RaspberryMatic 3.51.6.20200621 – Neue Version

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Xel66
Beiträge: 7305
Registriert: 08.05.2013, 23:33
Wohnort: Nordwürttemberg
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: RaspberryMatic 3.51.6.20200621 – Neue Version

Beitrag von Xel66 » 27.07.2020, 19:24

Der Explorer kann auch nichts sehen. Da ist jetzt ein Linux-Filesystem drauf. Das kennt der nicht. Maximal der Inhalt der Bootpartition dürfte sichtbar sein.

Gruß Xel66
---------------------------------------------------------------------------------
358 Kanäle in 141 Geräten und 114 CUxD-Kanäle in 24 CUxD-Geräten:
274 Programme, 265 Systemvariablen und 144 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 3.51.6.20200420
Testsystem: CCU3 3.49.17
---------------------------------------------------------------------------------

Yrol1
Beiträge: 7
Registriert: 16.04.2020, 22:03
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: RaspberryMatic 3.51.6.20200621 – Neue Version

Beitrag von Yrol1 » 27.07.2020, 19:39

Danke, wenn ich aber die Original SD-karte aus dem Pi4 ziehe und am PC ansehe, sieht das so aus und ich kann diese Daten sehen. In meinem Fall hier gibt es aber eine Fehlermeldung, wie auf dem Screenshot gezeigt und die Karte wird garnicht erst beschrieben. Das funktioniert nicht mit balenaEtcher und auch nicht mit Win32DiskImager. Auf dem Adapter ist auch kein Schreibschutz eingeschaltet. Auf jeden Fall wird die Karte ja erreicht, weil sie danach aus Windows nicht mehr zu sehen ist. Mit einem Restorer kann ich sie wieder unter win10 sichtbar machen. Gibt es da noch Vorschläge?
Dateianhänge
files.jpg

Yrol1
Beiträge: 7
Registriert: 16.04.2020, 22:03
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: RaspberryMatic 3.51.6.20200621 – Neue Version

Beitrag von Yrol1 » 29.07.2020, 21:11

Problem gelöst. Ich habe 4 Imagingprogramme probiert. Das vierte ist Rufus-3.11. Damit hat es funktioniert. Ich kann die Files auch mit Win auf dem Stick sehen. Der Pi bootet auch problemlos.

slg60
Beiträge: 121
Registriert: 13.09.2017, 16:26
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: RaspberryMatic 3.51.6.20200621 – Neue Version

Beitrag von slg60 » 02.08.2020, 11:00

Bin jetzt seit 5 Tagen auf der von mir vorher genutzten Version 20200420 und seitdem habe ich keinerlei Probleme mehr mit nicht einschaltendem Licht etc. Ich denke das in der neuen Version etwas schief läuft.

Giotto
Beiträge: 54
Registriert: 20.11.2011, 21:23
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: RaspberryMatic 3.51.6.20200621 – Neue Version

Beitrag von Giotto » 02.08.2020, 12:29

Hallo zusammen,

ich hatte vor 8 Tagen auf die 3.51.6.20200613 runtergeflasht - war stabiler als die 621, aber leider immer noch stark verzögerte Lichtschaltungen im Zusammenhang mit Bewegungmeldern (via Script, nicht per Direktverknüpfung) etc.
Und je länger der Raspi lief, desto schlimmer wurden die Verzögerungen (mehrere Sekunden bei relativ geringem Dutycycle)...

Habe jetzt nochmal auf die 20200420 runtermigriert - mal sehen, ob die bei mir besser läuft (die war damals eigentlich recht stabil).

Zweites großes Problem: IP Wired
Und dann habe ich ja leider auch schon länger Probleme mit der Stabilität von IP wired (seit 4-5 RaspberryMatic Versionen).
Manchmal meldet der Raspi eine zu geringe Spannung an den IP-wired Modulen, während die Module selber 24,1 - 24,3V anzeigen... ?! Genug Leistung hat das 24V Netzteil...

Dachte, dass könnte die Lösung sein:
seimos:
der DRAP kann nur 100Mbit und scheint machmal bei der Autonegotiation rumzuzicken. Es bietet sich daher an, den fix auf 100Mbit zu stellen, wenn der Switch das unterstützt.
Ich habe nämlich auch ein durchgängiges 1GB Netzwerk.

Mein Raspi hängt direkt an einer Fritzbox. Bis zum DRAP geht es über zwei GBit Switches (Netgear ProSafe GS116) und einen Ubiquiti UAP-AC-PRO Wireless Access Point (nutze da den durchgeschleiften Port).
-> Habe vor ein paar Tagen einen billigen 100MBit Miniswitch direkt vor den DRAP gehängt. So richtig gut funktioniert das aber auch noch nicht :-(
Ich hatte gedacht, hauptsache 100MBit wegen das Autonegotiation-Problems vom DRAP...

