Riesen Probleme mit Raspberrymatic, nix geht mehr.

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

justl82
Beiträge: 126
Registriert: 23.03.2015, 16:55
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Riesen Probleme mit Raspberrymatic, nix geht mehr.

Beitrag von justl82 » 20.07.2020, 13:19

Hi Leute, großes Problem zur Zeit mit HM bzw. Raspberrymatic. Vorweg, ich hatte das Problem vor einem halben Jahr schonmal. Also ich habe eine Raspberrymatic mit der Version vom 20.04 am laufen, und was soll ich sagen es geht nichts mehr bei mir. Aus heiterem Himmel gab es nur noch Kommunikationsprobleme, sind nun schon 17 Geräte und es werden mehr. Habe schon neu gestarted, habe auch schon die regahss neu gestarted hat aber alles nichts gebracht. Dann alles neu aufgeseztz und mein Backup eingespielt, dass gleiche Problem weiter. Wo das Problem vor einem halben Jahr schonmal war habe ich dann auch die faxen dicke gehabt und mir eine richtige CCU3 geholt, und das Problem war dann weg. Ich habe dann an der CCU3 das Raspberrymatic darüber installiert ich depp, und nun wieder das gleiche. Nun bekommen ich aber die originale FW nicht mehr installiert, bricht immer ab beim installieren. Habt ihr eine Idee, ich werde es auch nochmal in HM-Forum schreiben, kann nicht sein das es immer nur probleme mit HM gibt, habe aber schon zu viel reingesteckt um dann was anderes zu machen. LG

cmjay
Beiträge: 1007
Registriert: 19.09.2012, 10:53
System: CCU
Wohnort: Jottweedee
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Riesen Probleme mit Raspberrymatic, nix geht mehr.

Beitrag von cmjay » 20.07.2020, 13:41

Vielen Dank für Ihr Interesse an Homematic Produkten. Unser Fachpersonal wird Ihre detaillierte und präsize Fehlerbeschreibung analysieren und sich dann gegebenenfalls wieder bei Ihnen melden. Oder auch nicht.
Es kann leider nicht ganz ausgeschlossen werden, dass ich mich irre.

ACHTUNG! Per Portweiterleitung aus dem Internet erreichbare CCU-WebUI ist unsicher! AUCH MIT PASSWORTSCHUTZ! Daher: Portweiterleitung deaktivieren!

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 5993
Registriert: 17.02.2015, 14:45
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 336 Mal
Kontaktdaten:

Re: Riesen Probleme mit Raspberrymatic, nix geht mehr.

Beitrag von jmaus » 20.07.2020, 13:52

justl82 hat geschrieben:
20.07.2020, 13:19
Hi Leute, großes Problem zur Zeit mit HM bzw. Raspberrymatic. Vorweg, ich hatte das Problem vor einem halben Jahr schonmal. Also ich habe eine Raspberrymatic mit der Version vom 20.04 am laufen, und was soll ich sagen es geht nichts mehr bei mir. Aus heiterem Himmel gab es nur noch Kommunikationsprobleme, sind nun schon 17 Geräte und es werden mehr. Habe schon neu gestarted, habe auch schon die regahss neu gestarted hat aber alles nichts gebracht. Dann alles neu aufgeseztz und mein Backup eingespielt, dass gleiche Problem weiter. Wo das Problem vor einem halben Jahr schonmal war habe ich dann auch die faxen dicke gehabt und mir eine richtige CCU3 geholt, und das Problem war dann weg. Ich habe dann an der CCU3 das Raspberrymatic darüber installiert ich depp, und nun wieder das gleiche. Nun bekommen ich aber die originale FW nicht mehr installiert, bricht immer ab beim installieren. Habt ihr eine Idee, ich werde es auch nochmal in HM-Forum schreiben, kann nicht sein das es immer nur probleme mit HM gibt, habe aber schon zu viel reingesteckt um dann was anderes zu machen. LG
Nun schonmal vorweg: das es generell an RaspberryMatic liegt wage ich jetzt erst einmal zu bezweifeln - das war zu erwarten, oder? :D

