VirtualDevices reagiert nicht und HMIPServer startet nicht

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Antworten
Stefan0875
Beiträge: 6
Registriert: 10.08.2016, 19:48

VirtualDevices reagiert nicht und HMIPServer startet nicht

Beitrag von Stefan0875 » 05.07.2020, 23:20

Hallo zusammen

ich hoffe hier kann mir jemand helfen.

Ich habe heute RaspberryMatic installiert und wollte von meiner CCU2 umziehen.

Jetzt habe ich zwei Probleme, wovon eines scheinbar von der CCU2 mit umgezogen ist.

Bereits dort kam im Webclient immer wieder die (wohl recht bekannte) Fehlermeldung dass "VirtualDevices" nicht mehr reagiert.
Das scheint auch der Grund zu sein, warum ich einige Einstellungen/Menüs nicht öffnen kann.
Das betrifft zum Beispiel "Allgemeine Einstellungen", "Kopplungen" und andere.

Was genau ist diese "VirtualDevice" Komponente?

Das zweite Problem ist das der Dienst HMIPServer nicht starten will. Hier kommt es nach einigen Minuten dann zu einem TimeOut.
Aktuell habe ich noch keine Homematic IP Komponenten im Einsatz.
Leider haben mir alte Threads zu beiden Themen nicht weiter geholfen.

Ich hänge mal die Logfiles "hmserver.log" und "messages" an.


Es wäre echt super, wenn mir jemand helfen könnte.
Dateianhänge
messages.txt
(1.36 MiB) 8-mal heruntergeladen
hmserver.log
(1.53 MiB) 7-mal heruntergeladen

Hütte
Beiträge: 452
Registriert: 08.02.2017, 11:08
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: VirtualDevices reagiert nicht und HMIPServer startet nicht

Beitrag von Hütte » 11.07.2020, 21:00

1. Frage: welche Hardware setzt du ein? Also, welchen Pi? Oder Tinkerboard? Oder virtuelle Umgebung? Und welches Funkmodul benutzt du?
2. Frage: welche RaspberryMatic Version ist im Einsatz?

VirtualDevices sind die virtuellen Taster, die standardmäßig in deiner Geräteliste auftauchen, mit denen du DirektVerknüpungen zu deinen Geräten erstellen kannst. Hast du entweder das "alte" kleine Funkmodul oder das "neue" Funkmodul, dann hast du 2x50 virtuelle Taster, 1x50 für klassische HM-Komponenten und 1x50 für HmIP-Komponenten. Sind dann Gateways für Hm-Wirded oder hmIP-Wired im Einsatz, dann kommen je Gateway noch einmal 50 virtuelle Tater dazu. Allerdings benötigts du für HmIP-Wired das neue Funkmodul. Benutzt du dagegen nur ein LAN-Gateway, das nur HM-Klassik kann, dann hast du auch keine virtuellen Taster für HmIP.

Die Fehlermeldung, dass VirtualDevices nicht erreichbar sind, bekomme ich selbst nur dann, wenn ich auf meinem Rechner die WebUI im Browser geöffnet habe und mein Rechner die Netzwerkverbindung verliert, z.B. durch StandBy des Rechners, da dann die WebUI nicht mehr in der Lage ist, die Zentrale zu prüfen. Wenn ich dann den Cache leere und die Seite aktualisiere, dann ist wieder alles in Ordnung. Bekommst du auch nach einem Refresh der Seite weiterhin die Fehlermeldung?

jp112sdl
Beiträge: 5876
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 256 Mal
Danksagung erhalten: 520 Mal
Kontaktdaten:

Re: VirtualDevices reagiert nicht und HMIPServer startet nicht

Beitrag von jp112sdl » 11.07.2020, 21:20

Hütte hat geschrieben:
11.07.2020, 21:00
VirtualDevices sind die virtuellen Taster, die standardmäßig in deiner Geräteliste auftauchen
VirtualDevices sind die INT-Geräte bei der Bildung von (Heizungs)gruppen (Einstellungen->Gruppen).
Bildschirmfoto 2020-07-11 um 21.22.37.png
Die virtuellen Taster sind nur "virtuelle Kanäle"

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

Stefan0875
Beiträge: 6
Registriert: 10.08.2016, 19:48

Re: VirtualDevices reagiert nicht und HMIPServer startet nicht

Beitrag von Stefan0875 » 12.07.2020, 20:04

Ich habe einen PI3 mit dem neueren, großen Funkmodul und die aktuellste Version von RaspberryMatic.

Wie ich jetzt auch raus gefunden habe sind die Virtual Devices tatsächlich die Gruppen.
Ich habe eine Gruppe eingerichtet, drei Heizkörper Thermostate und ein Wandthermostat.

Ich habe wirklich viel versucht um diese Gruppe zu löschen und den Fehler weg zu bekommen.
Leider ohne Erfolg.

Es wäre klasse wenn mir hier jemand helfen könnte.
Ich will unbedingt vermeiden von null anfangen zu müssen, vor allem möchte ich nicht alle Geräte neu anlernen müssen.

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“