Steigender Dutycycle, Absturz, Neustart....Was tun?

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Antworten
Ja.rod
Beiträge: 40
Registriert: 15.12.2012, 08:18

Steigender Dutycycle, Absturz, Neustart....Was tun?

Beitrag von Ja.rod » 17.10.2020, 09:59

Hallo zusammen,
Ich habe folgendes Problem mit meiner Installation (PI3, Image 3.51.xx, altes Funkmodul):
Alles begann mit dem Update auf 3.53.xx. Plötzlich ging garnichts mehr. Ich habe es zuerst auf eine defekte SD geschoben. Gut eine neu besorgt, 3.53.xx aufgespielt, Backup eingespielt, zwar vom Mai 2019, ging aber. Anschließend konnte keine Verbindung mehr zu meinen Schaltsteckdosen HMIP-PS hergestellt werden, alle andern IP-Geräte waren aber verfügbar. 2 von 5 konnte ich reseten (daß bei den anderen kein Reset möglich war lag wohl an meinen Einstellungen), die ich zurücksetzen konnte haben sich dann ohne weitere Eingriffe wieder verbunden, die anderen weiterhin nicht.
Egal welches Image ich habe, bin wieder zurück auf 3.51.xx, der Dutycycle steigt stetig an, dann ist "eine Komponente" nicht mehr erreichbar, bis hin zum Absturz und anschließenden Neustart.
Könnt ihr mir sagen was ich tun kann, damit es alles wieder so smooth läuft wie davor? Braucht ihr noch weitere Infos, Logs # etc.?

Gruß
Ja.rod

Benutzeravatar
AndiN
Beiträge: 2556
Registriert: 10.06.2015, 08:54
Wohnort: Hennef
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Steigender Dutycycle, Absturz, Neustart....Was tun?

Beitrag von AndiN » 17.10.2020, 10:37

Hallo

das doofe DC Thema (deswegen doof, weil man nicht sehen kann woher er kommt und nur durch Try-and-Error der Sache auf den Grund gehen kann.

Bei einem hohen DC gibt es eigentlich (lasse mich gerne korrigieren) immer drei mögliche Hauptursachen (dann müsste aber eine alte Sicherung das Problem lösen. Es sei denn Du hast einen defekten Aktor oder einen Störsender):


1.) Fehler in einem Programm die einen Loop auslösen oder Atoren schalten, die schon geschaltet sind. (dann würde evtl. auch ein altes Image den DC reduzieren, weil dann der Fehler nicht drin war. Haben sich äußerlichen Bedingungen geändert kann aber auch jetzt ein Programm verrückt spielen, was auch in einer alten Sicherung schon drin war. Bsp: Heizperiode und jetzt läuft permanent ein Programm, was die Heizung an und ausschaltet, was im Sommer nicht zum tragen kam)
=> Daher ALLE Programme deaktivieren

2.) Störsender in Form von einem batteriebetriebenen Sender
=> Daher mal zum Test aus allen batteriebetriebenen Sendern die Batterien entfernen

Eine Stunde warten (die Maßnahmen wirken erst nach sechzig Minuten)

Sollte das nicht klappen:

3.) Alle Aktoren stromlos machen und wieder eine Stunde warten

Wenn der DC bei einem der Schritte nach einer Stunde runter gegangen ist, kann man nur mit dem alten Spiel "Ich denke mir eine Zahl aus und du musst raten" vorgehen. D.h. Du schaltest die Hälfte wieder zu (Programme oder Aktoren) und wenn der DC nach einer Stunde unten bleibt, dann von der anderen Hälfte wieder die Hälfte usw.

Sobald der DC wieder hoch geht weißt Du in welchem Segment ein fehlerhaftest Programm oder ein Störsender / defekter Aktor ist.

Aber das ist nur ein Ansatz und vielleicht hat hier noch wer einen anderen Tipp.

Z.B. das Logging zu ändern, weil im Log mehr zu erkennen ist.

(OT) Glaube wen es mal den Punkt "Wie setzt sich der DC zusammen?" rein kommt wird es für viele erheblich ruhiger (entspannter)? Wenn man betroffen ist, bekommt man schnell graue Haare und schlechte Laune :-( (/OT)

Wünche Euch Allen ein schönes Wochenende

Andi
Andi (Greenhorn)

Letzter Reboot: 20.09.20 => FW Update (Uptime-Rekord: 153 Tage)
Systeminfos: Raspberry Firmware: 3.53.30.20200919, 131 Geräte
System angebunden: 3 Roomba 650 - Sprachausgabe via Home24 Media - Pocket Control
- Zentrale: Asus TF103 mit Home24 Tablet
Addons: Drucken 2.1 - HQ WebUI 2.5.7 - XML-API 1.20 - CUx-Daemon 2.4.4 - E-Mail 1.6.8c - hm_pdetect 1.7 - VPN cloudmatic
Diverse Links

Ja.rod
Beiträge: 40
Registriert: 15.12.2012, 08:18

Re: Steigender Dutycycle, Absturz, Neustart....Was tun?

