gar nicht mehr in Betrieb nehmen.<br/>
Auch mit der Vorgänger-Version (3.51.6.20200229) war eine Inbetriebnahme nicht mehr möglich.<br/>
Aus /var/log/messages der Zentrale habe ich die folgenden Meldungen ausgelesen.

Apr 25 10:43:31 homematic-raspi user.info root: Updating RF Lan Gateway Firmware
Apr 25 10:43:31 homematic-raspi user.info update-lgw-firmware: LAN Gateway Firmware Update...
Apr 25 10:43:31 homematic-raspi user.info update-lgw-firmware: Gateway PEQ2218426
Apr 25 10:43:33 homematic-raspi user.err update-lgw-firmware: Could not determine IP Address of Lan Gateway with serial number PEQ2218426
Apr 25 10:43:33 homematic-raspi user.info update-lgw-firmware: Gateway type is eQ3-HmIP-CCU3-App
Apr 25 10:43:33 homematic-raspi user.err update-lgw-firmware: Wrong type of gateway. Should be HMLGW2, but found
Apr 25 10:43:33 homematic-raspi user.info kernel: [ 34.606675] eq3loop: created slave mmd_hmip
Apr 25 10:43:33 homematic-raspi user.info kernel: [ 34.609979] eq3loop: created slave mmd_bidcos
Apr 25 10:43:35 homematic-raspi user.info kernel: [ 36.849606] eq3loop: eq3loop_open_slave() mmd_bidcos
Apr 25 10:43:35 homematic-raspi user.err rfd: UnifiedLanCommController::connect(): Unable to connect.
Apr 25 10:43:35 homematic-raspi user.crit rfd: CCU2LGWCommController::init(): Cannot connect to HomeMatic Lan Gateway with serial number PEQ2218426.

Leider bin ich nicht in der Lage diese zu interpretieren, bzw. zu erkennen was genau falsch läuft. Die IP-Adresse und die Serien-Nr. des Gateways habe ich überprüft. Diese stimmen. Wer kann mir einen Tipp geben, woran die Inbetriebnahme scheitert.</t>

Hütte
Beiträge: 393
Registriert: 08.02.2017, 11:08
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: LAN-Gateway lässt sich nicht mehr in Betrieb nehmen

Beitrag von Hütte » 04.05.2020, 19:15

Die Fehlermeldungen deuten darauf hin, dass er nicht im Netzwerk gefunden wurde. Da sollte erst einmal geprüft werden, ob er erreichbar ist und wie lang die Antwortzeiten bei einem Ping sind. Homematic ist da sehr eigen.

Hänge doch mal einen Monitor an den HDMI-Port und beobachte die Bildschirmausgaben beim Start. Wenn alles in Ordnung ist, dann solltest du eine Information bekommen, dass dein RaspBerry Pi 1 als Gateway gestartet ist und eine IP-Adresse angezeigt bekommen.

HMFreund
Beiträge: 7
Registriert: 02.11.2017, 12:07

Re: LAN-Gateway lässt sich nicht mehr in Betrieb nehmen

Beitrag von HMFreund » 05.05.2020, 10:59

Hallo Hütte,
zunächst mal vielen Dank für die Hinweise.
Das LAN-Gatway ist in meinem Netzwerk vorhanden. Es ist im Netzwerk der Fritzbox angemeldet.
Ich kann das Gateway auch über Putty erreichen. Bei einem Ping wird mir eine Zeit von 1ms angezeigt.
Beim Hochfahren und angeschlossenem Monitor wird am Ende die folgende Meldung angezeigt:
3.51.6.20200420 -- LAN-Gateway Mode (IP: 192.168.178.28, Serial:)
Soweit ich das überblicke, wurden auch beim Start keine relevanten Fehlermeldungen angezeigt.
Ich gehe davon aus, dass sonst auch der Ausdruck LAN-Gateway... nicht erfolgen würde.
Solltest Du weitere Informationen benötigen, bitte melden. Über dieses Gateway, das in meiner Garage
installiert ist, wird unter anderem, eine Gardena-Bewässerungsanlage gesteuert, die sich infolge schlechter
Erreichbarkeit jetzt schon mal nicht wieder ausgeschaltet hat.
Vielen Dank für Deine Bemühungen.

scorpionking
Beiträge: 323
Registriert: 14.02.2016, 12:32
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: LAN-Gateway lässt sich nicht mehr in Betrieb nehmen

Beitrag von scorpionking » 06.05.2020, 17:29

Über welches Medium ist das Gateway angeschlossen?
Netzwerkkabel direkt, WLAN-Repeater, PowerLan?

