Funkmodul austauschen / neu anlernen?

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Antworten
oxident
Beiträge: 76
Registriert: 10.04.2020, 07:55
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Funkmodul austauschen / neu anlernen?

Beitrag von oxident » 14.02.2021, 10:35

Hallo!

Ich frage mich gerade "prophylaktisch", was es für Auswirkungen hätte, wenn das Funkmodul meines Raspberry mal aussteigt und ich es ersetzen müsste.

Ist es dafür notwendig, alle HmIP/Bidcos-Geräte wieder manuell in den Anlernmodus zu bringen, braucht es also physischen Zugriff?

Wie gesagt, will nur vorbereitet sein...
RaspberryMatic 3.55.10.20210213 RPi4 4GB
RPI-RF-MOD mit ext. Stabantenne und HAP
ioBroker

Xel66
Beiträge: 8898
Registriert: 08.05.2013, 23:33
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Nordwürttemberg
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 485 Mal

Re: Funkmodul austauschen / neu anlernen?

Beitrag von Xel66 » 14.02.2021, 10:46

oxident hat geschrieben:
14.02.2021, 10:35
Ist es dafür notwendig, alle HmIP/Bidcos-Geräte wieder manuell in den Anlernmodus zu bringen,
Nein, die BidCos sollten sofort funktionieren. Die IP-Geräte brauchen ein Rekeying und etwas Zeit sowie eine Internetverbindung dafür.
oxident hat geschrieben:
14.02.2021, 10:35
braucht es also physischen Zugriff?
Aktorik ohne die Möglichkeit des pyhsichen Zugriffs zu verbauen ist, eine ganz schlechte Idee. Das sind elektronische Geräte, die auch mal ausfallen können. Siehe auch C26-Problematik (die mit aktuellen Geräten eigentlich gelöst sein sollte). Aber es kann immer wieder mal sowas auftreten. Der Hersteller kann auch mal eine schlechte Bauelementereihe erwischt haben.

Gruß Xel66
-------------------------------------------------------------------------------------------
358 Kanäle in 141 Geräten und 114 CUxD-Kanäle in 24 CUxD-Geräten:
274 Programme, 265 Systemvariablen und 144 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 3.51.6.20200420 + Testsystem: CCU3 3.49.17
-------------------------------------------------------------------------------------------
Einsteigerthread, Programmlogik-Thread, WebUI-Handbuch

oxident
Beiträge: 76
Registriert: 10.04.2020, 07:55
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Funkmodul austauschen / neu anlernen?

Beitrag von oxident » 15.02.2021, 21:27

Okay, das sehe ich ein, habe es aber dummerweise beim Verputzen meiner Decke (ein paar FROLLs und FSMs) vergessen.

Würde das Rekeying denn trotzdem ohne physischen Zugriff auf den Aktor funktionieren oder müsste hierzu zwangsläufig ein Anlernprozess manuell angestoßen werden?
RaspberryMatic 3.55.10.20210213 RPi4 4GB
RPI-RF-MOD mit ext. Stabantenne und HAP
ioBroker

Xel66
Beiträge: 8898
Registriert: 08.05.2013, 23:33
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Nordwürttemberg
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 485 Mal

Re: Funkmodul austauschen / neu anlernen?

Beitrag von Xel66 » 15.02.2021, 23:37

Sollte grundsätzlich funktionieren. Auch ein Anlernen ist durch Spannungsunterbrechung möglich. Aber bei einem Defekt hast Du einen Kollateralschaden.

Gruß Xel66
-------------------------------------------------------------------------------------------
358 Kanäle in 141 Geräten und 114 CUxD-Kanäle in 24 CUxD-Geräten:
274 Programme, 265 Systemvariablen und 144 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 3.51.6.20200420 + Testsystem: CCU3 3.49.17
-------------------------------------------------------------------------------------------
Einsteigerthread, Programmlogik-Thread, WebUI-Handbuch

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“