Beitrag von Ja.rod » 17.10.2020, 10:52

Hier noch eine Ergänzung:
Es taucht immer das Fenster "Hmip-RF" mit dem Text das eine Komponente der Zentrale nicht mehr reagiert.

Programme laufen bei mir auf Der Zentrale nicht ab, ich habe alles auf iobroker ausgelagert. An dieser Verbindung kann es aber nicht liegen, da ich sie schon testweise mal deaktiviert habe.

Wie gesagt, alles lief seit Jahren in dieser Konfiguration super, bis ich das Update auf 3.53.xx gemacht habe...Das ist die einzige Änderungen.

Gruß
Ja.rod

Benutzeravatar
gleixners
Beiträge: 35
Registriert: 16.09.2020, 12:09
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)

Re: Steigender Dutycycle, Absturz, Neustart....Was tun?

Beitrag von gleixners » 17.10.2020, 11:52

Auch wenn ich Dir vom technischen her nicht wirklich helfen kann .... ich hatte genau das selbe Problem.

viewtopic.php?f=65&t=60972

Ließ sich weder durch Tausch von Pi oder Funkmodul noch durch cleanes Image oder eingespieltes Backup reparieren.

Das „lustige“ daran war dann das ich nach etlicher Zeit, die durch testen und Raumproblemen vergangen war, eine „wundersame Selbstheilung“ hatte und jetzt alles wieder stabil läuft.

Allerdings habe ich keine Ahnung warum das so ist ❓
Aber Hauptsache es geht wieder 😉
RaspMatic 3.53.30.20200919 mit 54 HM-IP Geräten,
OpenHab2.5.9,
In der Hausautomation integriert ... Wärmepumpe, PV-Alage mit Puffer, div. Lichtschalter (Sonoff mit Tasmota),
div. ESP8266 mit Tasmota, RasenRobbi, StaubsaugRobbi, Rauchmelder, Themperatur/Luftfeuchte, Wetterstation, Gartengießanlage, div. LED Streifen mit ESP8266, Aquarium

Ja.rod
Beiträge: 40
Registriert: 15.12.2012, 08:18

Re: Steigender Dutycycle, Absturz, Neustart....Was tun?

Beitrag von Ja.rod » 17.10.2020, 14:08

Dann werde ich es einfach mal laufen lassen., habe sowieso nicht die Muse mich darum zu kümmern...

Gruß
Ja.rod

Ja.rod
Beiträge: 40
Registriert: 15.12.2012, 08:18

Re: Steigender Dutycycle, Absturz, Neustart....Was tun?

Beitrag von Ja.rod » 17.10.2020, 15:11

Das Problem scheint sich auf die HM-IP -Komponente zu beschränken. Der entsprechende Adapter bei iobroker hat auch keine Verbindung, "normales" HM hat das Problem nicht.

Gruß
Ja.rod

Benutzeravatar
gleixners
Beiträge: 35
Registriert: 16.09.2020, 12:09
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)

Re: Steigender Dutycycle, Absturz, Neustart....Was tun?

Beitrag von gleixners » 17.10.2020, 21:04

Bei mir waren es alles nur HM-IP Geräte.
Habe nur diese 😉
RaspMatic 3.53.30.20200919 mit 54 HM-IP Geräten,
OpenHab2.5.9,
In der Hausautomation integriert ... Wärmepumpe, PV-Alage mit Puffer, div. Lichtschalter (Sonoff mit Tasmota),
div. ESP8266 mit Tasmota, RasenRobbi, StaubsaugRobbi, Rauchmelder, Themperatur/Luftfeuchte, Wetterstation, Gartengießanlage, div. LED Streifen mit ESP8266, Aquarium

Ja.rod
Beiträge: 40
Registriert: 15.12.2012, 08:18

Re: Steigender Dutycycle, Absturz, Neustart....Was tun?

Beitrag von Ja.rod » 18.10.2020, 20:18

Das ärgerliche ist nur, dass nahezu keine Steuerung mehr möglich ist. Sobald ich nur die Web-UI nur "schief" anschaue stürzt sie ab...Die Zimmer sind warm, was wollen Kinder und Frau mehr :wink: .
Ich hoffe, daß es sich von alleine gibt.

Schönen Abend
Ja.rod

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“