HM-Sen-Wa-Od Füllstandsmesser lässt sich nicht anlernen

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Benutzeravatar
shartelt
Beiträge: 3874
Registriert: 14.01.2015, 14:59
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal

Re: HM-Sen-Wa-Od Füllstandsmesser lässt sich nicht anlernen

Beitrag von shartelt » 25.03.2021, 21:24

Du kaufst bei Smartkram und willst es zu ELV zurückschicken?
Schicks zu Smartkram zurück und gut...


ich bin verwirrt.
Zuletzt geändert von shartelt am 25.03.2021, 23:06, insgesamt 1-mal geändert.

Martin62
Beiträge: 518
Registriert: 09.12.2019, 21:24
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: HM-Sen-Wa-Od Füllstandsmesser lässt sich nicht anlernen

Beitrag von Martin62 » 25.03.2021, 21:54

Da wir hier nicht genau rausbekommen wo der Fehler liegt, wäre mein Vorschlag ein fertiges HM Gerät kaufen was du sowieso brauchst. Schalter, Aktor, Fensterkontakt oder sowas. Damit probieren, dass muss sich dann anlernen lassen. Wenn nicht liegt es doch an der CCU oder Funkmodul.
Alternativ wäre ein Analyser. Gibt es bei ELV oder Projekte hier im Forum. Damit kann man den Funkverkehr "abhören". Mit DVB Stick kann man auch sowas aufbauen, hatte mich damit aber nur kurz beschäftigt.
Gruß Martin

BueroHengzt
Beiträge: 9
Registriert: 24.03.2021, 21:52
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)

Re: HM-Sen-Wa-Od Füllstandsmesser lässt sich nicht anlernen

Beitrag von BueroHengzt » 26.03.2021, 08:27

shartelt hat geschrieben:
25.03.2021, 21:24
Du kaufst bei Smartkram und willst es zu ELV zurückschicken?
Schicks zu Smartkram zurück und gut...


ich bin verwirrt.
Dder Bausatz Füllstandsmesser ist von ELV. Das FUnkmodul an der CCU ist von smartkram. Die geben ja an das es getestet wurde usw.

BueroHengzt
Beiträge: 9
Registriert: 24.03.2021, 21:52
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)

Re: HM-Sen-Wa-Od Füllstandsmesser lässt sich nicht anlernen

Beitrag von BueroHengzt » 26.03.2021, 08:30

Martin62 hat geschrieben:
25.03.2021, 21:54
Da wir hier nicht genau rausbekommen wo der Fehler liegt, wäre mein Vorschlag ein fertiges HM Gerät kaufen was du sowieso brauchst. Schalter, Aktor, Fensterkontakt oder sowas. Damit probieren, dass muss sich dann anlernen lassen. Wenn nicht liegt es doch an der CCU oder Funkmodul.
Alternativ wäre ein Analyser. Gibt es bei ELV oder Projekte hier im Forum. Damit kann man den Funkverkehr "abhören". Mit DVB Stick kann man auch sowas aufbauen, hatte mich damit aber nur kurz beschäftigt.
Ich möchte eigentlich gar nichts weiter von Homematic / Homematic IP haben. Ich möchte auch kein Geld weiter unnütz ausgeben. Ich hatte nur nach einer guten und einfachen Lösung gesucht den Füllstand meiner Zisterne zu überwachen. Es gibt ja andere Systeme aber die sind meistens nicht "smart".
Hoffe nun das ELV seinen Bausatz zurücknimmt ;)

jp112sdl
Beiträge: 8667
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 503 Mal
Danksagung erhalten: 1163 Mal
Kontaktdaten:

Re: HM-Sen-Wa-Od Füllstandsmesser lässt sich nicht anlernen

Beitrag von jp112sdl » 26.03.2021, 08:44

Nur noch mal, um einen Anlernfehler auszuschließen:
  1. Du hast zuerst in der WebUI den Button "HM Gerät anlernen" geklickt, woraufhin ersichtlich ist, dass nun ein 60 Sekunden Timer (links daneben) runterzählt.
  2. Erst danach hast du den Taster A am Füllstandsensor kurz gedrückt.
Es geht nur in genau dieser Reihenfolge!

Wenn ja, dann zweiter Vorschlag:
Installier mal die vorherige RaspberryMatic Version 3.55.xxx und teste es damit.
Zwischen den Versionen wurde auch die Firmware des RPI RF MOD aktualisiert und was an den Frequenzen angepasst... nicht, dass es daran liegt.

Wenn es mit der 3.55 auch nicht geht, als dritten Vorschlag könntest du noch in der Zentralenwartung ganz unten den Punkt "Homematic Funk" auf "Alles loggen" stellen; anschließend das Anlernen durchführen, danach die "Logdatei herunterladen" und hier posten.

In dem Log wäre zumindest ersichtlich, ob überhaupt ein Funktelegramm vom Füllstandsensor empfangen wird.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

Martin62
Beiträge: 518
Registriert: 09.12.2019, 21:24
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: HM-Sen-Wa-Od Füllstandsmesser lässt sich nicht anlernen

Beitrag von Martin62 » 26.03.2021, 09:37

Ich möchte eigentlich gar nichts weiter von Homematic / Homematic IP haben. Ich möchte auch kein Geld weiter unnütz ausgeben.
Ganz schön aufwendiger für nur eine Sache.
Gruß Martin

Baxxy
Beiträge: 3134
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 228 Mal
Danksagung erhalten: 524 Mal

