Automatisches Backup funktioniert seit ein paar Tagen nicht mehr

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Antworten
plotzkella
Beiträge: 66
Registriert: 26.06.2015, 19:56
Danksagung erhalten: 1 Mal

Automatisches Backup funktioniert seit ein paar Tagen nicht mehr

Beitrag von plotzkella » 14.05.2020, 14:11

Hallo zusammen,

seit ein paar Tagen wird bei mir kein automatisches Backup mehr erzeugt.

Fehlermeldungen finde ich keine, auf dem Stick unter /media/usb1/ ist aber ein Verzeichnis "tmp.B4lYP7" mit der Datei "usr_local.tar.gz" mit Datum vom letzten Backup +1 Tag vorhanden.

Wie kann ich das Backup wieder in Gang setzen?
Viele Grüße
Thomas

RaspberryMatic 3.51.6.20200420 @ RPi4 (2GB) mit RPI-RF-MOD & RS485 (HM-Wired)
Anbindungen: Viessmann, Resol, Velux, Harmony, Heytech, Sonoff, Shelly, Vorwerk
AddOns: CUxD mit Highcharts, ioBroker, HVL, pdetect, E-Mail, Drucken

Sven_A
Beiträge: 3081
Registriert: 26.01.2016, 08:14
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)
Wohnort: Renningen
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Automatisches Backup funktioniert seit ein paar Tagen nicht mehr

Beitrag von Sven_A » 14.05.2020, 15:56

USB Stick voll?
Per SSH einloggen, und mal "df -h" absetzen. Output dann hier posten.

plotzkella
Beiträge: 66
Registriert: 26.06.2015, 19:56
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Automatisches Backup funktioniert seit ein paar Tagen nicht mehr

Beitrag von plotzkella » 14.05.2020, 18:41

Auf dem USB-Stick waren noch ca. 40% der Kapazität frei. Ich habe jetzt mal einen anderen Stick angesteckt - vielleicht hat der bisherige einen Defekt.
Viele Grüße
Thomas

RaspberryMatic 3.51.6.20200420 @ RPi4 (2GB) mit RPI-RF-MOD & RS485 (HM-Wired)
Anbindungen: Viessmann, Resol, Velux, Harmony, Heytech, Sonoff, Shelly, Vorwerk
AddOns: CUxD mit Highcharts, ioBroker, HVL, pdetect, E-Mail, Drucken

plotzkella
Beiträge: 66
Registriert: 26.06.2015, 19:56
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Automatisches Backup funktioniert seit ein paar Tagen nicht mehr

Beitrag von plotzkella » 15.05.2020, 07:02

Habe nun einen Anhaltspunkt: Der USB-Stick ist aus irgendeinem Grund schreibgeschützt und man kann den Schreibschutz weder unter Raspberrymatic/Linux mittels SSH noch unter Windows aufheben.

Aktuell kann ich nicht sagen, ob der Stick defekt ist oder nicht. Was aber seltsam ist, dass die letzte Datei "usr_local.tar" laut Zeitstempel um 23:07 Uhr erzeugt wurde und unvollständig ist. Der neue Stick funktioniert aber erstmal.
Viele Grüße
Thomas

RaspberryMatic 3.51.6.20200420 @ RPi4 (2GB) mit RPI-RF-MOD & RS485 (HM-Wired)
Anbindungen: Viessmann, Resol, Velux, Harmony, Heytech, Sonoff, Shelly, Vorwerk
AddOns: CUxD mit Highcharts, ioBroker, HVL, pdetect, E-Mail, Drucken

Sven_A
Beiträge: 3081
Registriert: 26.01.2016, 08:14
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)
Wohnort: Renningen
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Automatisches Backup funktioniert seit ein paar Tagen nicht mehr

Beitrag von Sven_A » 15.05.2020, 08:02

"Schreibschutz" bei USB Sticks ohne Schreibschutzschalter ist eigentlich immer ein Defekt. Weg damit!

Benutzeravatar
blackhole
Beiträge: 2104
Registriert: 21.07.2015, 14:03
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal
Kontaktdaten:

Re: Automatisches Backup funktioniert seit ein paar Tagen nicht mehr

Beitrag von blackhole » 15.05.2020, 09:09

Das ist der Klassiker.

