Umstieg auf RaspberryMatic + Zigbee

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

neki
Beiträge: 31
Registriert: 28.07.2014, 22:45
Hat sich bedankt: 5 Mal

Umstieg auf RaspberryMatic + Zigbee

Beitrag von neki » 05.01.2021, 20:14

Hallo,

nachdem bei mir ein Homematic Funk-Schaltaktor den Geist aufgegeben hat, habe ich mich mal umgeschaut welche Firmen es noch am Markt gibt (da Homematic ja nicht gerade billig ist).
Vorab: Ich habe seit Jahren Homematic (aktuell noch eine CCU2) und nie gedacht was anderes zu verwenden.
Habe den Funk-Schaltaktor gegen ein Shelly ausgetauscht welches ich per CUx-Deamon anspreche. Funktioniert ohne Probleme und kostet fast nichts.

Ich spiele nun mit den Gedanken mein System zu erweitern und alle "unwichtigen" Sachen (zb: Ganglicht,..) gegen Shelly und Zigbee zu tauschen.
Wichtige Sachen wie Heizung oder Hauptlicht will ich dann doch per Funkt belassen und weiterhin direkt binden damit ich Hardwareunabhängig bin.
(Vielleicht mal auch Z-Wave anschauen).

Ich finde ganz viele Anleitungen mit vielen virtuellen Maschinen. Ich hätte aber am liebsten nur einen Raspi.
Würde gerne meinen CCU2 zu RaspberryMatic auf ein Raspi4 migrieren. Damit kann ich mein bestehendes System mal abdecken (Hometic + Shelly)
Daran ein ConBee2 Stick mit Phoscon und deConz.
Wenn ich es richtig verstehe, dann kann RaspiMatic nicht direkt mit Phoscon reden und ich brauche da noch eine "middleware" wie ioBroker oder node-red, richtig?

Meine Hauptkonfigurationsseite soll weiterhin "Homematic" bleiben.

Welches Software würde für mein Fall besser sein? ioBroker oder node-red? Und gibt es bedenken wenn ich das zur RaspberryMatic dazu installiere?

Danke, Neki

Xel66
Beiträge: 9214
Registriert: 08.05.2013, 23:33
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Nordwürttemberg
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 558 Mal

Re: Umstieg auf RaspberryMatic + Zigbee

Beitrag von Xel66 » 05.01.2021, 22:23

neki hat geschrieben:
05.01.2021, 20:14
Würde gerne meinen CCU2 zu RaspberryMatic auf ein Raspi4 migrieren. ...
Daran ein ConBee2 Stick mit Phoscon und deConz.
Glaube mir, das willst Du nicht wirklich. Ein Funkmodul direkt auf einem Pi4 wird von dessen Störnebel recht stark negativ beeinflusst (IP-Geräte lassen sich nicht anlernen, Kommunikationsstörungen etc.). Zusätzliche Funksticks direkt am USB-Anschluss wirken sich auf das bestehende Problem auch nicht positiv aus.

Gruß Xel66
-------------------------------------------------------------------------------------------
341 Kanäle in 111 Geräten und 144 CUxD-Kanäle in 32 CUxD-Geräten:
275 Programme, 265 Systemvariablen und 144 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 3.55.10.20210213 + Testsystem: CCU2 2.53.27
-------------------------------------------------------------------------------------------
Einsteigerthread, Programmlogik-Thread, WebUI-Handbuch

neki
Beiträge: 31
Registriert: 28.07.2014, 22:45
Hat sich bedankt: 5 Mal

Re: Umstieg auf RaspberryMatic + Zigbee

Beitrag von neki » 06.01.2021, 00:27

Hi Xel66,

was meinst du?
CCU2 auf ein Raspi migrieren?
Oder ConBee2 Stick dran hängen?

gruss, neki

Xel66
Beiträge: 9214
Registriert: 08.05.2013, 23:33
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Nordwürttemberg
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 558 Mal

Re: Umstieg auf RaspberryMatic + Zigbee

Beitrag von Xel66 » 06.01.2021, 10:02

neki hat geschrieben:
06.01.2021, 00:27
was meinst du?
Was ich geschrieben habe. Ich halte den Pi4 wegen seiner Störaussendungen und damit negativen Einflüsse auf das Funkmodul für ungeeignet. Weitere sendende USB-Sticks in unmittelbarer Nähe des Funkmoduls machen es auch nicht besser. Nicht umsonst wurde für den Betrieb des CUL für andere Hardware auch empfohlen, eine USB-Verlängerung dazwischenzustecken (schon zu CCU2-Zeiten). Mit dem listen-befor-talk-Betrieb der IP-Generation wurde das Problem erst richtig relevant.