HMFreund
Beiträge: 7
Registriert: 02.11.2017, 12:07

Re: LAN-Gateway lässt sich nicht mehr in Betrieb nehmen

Beitrag von HMFreund » 06.05.2020, 19:19

Das LGW ist über LAN-Kabel angeschlossen.

Hütte
Beiträge: 393
Registriert: 08.02.2017, 11:08
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: LAN-Gateway lässt sich nicht mehr in Betrieb nehmen

Beitrag von Hütte » 17.05.2020, 18:00

Also, du hast von deiner Garage ein LAN-Kable zu liegen, dass direkt mit deinem Router verbunden ist? Und an demselben Router ist deine Zentrale auch mit einem LAN-Kabel direkt verbunden? Bei mir sind während des Hausbaus zwar mehr als 600 Meter Netzwerkkabel verlegt worden. Aber auf die Idee, eins auch in die Garage zu legen, war ich damals nicht gekommen.

Du hattes zwar geschrieben, was am Monitor angezeigt wird. Zumindest die Aussage "LAN-Gateway-Mode" spricht jetzt erst einmal dafür, dass dein Pi auch wirklich im LAN-Gateway-Modus gestartet ist. Nach "Serial:" steht dann bei dir nichts mehr. Wurde nach dem Doppelpunkt nichts mehr angezeigt, oder hast du "nur" die Seriennummer weggelassen?

Aber da ich das Original Homematic LAN-Gateway nutze, kenne ich mich mit dem Pi als Gateway nicht aus, und weiß somit auch nicht, was hier jetzt normalerweise angezeigt wird. Wenn dort normalerweise eine Seriennummer, z.B. die des Funkmoduls, angezeigt wird, dann würde ich bei einer fehlenden Seriennummer Probleme mit dem Funkmodul vermuten.

Flash doch mal eine separate Karte mit der aktuellen Version, aber konfiguriere das System nicht als LAN-Gateway. Dann Tauschst du die Karten und fährst den Pi als "normale" Zentrale hoch. Kein Backup oder so einspielen, sondern nur einfach den Anlernmodus starten. Wenn der Countdown startet und bis Null runterzählt, dann wird dein Funkmodul richtig erkannt und sollte somit funktionieren. Wenn der Countdown nicht startet, dann hast du definitiv ein Problem mit dem Funkmodul.

HMFreund
Beiträge: 7
Registriert: 02.11.2017, 12:07

Re: LAN-Gateway lässt sich nicht mehr in Betrieb nehmen

Beitrag von HMFreund » 18.05.2020, 11:38

Hallo Hütte,
vielen Dank für die Tipps. Eine Serien-Nr. wird mir tatsächlich nicht angezeigt.
Habe nach Deinen Angaben eine Karte neu bespielt und das System als normale Zentrale
hochgefahren. Das System wird soweit erkennbar ohne Fehler hochgefahren, eine Anmeldung
von Geräten ist jedoch nicht möglich.
Es spricht also alles für Deine Vermutung, dass das Funk-Modul HM-MOD-RPI-PCB defekt ist.
Da ich sowieso darüber nachgedacht habe, mir eine neue Zentrale anzuschaffen und diese dann
als Gateway zu verwenden, werde ich das jetzt in Angriff nehmen.
Nochmals danke für die Hilfe.

HMFreund
Beiträge: 7
Registriert: 02.11.2017, 12:07

Re: LAN-Gateway lässt sich nicht mehr in Betrieb nehmen

Beitrag von HMFreund » 19.05.2020, 12:45

Problem gelöst, wenn auch anders als gedacht.
Hatte ein neues Funkmodul HM-MOD-PRI-PCB bestellt, da alles danach aussah, dass das Alte defekt ist.
Auch mit dem neuen Funkmodul ließ sich das LGW jedoch nicht in Betrieb nehmen.
Da ich noch einen unbenutzten Raspberry hatte, habe ich diesen verwendet. Jetzt wurde bei der
Bereitmeldung als LGW auch die Serien-Nr. des Funkmoduls angezeigt.
Da der zuvor eingesetzte Raspberry grundsätzlich funktionierte, scheint es ein Problem mit der GPIO-
Schnittstelle zu geben. Wie dem auch sei, mein LGW funktioniert wieder.
Nochmals vielen Dank an Alle die versucht haben mir zu helfen.

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“