Klappt mein Vorhaben so?

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

frad
Beiträge: 62
Registriert: 14.06.2012, 11:09
Hat sich bedankt: 1 Mal

Klappt mein Vorhaben so?

Beitrag von frad » 01.11.2020, 20:05

Hallo,

ich habe eine CCU2 und einen defekten LAN Gateway (HM-CFG-LAN). Die Aktoren auf dem LAN Gateway sind mittels Sicherheitsschlüssel fest gebunden. Den Schlüssel habe ich natürlich. Aber ich kann ja nicht mehr ablernen mit dem defekten LAN Gateway. NUn kam mir die Idee, ich könnte ja meinen Raspi 3 zu einer Zentrale machen und dann dort den bekannten Sicherheitsschlüssel vergeben und die Aktoren dort lauffähig machen und dann ablernen.

Danach kann ich sie an der CCU2 anlernen.

Die Frage nun - welchen Bausatz soll ich da am besten nehmen? Bin ich mit dem Raspi und dem Baussatz dann sogar besser bedient als mit der CCU2?

Hier sind ja die Voraussetzungen gut erklärt - die Module jedoch kann ich nur schwer entscheiden, welches da das beste ist:

https://github.com/jens-maus/RaspberryM ... ssetzungen

Folgende sind bei mir jetzt in die Auswahl gefallen:
...raspberrymaticshop.de...
...raspberrymaticshop.de...

Interessante Diskussionen zur Antenne: https://de.elv.com/forum/verbesserte-fu ... raxis-6253

Was meint ihr zu meinem gesamten Vorhaben?

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 6624
Registriert: 17.02.2015, 14:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 508 Mal
Kontaktdaten:

Re: Klappt mein Vorhaben so?

Beitrag von jmaus » 01.11.2020, 20:15

Weil ich hier in diesem Beitrag Links zum Hardwareanbieter "raspberrymaticshop.de" finde (die ich aus Werbegründen entfernt habe), bitte ich doch einmal meine folgenden Hinweise/Kommentare zu diesem Anbieter zur Kenntnis zu nehmen:

viewtopic.php?f=65&t=61884#p612687

In diesem Beitrag findet man dann auch in der darauf folgenden Diskussionen mehr Hintergrundinfos.
RaspberryMatic 3.53.34.20201121 @ ESXi, ~190 Hm-RF/HmIP-RF/HmIPW Geräte, ioBroker – RaspberryMatic GitHub Projekt / Twitter

frad
Beiträge: 62
Registriert: 14.06.2012, 11:09
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Klappt mein Vorhaben so?

Beitrag von frad » 01.11.2020, 20:18

Wusste ich nicht - danke.

Also bin ich wie immer bei Elv am besten aufgehoben.

Stellt sich für mich immer noch die Frage - welches Modul?

Ansonsten ist alles top beschrieben!!! Respekt dafür

frad
Beiträge: 62
Registriert: 14.06.2012, 11:09
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Klappt mein Vorhaben so?

Beitrag von frad » 01.11.2020, 20:22

Ich muss noch ergänzen, dass ich ein Qnap Nas habe. Vielleicht ändert sich dadurch die Strategie des ganzen Vorhabens

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 6624
Registriert: 17.02.2015, 14:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 508 Mal
Kontaktdaten:

Re: Klappt mein Vorhaben so?

Beitrag von jmaus » 01.11.2020, 20:27

frad hat geschrieben:
01.11.2020, 20:22
Ich muss noch ergänzen, dass ich ein Qnap Nas habe. Vielleicht ändert sich dadurch die Strategie des ganzen Vorhabens
Na wenn du das hast und das über ausreichend Resourcen und der Möglichkeit der Nutzung der "QNAP Virtualization Station" verfügt würde ich in der Tat zur Nutzung eines RPI-RF-MOD Funkmodules in Kombination eines HB-RF-USB-2 raten und dann das Funkmodul eben via USB an die QNAP Station anschliessen.
RaspberryMatic 3.53.34.20201121 @ ESXi, ~190 Hm-RF/HmIP-RF/HmIPW Geräte, ioBroker – RaspberryMatic GitHub Projekt / Twitter

Hütte
Beiträge: 622
Registriert: 08.02.2017, 11:08
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Klappt mein Vorhaben so?

