Rasperrymatic unter Home assistant auf Raspberry4

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Antworten
hpsteff
Beiträge: 28
Registriert: 25.11.2018, 11:36
Hat sich bedankt: 1 Mal

Rasperrymatic unter Home assistant auf Raspberry4

Beitrag von hpsteff » 16.02.2021, 11:40

Hallo,

angeregt durch die bei der neuen Raspberrymatic version integrierten Version für eine Raspberrymatic Version unter Home Assistant habe ich mir Home assistant mal genauer angesehen.
Die Visualisierung und die Synchronisierung mit der Companion app gefällt mir sehr gut.

Ich habe einen Raspberry 4 mit Homeassistant eingerichtet. Die existierende Rasperrymatic kann ich dort auch erreichen und Geräte ansprechen. Bevor ich die Raspberrymatic als add on auf den gleichen Raspi 4 installiere habe ich ein paar Fragen.

Kann man das neue Funkmodul RPI-RF-MOD über einen Stacking Header ansprechen? Habe die 32 Bit Version des Home Assistant OS verendet, da es dort hieß, das man dann Zugriff auf die GPIOs hat. Trifft das auch für das Funkmodul zu? Oder muss man da zwingend das Modul über eine USB oder ETH Platine absetzen?

Wie sieht das mit Node Red aus? Es gibt wohl einige Dinge die mit Node Red eleganter gehen, die Visualisierung ist aber unter Home Assistant irgendwie einfacher zu realisieren.

Wer hat hier bereits Erfahrungen?

Hans-Peter

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 7074
Registriert: 17.02.2015, 14:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 672 Mal
Kontaktdaten:

Re: Rasperrymatic unter Home assistant auf Raspberry4

Beitrag von jmaus » 16.02.2021, 12:34

hpsteff hat geschrieben:
16.02.2021, 11:40
Kann man das neue Funkmodul RPI-RF-MOD über einen Stacking Header ansprechen? Habe die 32 Bit Version des Home Assistant OS verendet, da es dort hieß, das man dann Zugriff auf die GPIOs hat. Trifft das auch für das Funkmodul zu? Oder muss man da zwingend das Modul über eine USB oder ETH Platine absetzen?
Ok, du hast wohl leider direkt nach der Ankündigung aufgehört weiterzulesen und wohl auch das "WORK-IN-PROGRESS" bei der Add-on Installation nicht gelesen.

Denn sonst wüsstest du das aktuell das RPI-RF-MOD oder HM-MOD-RPI-PCB (egal in welcher anschlussform) nicht unterstützt wird. Hier sind noch weitere Arbeiten und Anpassungen notwendig bevor diese Funkmodule (auch unter nutzung eines HB-RF-USB/HB-RF-ETH) unter HomeAssistant funktionieren. Insofern hat das HomeAssistant Add-on momentan noch Betastatus.
RaspberryMatic 3.55.10.20210213 @ ESXi, ~190 Hm-RF/HmIP-RF/HmIPW Geräte, ioBroker – RaspberryMatic GitHub Projekt / Twitter

hpsteff
Beiträge: 28
Registriert: 25.11.2018, 11:36
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Rasperrymatic unter Home assistant auf Raspberry4

Beitrag von hpsteff » 16.02.2021, 14:07

Hallo Jens, erst mal danke für die Arbeit die du in diese ganzen Entwicklungen steckst!

8) Tja, die Begeisterung ist halt da. Will haben Faktor ...

Noch ist nichts in den Brunnen gefallen, daher frage ich vorher. Das heißt ich kann jetzt das Zusammenspiel von Home Assistant weiter mit einer bestehenden Raspberrymatic erst mal ausprobieren.
Wenn das mit den Modulen auf den GPIO Pins momentan noch nicht geht, ist es dann mit den bisher genannten Funk-Optionen per stick oder Gateway möglich HMIP und Homematic Komponenten gemischt zu betreiben? Welche der genannten Module könnte das? Falls das nicht geht, warte ich gerne noch ein bischen.

>This currently limits the HomeMatic/homematicIP connectivity to the use of the HmIP-RFUSB, HM-LGW-O-TW-W-EU, HM-CFG-USB-2, HM-CFG-LAN and >HMW-LGW-O-DR-GS-EU. Support for e.g. the GPIO-based RF modules (RPI-RF-MOD, HM-MOD-RPI-PCB) is currently under development (see #1087).
>Das LAN Gateway unterstützt ausschließlich das Homematic Funkprotokoll und kann nicht zur Reichweitenverlängerung von Homematic IP eingesetzt >werden
>Der HmIP-RFUSB bietet die Möglichkeit, das Homematic IP Kommunikationsprotokoll auf verschiedenen Hardwareplattformen über einen einfachen Standard-USB-Anschluss zu nutzen.

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“