Hatte schon öfters überlegt den Raspi vom Büro im 1.OG in den Keller zu verlagern (habe ja LAN-GW auf jeder Etage :-) ) - wäre das eventuell hilfreich, wenn weniger Switches zw. Raspi und DRAP sind?

Besten Dank im Voraus!

ciao, Jörg

deimos
Beiträge: 3654
Registriert: 20.06.2017, 10:38
Wohnort: Leimersheim
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 266 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic 3.51.6.20200621 – Neue Version

Beitrag von deimos » 02.08.2020, 13:14

Hi,

ich lese da jetzt 5 Switche zwischen Raspi und DRAP raus. Damit bist du dann schon außerhalb der 5-4-3-2-1 Regel, welche zwar weitgehend in Vergessenheit geraten ist, aber durchaus noch ihre Berechtigung hat. Problem einer solcher Kaskadierung ist es, dass die Paketlaufzeiten teilweise deutlich ansteigen. Wenn man noch bedenkt, dass der Ubiquiti AP das Switching in der CCU macht, dann wird schnell klar, dass dein Netz nicht ideal für Zeit kritische Dinge, wie Kommunikation zwischen CCU und DRAP ist.

Viele Grüße
Alex

nicolas-eric
Beiträge: 3261
Registriert: 07.01.2015, 23:26
Wohnort: Scheeßel
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: RaspberryMatic 3.51.6.20200621 –

Beitrag von nicolas-eric » 02.08.2020, 15:01

Hab vor 2 Wochen endlich Zeit fürs Update gehabt.
Seitdem Bleibt alle 1-2 Tage der Raspi hängen.
Programme etc. funktionieren zwar noch, aber Zugriff via Webui und auch ssh ist nicht mehr möglich. Auch die Mediola Apps bekommen keine Daten mehr. Pingen geht aber noch. Da hilft dann nur noch Stecker ziehen.
Hatte seitdem nichts verändert.
Alte MicroSD mit der Vorversion rein und es läuft wieder alles problemlos.

Giotto
Beiträge: 54
Registriert: 20.11.2011, 21:23
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: RaspberryMatic 3.51.6.20200621 – Neue Version

Beitrag von Giotto » 02.08.2020, 15:35

Hallo Alex,
deimos hat geschrieben:
02.08.2020, 13:14
ich lese da jetzt 5 Switche zwischen Raspi und DRAP raus.
Habe das gerade mal auf einen Switch (den 100MBit) geändert, indem ich den Raspi in den Keller umgezogen habe. Hatte ich immer schon mal überlegt, aber konnte mich nicht aufraffen... :-)

Die Kellertemperaturen werden dem Raspi sicher auch besser gefallen, als gerade die 28°C im Arbeitszimmer... *schwitz*

Wäre toll, wenn damit das IP Wired Problem bei mir der Vergangenheit angehören würde.
Danke für den Tipp!!!

ciao, Jörg

Benutzeravatar
homie_
Beiträge: 89
Registriert: 10.03.2016, 22:21

Re: RaspberryMatic 3.51.6.20200621 – Neue Version

Beitrag von homie_ » 02.08.2020, 17:22

Hallo,

habe schon länger keine Zeit mehr gehabt und bin nun von der 3.49.17.20200131 direkt auf die 3.51.6.20200621 umgestiegen.
Musste zwar noch mal neu starten, nun scheint alles zu laufen.
Nur vom Gefühl her läuft die webui aber langsamer als vorher.
Aber nun meine eigentliche Frage:
2 Türkontakte (HM-Sec-SCo) blinken bei Betätigung rot und ich wollte deshalb mal probieren sie neu anzulernen.
Auf der Anlernseite waren vorher 4 Felder (2 für ip und 2 für nicht ip Geräte).
Nun sehe ich nur noch eine Anlernfunktion für ip Geräte.
Hab ich da was verpasst? Hab schon ein bisserl in den Foren gesucht aber auf die schnelle nichts gefunden.

Danke für Eure Hilfe
LG
HOMIE_

Sven_A
Beiträge: 3184
Registriert: 26.01.2016, 08:14
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)
Wohnort: Renningen
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: RaspberryMatic 3.51.6.20200621 –

Beitrag von Sven_A » 03.08.2020, 08:26

nicolas-eric hat geschrieben:
02.08.2020, 15:01
Programme etc. funktionieren zwar noch, aber Zugriff via Webui und auch ssh ist nicht mehr möglich. Auch die Mediola Apps bekommen keine Daten mehr. Pingen geht aber noch. Da hilft dann nur noch Stecker ziehen.
Hatte seitdem nichts verändert.
Alte MicroSD mit der Vorversion rein und es läuft wieder alles problemlos.
Neue SD Karte, das wir bei mir mit einer die am sterben war auch schonmal so.

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“