LanGateway mit RPI-RF-MOD?

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Antworten
Patt
Beiträge: 111
Registriert: 25.05.2017, 01:24
Hat sich bedankt: 4 Mal

LanGateway mit RPI-RF-MOD?

Beitrag von Patt » 14.10.2020, 00:40

Hallo,

sorry ich habe jetzt versucht das raus zu finden, blick es aber nicht wirklich :-)

Kann man mit RPI-RF-MOD auch ein Gateway mit Raspberrymatic machen, damit man auch HM IP Geräte besser erreichen kann?
oder muss ich tatsächlich zusätzlich den HMIP Gateway separat irgendwo hin hängen? Wäre ja total bescheuert.

Danke.

Grüße

Benutzeravatar
Black
Beiträge: 3350
Registriert: 12.09.2015, 22:31
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Wegberg
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 287 Mal
Kontaktdaten:

Re: LanGateway mit RPI-RF-MOD?

Beitrag von Black » 14.10.2020, 08:19

Nette Idee, aber geht nicht....

Was eventuell (bald) gehen würde:
Anstatt den verhau lan-gateway und hap jeweils zusammen an x Stellen hinzuhängen. Wenn du virtualisierte rmatiks einsetzt kann man anstatt der Kombi langateway und hap jeweils ein eth Modul von Alex mit funkmodul an jeweils eigener Instanz von rmatk nehmen. Diese gekoppelt über Austausch remoteapi bzw mit middlewares, die mehrere ccuen koppeln können. Hier den advertising freien, Anschaffungskosten freien und nicht mit laufenden SUS kosten belasteten tip, dann noch eine Instanz des kostenlosen IoBroker laufen zu lassen, der beherrscht das verknüpfen von x ccuen

Black
Die Wahrheit ist ein Chor aus Wind
Meine Seite, ok noch bisschen im Aufbau

RaspberryMatic 3.53.30.20200919 mit Groundplane Antennenmod
jede Menge Sensoren und Aktoren, Logamatic 2107 Gateway zum Buderus Kessel
ioBroker unter ProxMox auf NUC als Hauptsteuersystem und Visualisierung
Script Time Scheduler V1.3
Howto - AstroSteuerung über Zeitmodul flexibel mit Offset / spätestens, frühestens
SDV 4.05.01E Scripteditor und Objektinspektor

technical contribution against annoying advertising

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“