Der Stick ist gerade im Begriff den im Forum bekannten, weit verbreiteten und dennoch völlig unnötigen Heldentod Opfertod zu sterben (eine weitere Beschwerde diesbezüglich an eQ-3 kann sicherlich nicht schaden).

Auch RaspberryMatics schreiben per Default unnötigerweise USB-Sticks kaputt.

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 5796
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal
Kontaktdaten:

Re: Automatisches Backup funktioniert seit ein paar Tagen nicht mehr

Beitrag von jmaus » 15.05.2020, 10:03

blackhole hat geschrieben:
15.05.2020, 09:09
Das ist der Klassiker.
[...]
Auch RaspberryMatics schreiben per Default unnötigerweise USB-Sticks kaputt.
Das stimmt so seit der aktuellsten RaspberryMatic Version pauschal nicht mehr, denn seit der Version werden die Diagrammdaten nun zyklisch auf den angeschlossenen USB Stick geschrieben statt wie bisher direkt. Du solltest vielleicht mal das ChangeLog der aktuellen Version dir anschauen ;)
RaspberryMatic 3.51.6.20200420 @ ESXi mit ~170 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubGitHub Sponsors / PayPalTwitter

Benutzeravatar
blackhole
Beiträge: 2104
Registriert: 21.07.2015, 14:03
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal
Kontaktdaten:

Re: Automatisches Backup funktioniert seit ein paar Tagen nicht mehr

Beitrag von blackhole » 15.05.2020, 10:09

jmaus hat geschrieben:
15.05.2020, 10:03
Das stimmt so seit der aktuellsten RaspberryMatic Version pauschal nicht mehr, denn seit der Version werden die Diagrammdaten nun zyklisch auf den angeschlossenen USB Stick geschrieben statt wie bisher direkt.
Da bin ich aber mal gespannt. Die Anzahl der kaputten Sticks sollte dann ja deutlich zurückgehen.
jmaus hat geschrieben:
15.05.2020, 10:03
Du solltest vielleicht mal das ChangeLog der aktuellen Version dir anschauen
So sehr interessiert mich RM dann doch nicht. :wink:

jp112sdl
Beiträge: 5081
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 184 Mal
Danksagung erhalten: 398 Mal
Kontaktdaten:

Re: Automatisches Backup funktioniert seit ein paar Tagen nicht mehr

Beitrag von jp112sdl » 15.05.2020, 10:29

blackhole hat geschrieben:
15.05.2020, 09:09
Auch RaspberryMatics schreiben per Default unnötigerweise USB-Sticks kaputt.
jmaus hat geschrieben:
15.05.2020, 10:03
Das stimmt so seit der aktuellsten RaspberryMatic Version pauschal nicht mehr, denn seit der Version werden die Diagrammdaten nun zyklisch auf den angeschlossenen USB Stick geschrieben statt wie bisher direkt. Du solltest vielleicht mal das ChangeLog der aktuellen Version dir anschauen
blackhole hat geschrieben:
15.05.2020, 10:09
So sehr interessiert mich RM dann doch nicht.
RM interessiert dich so sehr, dass du sagst, sie schreibt USB Sticks kaputt.
Das Interesse verfliegt, sobald es eine Entwicklung in eine positive Richtung gibt.
So so :wink:

VG,
Jérôme

Benutzeravatar
blackhole
Beiträge: 2104
Registriert: 21.07.2015, 14:03
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal
Kontaktdaten:

Re: Automatisches Backup funktioniert seit ein paar Tagen nicht mehr

Beitrag von blackhole » 15.05.2020, 12:03

jp112sdl hat geschrieben:
15.05.2020, 10:29
RM interessiert dich so sehr, dass du sagst, sie schreibt USB Sticks kaputt.
Auch kaputt. Primär interessiert mich das bei der CCU3 mit Original-Firmware.

jp112sdl hat geschrieben:
15.05.2020, 10:29
Das Interesse verfliegt, sobald es eine Entwicklung in eine positive Richtung gibt.
Da verfliegt gar nichts. RM interessiert mich nicht so sehr, dass ich Changelogs lesen würde. Dem ist einfach so.
Das hat weder mit der schlechten Umsetzung von eQ-3 noch mit der positiven Entwicklung hier etwas zu tun.

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“