Und leider ist deine Fehlerbeschreibung ("es geht nichts mehr bei mir") nicht sehr spezifisch und das klingt eher danach das du sehr frustriert bist und halt nicht weiter weisst. Das kann man natürlich vollkommen verstehen und ich denke da waren wir alle mal mehr oder weniger. Jetzt aber einen Rundumschlag zu tätigen und mit der Brechstange vorgehen zu wollen hilft leider mitunter nur sehr bedingt. Und wenn man so liest was du so vor einem halben Jahr alles gemacht hast um das damalige Problem zu lösen klingt das leider sehr nach einer sehr willkürlichen Vorgehensweise und es hat vielleicht auch nur deshalb nur kurzfristig geholen weil du eben nur die Symptome damals bekämpft hast anstatt der eigentlichen Ursache auf den Grund zu gehen.
Meist ist es eben so das in 90% der Fälle mit auflaufenenden und immer mehr werdenden Kommunikationsstörungen ein Nutzerfehler vorliegt und diese meist auf eine ungünstige bis hin zu falscher Programmierung von Geräteverknüpfungen hinweisen die letzendlichen den DutyCycle der Zentrale selbst bis ins unermessliche steigen lassen oder aber der DutyCycle der Geräte untereinander auch zu hoch wird und diese die Kommunikation einstellen (vielleicht auch weil sie unter sterbenden Batterien leiden).

Um dir also effizient helfen zu können wäre es sehr hilfreich wenn du etwas detaillierter beschreiben könntest was denn genau dein Problem ist, wie es sich äußert und was du so in den jeweiligen Logfiles für hinweise selbst findest die auf ein generelles Problem mit RaspberryMatic hindeuten könnten. Denn nur so – mit einer systematischen Vorgehensweise beginnend bei der Beschreibung deiner Probleme - kann dir längerfristig auch geholfen werden.
RaspberryMatic 3.51.6.20200621 @ ESXi mit ~180 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubGitHub Sponsors / PayPalTwitter

dtp
Beiträge: 8589
Registriert: 21.09.2012, 08:09
System: CCU
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 213 Mal

Re: Riesen Probleme mit Raspberrymatic, nix geht mehr.

Beitrag von dtp » 20.07.2020, 13:52

Hätte man mit etwas Eigenrecherche vermutlich auch gefunden. Klick!

By the way, ich kann mir schwerlich vorstellen, dass das Problem an der RaspberryMatic liegt, aber Versuch macht bekanntlich kluch. 8)
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

justl82
Beiträge: 126
Registriert: 23.03.2015, 16:55
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Riesen Probleme mit Raspberrymatic, nix geht mehr.

Beitrag von justl82 » 20.07.2020, 14:13

@jmaus Danke erstmal für deine Hilfe, ich glaube auch nicht das es ein generelles Problem von Raspberrymatic ist, und ich finde echt Klasse was du geschaffen hast. Mein Problem ist das in der Nacht von Samstag auf Sonntag aufeinmal immer mehr Kommunikationsfehler kamen, ein Gerät nach dem anderen kam dazu, mal eins am Tag kann ja mal passieren, aber nicht so viele. Bin jetzt bei vierzehn Geräten, aber wenn ich jetzt ein neues auswähle um etwas zu verstellen ist das dann das nächste was nicht zu erreichen ist. Der DC liegt bei nur 12%, und der DC Lgw bei 1% das finde ich jetzt micht viel.
Ich habe mauch schon ein älteres Backup mal als Test installiert und da ist es auch, ich dachte erst das irgendein Programm schuld daran sein könnte und trotzdem das gleiche. Logs auslesen weiß ich nicht wo und wie, ich verlasse mich ja darauf das es so funktioniert, habe eben keine Zeit mich den ganzen Tag damit zu beschäftigen wenn man Frau und Kinder hat. Ich weiß das es nicht deine Schuld ist, deswegen dachte ich mir so, versuche es doch mal mit der originalen CCU3-FW.

