Mediola AIO Gateway 6mini an Raspmatic anlernen

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Fonzo
Beiträge: 3550
Registriert: 22.05.2012, 08:40
System: CCU
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 165 Mal

Re: Mediola AIO Gateway 6mini an Raspmatic anlernen

Beitrag von Fonzo » 06.10.2020, 11:03

manfredh hat geschrieben:
06.10.2020, 09:11
Du hast den Konjunktiv in meiner Aussage gesehen / verstanden?
Das könnte habe ich gelesen, verstanden wie man zu Deinen persönlichen Schlußfolgerungen aus dem Datenblatt kommen kann aber nicht.
manfredh hat geschrieben:
05.10.2020, 17:31
Wenn man das Datenblatt des Gateway liest, könnte man auf das schmale Brett kommen, dass die Kontaktaufnahme mit einer CCU möglich ist:
Vielleicht mag das ja auch unklar im Datenblatt vom Hersteller formuliert sein, aber an sich steht da ja drinnen, dass man das AIO Gateway entweder über IQONTROL NEO oder alternativ über NEO ansteuern bzw. einrichten kann. Da der NEO Server auf einer CCU3 / RaspberryMatic nur aktiviert werden muss, wenn man diesen denn nutzten will, ist auch eine Kontaktaufnahme von der CCU3 / RaspberryMatic einfach über ein NEO Plugin möglich, im Fall eines AIO Gateways eben direkt aus dem NEO Server zum AIO Gateway über das NEO Plugin AIO Gateways.
Im Datenblatt steht auch das NEO mit einer Vielzahl optionaler NEO Plugins erweitert werden kann, daher kann man das wenn man denn will auch über andere NEO Plugins ansteuern. Ich steuere mein AIO Gateway über IP-Symcon an und nutzte daher für NEO auch das NEO Plugin IP-Symcon.
manfredh hat geschrieben:
05.10.2020, 17:31
UNTERSTÜTZTE FUNK-KOMPONENTEN* / IR
Da das AIO Gateway als IR / Funkwandler dient, kannst Du also alle am AIO angelernten Funkgeräte auch per IR schalten oder aber der andere Weg Du löst mit einem Funktaster, in dem Fall Homematic IP ein IR Signal aus um z.B. den TV einzuschalten.
manfredh hat geschrieben:
05.10.2020, 17:31
Funk-Standards Homematic | Homematic IP
Da im AIO Gateway der Orginal Chip von e-Q3 für Homematic IP verbaut ist, macht das keinen Unterschied, die Geräte kannst Du von einem AIO Gateway genauso ansteuern, wie von einem Homematic IP Access Point auch.
manfredh hat geschrieben:
05.10.2020, 17:31
Bei der Lektüre des Anwenderhandbuches wird - zumindest mir - aber schnell klar, dass sich am Gateway allenfalls Homematic Aktoren und Sensoren anlernen lassen. Die Steuerung derselben erscheint mir aber recht kryptisch und mglw. unvollständig (Statusabfragen, Rückmeldungen?).
Wie Du aus dem Datenblatt zu dem Schluss kommst, dass die Steuerung von Homematic IP krytisch oder unvollständig sein sollte, erschließt sich mir nicht. Da es der gleiche Chipsatz von e-Q3 ist, unterscheidet sich das vom Grundsatz nicht von einem Homematic IP Access Point. Der Anlernvorgang ist der Gleiche über QR Codes, Rückmeldung ist wie bei Homematic IP üblich bei allen Geräten vorhanden und kryptisch ist da an sich auch nichts, da über IQONTROL NEO sofort eine Ansteuerung möglich ist. Man muss lediglich das Gerät einem Raum zuordnen.
manfredh hat geschrieben:
05.10.2020, 17:31
Aber wie auch immer, das Ansinnen des TE ist keinesfalls Plug & Play. Eher Bastel & Frickel für sehr Fortgeschrittene.
Das hängt einzig und alleine davon ab ob man denn unbedingt was basteln will bzw. eben kein Geld ausgeben will.
Wenn man kein Geld ausgeben will, bleibt es einem nicht erspart alle Homematic IP Geräte einmal von RaspberryMatic abzulernen, da nun mal Homematic IP Geräte nur an einer Zentrale betrieben werden können. Wenn Du die Homematic IP Geräte dann am AIO Gateway angelernt hast, dann hast Du auf dem AIO Gateway auch kein frickeln mehr, das wird dort nämlich dann einfach mit allen angelernten Geräten auf dem AIO Gateway verknüpft. Und wenn man sich denn entschieden hat auf Seiten von Homematic IP mit RaspberryMatic zu basteln dann kann man den Weg entweder konsequent zu Ende gehen und eben einfach einen HTTP Request verschicken. Wenn einem das zu viel basteln ist, besteht ja immer noch die Möglichkeit das auf einfache Weise über den NEO Server auf RaspberryMatic zu lösen, der Weg ist dann zwar sehr simpel und kein basteln, kostet aber eben Geld. Oder man nutzt eben externe Systeme, die ein AIO Gateway ansteuern, auch dann muss man nicht basteln, sondern einfach eine Verknüpfung zwischen Taster und zu schaltendem Gerät anlegen.

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“