Re: HM-Sen-Wa-Od Füllstandsmesser lässt sich nicht anlernen

Beitrag von Baxxy » 26.03.2021, 10:35

BueroHengzt hat geschrieben:
25.03.2021, 15:21
Hätte jetzt als Laie die Kontakte einfach nochmal heiß gemacht.
Deine Bilder sind leider recht unscharf, man kann nur erahnen wie die Lötstellen wirklich aussehen.
Aber die Lötarbeit beim Funkmodul (das vom Bausatz) sieht schon arg "merkwürdig" aus. Sicher das da alles sauber kontaktiert und keine Brücken entstanden sind?
Ich kenne das von den Bausätzen eigentlich so, das vom aufzulötendem Funkmodul...
  • A: nur die Kontakte an der "Kante" verlötet werden wenn das Funkmodul direkt auf der "Hauptplatine" aufliegt
  • B: nur die "Lochkontakte" verlötet werden wenn das Funkmodul mittels Stiftleiste mit der "Hauptplatine" verbunden wird
Ich kenne die Bauanleitung des HM-Sen-Wa-Od nicht, und habe sie auf die Schnelle auch nicht gefunden. Rein optisch sieht es so aus als müsste Variante A zum Einsatz kommen. Demzufolge dürfte weder in den Lochkontakten noch auf der Rückseite der Hauptplatine Lötzinn zu sehen sein.

Gut möglich das da beim anlöten Funkmoduls was arg schiefgegangen ist.

BueroHengzt
Beiträge: 9
Registriert: 24.03.2021, 21:52
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)

Re: HM-Sen-Wa-Od Füllstandsmesser lässt sich nicht anlernen

Beitrag von BueroHengzt » 26.03.2021, 13:59

Baxxy hat geschrieben:
26.03.2021, 10:35
BueroHengzt hat geschrieben:
25.03.2021, 15:21
Hätte jetzt als Laie die Kontakte einfach nochmal heiß gemacht.
Deine Bilder sind leider recht unscharf, man kann nur erahnen wie die Lötstellen wirklich aussehen.
Aber die Lötarbeit beim Funkmodul (das vom Bausatz) sieht schon arg "merkwürdig" aus. Sicher das da alles sauber kontaktiert und keine Brücken entstanden sind?
Ich kenne das von den Bausätzen eigentlich so, das vom aufzulötendem Funkmodul...
  • A: nur die Kontakte an der "Kante" verlötet werden wenn das Funkmodul direkt auf der "Hauptplatine" aufliegt
  • B: nur die "Lochkontakte" verlötet werden wenn das Funkmodul mittels Stiftleiste mit der "Hauptplatine" verbunden wird
Ich kenne die Bauanleitung des HM-Sen-Wa-Od nicht, und habe sie auf die Schnelle auch nicht gefunden. Rein optisch sieht es so aus als müsste Variante A zum Einsatz kommen. Demzufolge dürfte weder in den Lochkontakten noch auf der Rückseite der Hauptplatine Lötzinn zu sehen sein.

Gut möglich das da beim anlöten Funkmoduls was arg schiefgegangen ist.
Hatte die Kante verlötet und die Lochkontakte. Naja egal. ELV scheint das Ding wieder zurückzunehmen. Sofern ich mein Geld zurückbekomme wird was Ordentliches fertiges gekauft. Hatte ja leider beim Füllstandsmesser heir Bauschmerzen bezüglich Batterien und Dichtigkeit in der Zisterne, Kabel lassen sich ja auch nicht verlängern. Werde mir nun von tne systeme den Füllstandsmesser kaufen. der lässt sich auch per Homematic IP anbinden. Kostet zwar etwas mehr, scheint aber auch hochwertig zu sein.

BueroHengzt
Beiträge: 9
Registriert: 24.03.2021, 21:52
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)

Re: HM-Sen-Wa-Od Füllstandsmesser lässt sich nicht anlernen

Beitrag von BueroHengzt » 16.04.2021, 21:42

jp112sdl hat geschrieben:
26.03.2021, 08:44
Nur noch mal, um einen Anlernfehler auszuschließen:
  1. Du hast zuerst in der WebUI den Button "HM Gerät anlernen" geklickt, woraufhin ersichtlich ist, dass nun ein 60 Sekunden Timer (links daneben) runterzählt.
  2. Erst danach hast du den Taster A am Füllstandsensor kurz gedrückt.
Es geht nur in genau dieser Reihenfolge!

Wenn ja, dann zweiter Vorschlag:
Installier mal die vorherige RaspberryMatic Version 3.55.xxx und teste es damit.
Zwischen den Versionen wurde auch die Firmware des RPI RF MOD aktualisiert und was an den Frequenzen angepasst... nicht, dass es daran liegt.

Wenn es mit der 3.55 auch nicht geht, als dritten Vorschlag könntest du noch in der Zentralenwartung ganz unten den Punkt "Homematic Funk" auf "Alles loggen" stellen; anschließend das Anlernen durchführen, danach die "Logdatei herunterladen" und hier posten.

In dem Log wäre zumindest ersichtlich, ob überhaupt ein Funktelegramm vom Füllstandsensor empfangen wird.
So, ich habe vor einer Weile den gesamten Bausatz zu ELV zurückschicken können. Die scheinen diesen nochmal überprüft zu haben. ELV hat einen ausgedruckten Screenshot aus der CCU Weboberfläche beigelegt, wo ersichtlich war, dass der Füllstandssensor angelernt war bzw. werden konnte.
Ich habe bei mir auf die Version 3.55.10.20210213 gedowngraded, aber ich konnte den Sensor immer noch nicht anlernen. (Erst Anlernentaste CCU Web dann Anlernentaste an Sensor). Könnte es nun sein, dass das Funkmodul von smartkram (zusammengebaut erworben) nicht richtig funktioniert und "nur" HM-IP Geräte anlernt. Mein Ziel ist es den Füllstandsmesser zu verkaufen, ich möchte aber trotzdem sichergehen das er funktioniert.

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“