HmIP-eTRV-2 und externer Temperatursensor

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Antworten
richterger
Beiträge: 2
Registriert: 04.04.2021, 20:33
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)

HmIP-eTRV-2 und externer Temperatursensor

Beitrag von richterger » 04.04.2021, 20:38

Hallo,

ich betreibe einen HmIP-eTRV-2 an RaspberryMatic. Nun möchte ich, statt dem eingebauten Temperatursensor, einen bestehenden anderen Temperatursensor verwenden. Das ist allerdings kein HmIP Gerät, sondern liefert seine Daten per MQTT und hängt z.Z. an einen OpenHAB.

Kann mir jemand sagen, ob man das zusammenbringen kann?

Danke & Gruß

Gerald

Hausmeister
Beiträge: 321
Registriert: 20.09.2017, 23:08
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: HmIP-eTRV-2 und externer Temperatursensor

Beitrag von Hausmeister » 04.04.2021, 22:44

Was für ein "Das Gerät" ist es denn genau?

Also per Direktverknüpfung, wie vom Erfinder erdacht, geht das ziemlich sicher nicht, aber per Programm kann man das schon einbinden.

Theoretisch könnte man ja auch die gemessene Temperatur vom OpehHAB an die Homematic weiterleiten und dort verwenden, oder nicht?

Ich glaube hier im Forum schon mal über solchen Datentransfer gelesen zu haben.

Oder in OpenHAB die Entscheidung zu treffen ob zu heizen ist oder nicht, und diesen JA/NEIN dann in der Homematic in einem Programm zu verwenden um das Heizkörper-Ventil zu steuern.
CCU3 für Heizung, Sicherheit, Energiesparen, Anwesenheit und Klingel
Smart-Home sollte nicht "bedient" werden müssen!

Xel66
Beiträge: 9222
Registriert: 08.05.2013, 23:33
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Nordwürttemberg
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 559 Mal

Re: HmIP-eTRV-2 und externer Temperatursensor

Beitrag von Xel66 » 04.04.2021, 23:46

Hausmeister hat geschrieben:
04.04.2021, 22:44
Theoretisch könnte man ja auch die gemessene Temperatur vom OpehHAB an die Homematic weiterleiten und dort verwenden, oder nicht?
Man kann diesen Wert zwar in Programmen verwenden aber nicht als Istwert einem Thermostat zur Reglung unterjubeln. Hier wirst Du um einen direkt verknüpfbaren Sensor nicht herumkommen.

Gruß Xel66
-------------------------------------------------------------------------------------------
341 Kanäle in 111 Geräten und 144 CUxD-Kanäle in 32 CUxD-Geräten:
275 Programme, 265 Systemvariablen und 144 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 3.55.10.20210213 + Testsystem: CCU2 2.53.27
-------------------------------------------------------------------------------------------
Einsteigerthread, Programmlogik-Thread, WebUI-Handbuch

richterger
Beiträge: 2
Registriert: 04.04.2021, 20:33
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)

Re: HmIP-eTRV-2 und externer Temperatursensor

Beitrag von richterger » 05.04.2021, 17:17

Der Senor ist ein esp32 bassiertes Teil, das auch sonst noch einiges macht. Ungern würde ich daneben noch mal ein eigenes Wandthermostat hängen.

Ich habe in RasperryMatic noch nichts mit Programmen gemacht, das muss ich mir mal ansehen. Kann man eine Dummy Temperatursensor anlegen, dem man dann per Programm den Wert gibt (statt das er von außen kommt) und der dann mit dem Heizkörperthemostat verknüpft ist?

Danke & Gruß Gerald

Hausmeister
Beiträge: 321
Registriert: 20.09.2017, 23:08
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: HmIP-eTRV-2 und externer Temperatursensor

Beitrag von Hausmeister » 05.04.2021, 18:19

Also aus einem ESP-basierten Teil bekommt man die Temperatur in die Homematic gesendet, dort kann man den Wert dann als Variable anlegen.

In einem Programm könnte man damit dann das Thermostat ansteuern. Das ist noch nicht mal sehr schwierig, aber halt ein rechter Umweg.

Tatsächlich wäre ein passendes Fertig-Thermostat viel einfacher und vermutlich deutlich zuverlässiger im Dienst. Der Funktionsumfang ist dann auch deutlich höher und komfortabler.

Aber grundsätzlich wird das gehen.

Der richtige Weg ist es nicht, es besteht eben eine gewisse Gefahr von Unzuverlässigkeit, da die übliche Vorgehensweise in der Homematic Heizungssteuerung eben die Direktverknüpfung des Aktors (Heizkörperventil) mit dem Sensor (Wandthermostat) ist.

Aber machbar könnte das durchaus sein, wenn du den Istwert alle paar Minuten per HTTP Send an die Homematic übergibst, und anhand dem Istwert das Ventil ansteuerst. Auch hier vermutlich eher über Umwege, zb. Verstellen der Solltemperatur vom Heizkörperventil, mit dem Ziel die gewünschte Raumtemperatur zu erreichen.

Ich würde es ehrlich gesagt nicht mit dem vorhandenen ESP machen, ich hatte in der Richtung Einiges versucht und mich recht schnell für Original Thermostate entschieden.
CCU3 für Heizung, Sicherheit, Energiesparen, Anwesenheit und Klingel
Smart-Home sollte nicht "bedient" werden müssen!

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“