@dtp Hatte ich schon gefunden, die datei war aber nicht verfügbar was sie ja jetzt ist.

LG

LibertyX
Beiträge: 719
Registriert: 10.11.2012, 19:47
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)
Wohnort: RP
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Riesen Probleme mit Raspberrymatic, nix geht mehr.

Beitrag von LibertyX » 20.07.2020, 14:31

Ich hatte mal ein ähnliches Verhalten meiner CCU viele Kommunikationsstörungen aber DC eher niedrig

Ursache war ein defektes USB Kabel wodurch der PI wohl eine zu geringe Spannung abbekam.
RaspberryMatic (3.51.6.20200613) @RPI3 | 56 HM 1 HMIP Gerät(e) und 4 CUxD-Geräte (2.4.3) | iobroker.pro - CCU-Historian (2.4.0)

justl82
Beiträge: 126
Registriert: 23.03.2015, 16:55
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Riesen Probleme mit Raspberrymatic, nix geht mehr.

Beitrag von justl82 » 20.07.2020, 14:34

@LibertyX Guter Ansatz aber denke ich eher nicht.

Habe jetzt mal als Test alle Programme gestoppt und neu gestartet. Jetzt ist der DC bei 4/1% also nix. Wenn ich einen Aktor schalten will kommt der sofort als gestört, versuche ich den nächsten das gleiche usw.

LG

Xel66
Beiträge: 7306
Registriert: 08.05.2013, 23:33
Wohnort: Nordwürttemberg
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Riesen Probleme mit Raspberrymatic, nix geht mehr.

Beitrag von Xel66 » 20.07.2020, 14:49

Hast Du einen FSI16 im System? Mach den mal spannungslos. Allerdings ist dieser mit seinem Funkverhalten eher ein Duty Cycle-Treiber. Oder Dein Nachbar hat einen solchen und blockiert Dir den Funkkanal (oder ein drahtloser Kopfhörer oder anderes Gerät wie Wetterstation u.ä.). Die Nutzung des Frequenzbereichs ist nicht exklusiv. Darum gibt es ja auch die Duty Cycle- Überwachung um die Vorschriften einzuhalten.

Gruß Xel66
---------------------------------------------------------------------------------
358 Kanäle in 141 Geräten und 114 CUxD-Kanäle in 24 CUxD-Geräten:
274 Programme, 265 Systemvariablen und 144 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 3.51.6.20200420
Testsystem: CCU3 3.49.17
---------------------------------------------------------------------------------

justl82
Beiträge: 126
Registriert: 23.03.2015, 16:55
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Riesen Probleme mit Raspberrymatic, nix geht mehr.

Beitrag von justl82 » 20.07.2020, 14:52

@Xel66 Nee eigentlich nicht, nur so einen Temperaturfühler von Jerome, also so einen HM-Nachbau.

LG

Xel66
Beiträge: 7306
Registriert: 08.05.2013, 23:33
Wohnort: Nordwürttemberg
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Riesen Probleme mit Raspberrymatic, nix geht mehr.

Beitrag von Xel66 » 20.07.2020, 14:54

Mit einem Gerät hast Du solche DC-Werte? Dann stimmt irgendwas gewaltig nicht. Ach nee, 17 und steigend (gerade gelesen). Wird Dir wohl nichts andere übrig bleiben, als strukturiert vorzugehen. Erst mal in der Programmliste schauen, welche Programme häufig getriggert werden.

Gruß Xel66
Zuletzt geändert von Xel66 am 20.07.2020, 14:57, insgesamt 1-mal geändert.
---------------------------------------------------------------------------------
358 Kanäle in 141 Geräten und 114 CUxD-Kanäle in 24 CUxD-Geräten:
274 Programme, 265 Systemvariablen und 144 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 3.51.6.20200420
Testsystem: CCU3 3.49.17
---------------------------------------------------------------------------------

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“