Beitrag von Hütte » 01.11.2020, 20:28

frad hat geschrieben:
01.11.2020, 20:05
Hallo,

ich habe eine CCU2 und einen defekten LAN Gateway (HM-CFG-LAN). Die Aktoren auf dem LAN Gateway sind mittels Sicherheitsschlüssel fest gebunden. Den Schlüssel habe ich natürlich. Aber ich kann ja nicht mehr ablernen mit dem defekten LAN Gateway. NUn kam mir die Idee, ich könnte ja meinen Raspi 3 zu einer Zentrale machen und dann dort den bekannten Sicherheitsschlüssel vergeben und die Aktoren dort lauffähig machen und dann ablernen.

Danach kann ich sie an der CCU2 anlernen.

...
Meinst du den Sicherheitsschlüssel des LAN-Gateways? Ich vermute mal eher, dass dieser Schlüssel dazu da ist, das LAN-Gateway mit deiner Zentrale zu verbinden. Oder meinst du den Systemsicherheitsschlüssel, der unter "Systemsteuerung" -> "Sicherheit" eingetragen ist.

Hast du mal versucht, über "Systemsteuerung" -> "LAN-Gateway Konfiguration" eine Komponente, die bisher dem Gateway zugeordnet war, wieder der Zentrale zuzuordnen?

frad
Beiträge: 62
Registriert: 14.06.2012, 11:09
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Klappt mein Vorhaben so?

Beitrag von frad » 01.11.2020, 20:30

Hi, habe den Lan Gateway nicht mit der ccu2 betrieben. Sondern alleine mit einem Windows Bidcos Service. Und dann gings an meine Hausautomationssoftware IPS...

frad
Beiträge: 62
Registriert: 14.06.2012, 11:09
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Klappt mein Vorhaben so?

Beitrag von frad » 01.11.2020, 20:30

jmaus hat geschrieben:
01.11.2020, 20:27
frad hat geschrieben:
01.11.2020, 20:22
Ich muss noch ergänzen, dass ich ein Qnap Nas habe. Vielleicht ändert sich dadurch die Strategie des ganzen Vorhabens
Na wenn du das hast und das über ausreichend Resourcen und der Möglichkeit der Nutzung der "QNAP Virtualization Station" verfügt würde ich in der Tat zur Nutzung eines RPI-RF-MOD Funkmodules in Kombination eines HB-RF-USB-2 raten und dann das Funkmodul eben via USB an die QNAP Station anschliessen.

Was hältst du davon?

https://smartkram.de/produkt/platine-hb-rf-eth/

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 6624
Registriert: 17.02.2015, 14:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 508 Mal
Kontaktdaten:

Re: Klappt mein Vorhaben so?

Beitrag von jmaus » 01.11.2020, 20:38

frad hat geschrieben:
01.11.2020, 20:30
Was hältst du davon?

https://smartkram.de/produkt/platine-hb-rf-eth/
Wird momentan noch nicht von RaspberryMatic unterstützt.
RaspberryMatic 3.53.34.20201121 @ ESXi, ~190 Hm-RF/HmIP-RF/HmIPW Geräte, ioBroker – RaspberryMatic GitHub Projekt / Twitter

frad
Beiträge: 62
Registriert: 14.06.2012, 11:09
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Klappt mein Vorhaben so?

Beitrag von frad » 01.11.2020, 20:43

jmaus hat geschrieben:
01.11.2020, 20:38
frad hat geschrieben:
01.11.2020, 20:30
Was hältst du davon?

https://smartkram.de/produkt/platine-hb-rf-eth/
Wird momentan noch nicht von RaspberryMatic unterstützt.
Ok ich fasse es nochmal zusammen, wie ich es verstanden habe.

- betreibe ich einen Raspi, dann kommen folgende Module in Frage: HM-MOD-RPI-PCB oder RPI-RF-MOD

Betreibe ich ein Qnap, brauche ich HB-RF-USB Platine und dann noch HM-MOD-RPI-PCB oder RPI-RF-MOD

Korrekt so?

Stellt sich nur noch die Frage:

Was ist der Unterschied zwischen HM-MOD-RPI-PCB oder RPI-RF-MOD?

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“