Gruß Xel66
-------------------------------------------------------------------------------------------
341 Kanäle in 111 Geräten und 144 CUxD-Kanäle in 32 CUxD-Geräten:
275 Programme, 265 Systemvariablen und 144 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 3.55.10.20210213 + Testsystem: CCU2 2.53.27
-------------------------------------------------------------------------------------------
Einsteigerthread, Programmlogik-Thread, WebUI-Handbuch

neki
Beiträge: 31
Registriert: 28.07.2014, 22:45
Hat sich bedankt: 5 Mal

Re: Umstieg auf RaspberryMatic + Zigbee

Beitrag von neki » 06.01.2021, 12:44

Verstehe. Also kein Raspi sondern ein Intel NUC und RaspberryMatic virtuell betreiben?

lg neki

Xel66
Beiträge: 9214
Registriert: 08.05.2013, 23:33
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Nordwürttemberg
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 558 Mal

Re: Umstieg auf RaspberryMatic + Zigbee

Beitrag von Xel66 » 06.01.2021, 12:50

neki hat geschrieben:
06.01.2021, 12:44
Verstehe.
Nein, ein Pi3B(+) für Raspberrymatic und ein Hue-Gateway für das Hue-kompatible Zigbee-Gerödel. Integration in die CCU über das Addon von j-a-n. Für mich persönlich der einfachste und unkomplizierteste Weg ohne gegenseitige Funk- oder Störbeeinflussung. Von dem ganzen Virtualisierungsgerödel mit zusätzlichen Kistchen für Funkmodul und/oder zusätzlichen Gateways halte ich persönlich nicht all zu viel, weil man sich neben vielen Nachteilen keinen wirklichen Vorteil einkauft. Für Entwickler, die schnell mal den Unterbau wechseln wollen, mag das zielführend sein. Zusätzliche Geräte spart man aber dabei eher weniger ein. Im besten Fall bleibt die Anzahl der Kistchen und Kästchen und Netzteile gleich.

Gruß Xel66
Zuletzt geändert von Xel66 am 06.01.2021, 12:52, insgesamt 1-mal geändert.
-------------------------------------------------------------------------------------------
341 Kanäle in 111 Geräten und 144 CUxD-Kanäle in 32 CUxD-Geräten:
275 Programme, 265 Systemvariablen und 144 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 3.55.10.20210213 + Testsystem: CCU2 2.53.27
-------------------------------------------------------------------------------------------
Einsteigerthread, Programmlogik-Thread, WebUI-Handbuch

Fonzo
Beiträge: 4234
Registriert: 22.05.2012, 08:40
System: CCU
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 251 Mal

Re: Umstieg auf RaspberryMatic + Zigbee

Beitrag von Fonzo » 06.01.2021, 12:51

neki hat geschrieben:
06.01.2021, 12:44
Also kein Raspi sondern ein Intel NUC und RaspberryMatic virtuell betreiben?
Wie wäre es denn einfach mit einer Hue Bridge und einer CCU3? Da kannst Du optional auch RaspberryMatic darauf installieren und Du sparst Dir sämtliches basteln und auch vermeintliche Probleme mit Funk, weil Du zwei zertifizierte Funkgateways mit EG Konformitätserklärung des Herstellers benutzt.

neki
Beiträge: 31
Registriert: 28.07.2014, 22:45
Hat sich bedankt: 5 Mal

Re: Umstieg auf RaspberryMatic + Zigbee

Beitrag von neki » 06.01.2021, 12:54

Hi,

Danke! Pi3B+ habe ich mehr als genügend daheim. :) Wollte nur ein 4er nehmen weil er schneller ist.
Ein Hue Philips Gateway hätte ich auch daheim. Da müsste ich mal schauen ob ich die Ikea und Chinesen Dinger einbinden kann.
Ein ganz neuer ansatz. muss ich mich einlesen

gruss neki

neki
Beiträge: 31
Registriert: 28.07.2014, 22:45
Hat sich bedankt: 5 Mal

Re: Umstieg auf RaspberryMatic + Zigbee

Beitrag von neki » 06.01.2021, 12:56

Fonzo hat geschrieben:
06.01.2021, 12:51
neki hat geschrieben:
06.01.2021, 12:44
Also kein Raspi sondern ein Intel NUC und RaspberryMatic virtuell betreiben?
Wie wäre es denn einfach mit einer Hue Bridge und einer CCU3? Da kannst Du optional auch RaspberryMatic darauf installieren und Du sparst Dir sämtliches basteln und auch vermeintliche Probleme mit Funk, weil Du zwei zertifizierte Funkgateways mit EG Konformitätserklärung des Herstellers benutzt.
ja, danke. das ist ein komplett neuer Ansatz. Muss ich mich mal einlesen.
Je weniger basteln desto besser.

gruss, neki

Xel66
Beiträge: 9214
Registriert: 08.05.2013, 23:33
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Nordwürttemberg
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 558 Mal

Re: Umstieg auf RaspberryMatic + Zigbee

Beitrag von Xel66 » 06.01.2021, 15:01

neki hat geschrieben:
06.01.2021, 12:54
Da müsste ich mal schauen ob ich die Ikea und Chinesen Dinger einbinden kann.
Ein ganz neuer ansatz.
So neu ist der Ansatz nicht, sondern eigentlich die Standardvorgehensweise. Die Tradfri-Leuchtmittel lassen sich problemlos an der Hue-Bridge betreiben. Mache ich auch so. Mit China-Böllern habe ich keine Erfahrung. Ich betreibe nur originale Hue, Tradfri und Osram.

Gruß Xel66
-------------------------------------------------------------------------------------------
341 Kanäle in 111 Geräten und 144 CUxD-Kanäle in 32 CUxD-Geräten:
275 Programme, 265 Systemvariablen und 144 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 3.55.10.20210213 + Testsystem: CCU2 2.53.27
-------------------------------------------------------------------------------------------
Einsteigerthread, Programmlogik-Thread, WebUI-Handbuch

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“