SSD Gehäuse für Raspberry PI4

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Benutzeravatar
Clear
Beiträge: 85
Registriert: 14.01.2018, 18:16
Wohnort: Ebergassing
Danksagung erhalten: 3 Mal

SSD Gehäuse für Raspberry PI4

Beitrag von Clear » 09.04.2021, 09:56

Hallo Community,
auf vielfachen Wunsch der Community habe ich ein Gehäuse "C-BOX+" für den Raspberry PI4 mit Standard SSD entwickelt.
Basierend auf dem bestehenden PI4 Standard-Gehäuse viewtopic.php?f=65&t=53105 ist es bei diesem Gehäuse nun möglich eine Standard SSD zu verbauen. Natürlich kann auch das Funkmodul RPI-RF-MOD oder auch das HM-MOD-RPI-PCB eingesetzt werden. Rechts befindet sich ein Ausgang für eine externe Antenne sowie die Möglichkeit im Gehäusedeckel einen Lüfter einzusetzen.
Auf er Rückseite kann weiterhin eine SD-Speicherkarte in den PI4 eingesetzt werden.
Das Gehäuse ist verschraubt und die Portöffnungen auf der linken Seite sind standardmäßig verschlossen und können bei Bedarf herausgebrochen werden.
C-BOX+geschlossen.PNG
C-BOX+.PNG
20210118_102235_copy_2016x1134_1.jpg
20210118_102310_copy_2016x1134_1.jpg
20210118_102552_copy_2016x1134_1.jpg

Das Gehäuse ist, so wie mein PI3 und PI4 Gehäuse, exklusive hier https://www.clearbox-pi.de/ erhältlich.
Anmerkung: Link zum Shop mit Zustimmung der Administratoren reaktiviert!

Mit besten Grüßen
Clear
Zuletzt geändert von Clear am 19.04.2021, 12:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 7213
Registriert: 17.02.2015, 14:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 182 Mal
Danksagung erhalten: 729 Mal
Kontaktdaten:

Re: NEU - SSD Gehäuse für Raspberry PI4

Beitrag von jmaus » 10.04.2021, 10:48

Hallo Clear (wer auch immer du bist?!?)

Solange du nicht die gesamten Konstruktionszeichnungen/unterlagen hier mit veröffentlichst fällt dieser Beitrag hier leider unter kommerzielle Werbung. Deshalb habe ich denk Link zu deinen Lösungen entsprechend entfernt.

Leider ist es schade zu sehen das ein ursprünglich sehe gut gestartetes Freizeit/Communityprojekt wie deins zu einer kommerziellen Lösung übergegangen ist. Wirklich Schade! Hätte mir gewünscht das du es anderen wie Alex und Mir gleich machst und Hobby und Privat trennst und dich darauf konzentrierst die Lösungen zu erarbeiten und andere Partner findest die diese dann vertreiben!

Aber vielleicht denkst du da nochmal drüber nach!
RaspberryMatic 3.57.5.20210424 @ ESXi, ~190 Hm-RF/HmIP-RF/HmIPW Geräte, ioBroker – RaspberryMatic GitHub Projekt / Twitter

Xel66
Beiträge: 9339
Registriert: 08.05.2013, 23:33
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Nordwürttemberg
Hat sich bedankt: 108 Mal
Danksagung erhalten: 582 Mal

Re: NEU - SSD Gehäuse für Raspberry PI4

Beitrag von Xel66 » 10.04.2021, 11:09

Hmmm... ich bin davon ja nun absolut nicht betroffen, aber ich lehne mich mal gaaanz weit aus dem Fenster und meine, dass hier mit zweierlei Maß gemessen wird. Hier im Forum werden auch DIY-Geräte vorgestellt, die mit Homematic nur am Rande was zu tun haben (schreibt die Daten in die CCU), und der Betreiber des Shops wickelt auch seinen Support über diese Forum (noch dazu in einem völlig unzutreffenden Forenbereich, obwohl es für solche Projekte mit Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren einen separaten Forenbereich gibt) ab. Auch dort werden die Quellen im Gegensatz zu vielen anderen Projekten hier im Forum m.W. nicht offengelegt. Und dieses wird seit Jahren toleriert. Allerdings habe ich keine Kenntnis, ob nicht im Hintergrung entsprechende Vereinbarungen existieren. Ich will hier auch definitiv niemanden auf die Füße treten sondern nur mal einen Denkanstoß geben, aber ein G'schmäckle hat's.

just my 2ct - Gruß Xel66
-------------------------------------------------------------------------------------------
341 Kanäle in 111 Geräten und 144 CUxD-Kanäle in 32 CUxD-Geräten:
275 Programme, 265 Systemvariablen und 144 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 3.55.10.20210213 + Testsystem: CCU2 2.53.27
-------------------------------------------------------------------------------------------
Einsteigerthread, Programmlogik-Thread, WebUI-Handbuch

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 7213
Registriert: 17.02.2015, 14:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 182 Mal
Danksagung erhalten: 729 Mal
Kontaktdaten:

Re: SSD Gehäuse für Raspberry PI4

Beitrag von jmaus » 10.04.2021, 12:25

Also ich denke ich hätte viel weniger ein problem damit wenn neben der kommerziellen Vermarktung trotzdem noch die entsprechenden Dateien für den 3D Druck auf GitHub/Thinkverse usw. mit einer entsprechenden halbwegs offenen Lizenz zur Verfügung gestellt werden würden damit Nutzer die selbst einen 3D Drucker haben (sicherlich immer noch die Minderheit) diese Gehäuse im Zweifel selbst ausdrucken könnten und somit ggf. dann auch Feedback oder Verbesserungen daran vornehmen könnten die auch anderen dann wieder weiterhelfen.

Die kommerzielle Vermarktung kann ja gerne trotzdem unabhängig passieren und da gibt es sicherlich genug Nutzer die dann besser das fertige Gehäuse kaufen statt selbst aufwendig zu drucken. Aber der Grundkern des Projektes sollte doch im Sinne der Community sein und am besten das ganze wie z.B. von Alex mit seinen HB-RF-XXX Platinen gehandhabt so sein, das versierte Nutzer das trotzdem nachbauen können wenn sie es denn wollen und können. D.h. also ganz im Sinne von OpenSource und OpenHardware...

... alles andere dient IMHO nur dem eigenen Geldbeutel oder hilft nur das eigene Ego zu kitzeln!
RaspberryMatic 3.57.5.20210424 @ ESXi, ~190 Hm-RF/HmIP-RF/HmIPW Geräte, ioBroker – RaspberryMatic GitHub Projekt / Twitter

jp112sdl
Beiträge: 8677
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 504 Mal
Danksagung erhalten: 1165 Mal
Kontaktdaten:

Re: NEU - SSD Gehäuse für Raspberry PI4

Beitrag von jp112sdl » 10.04.2021, 12:34

Xel66 hat geschrieben:
10.04.2021, 11:09
obwohl es für solche Projekte mit Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren einen separaten Forenbereich gibt) ab. Auch dort werden die Quellen im Gegensatz zu vielen anderen Projekten hier im Forum m.W. nicht offengelegt.
Sprichst du dabei ausschließlich von der "3D Druck"-Unterkategorie? :?: :?: :?:
In "Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren" selbst geht es nahezu ausschließlich um AskSin++ Projekte (weshalb auch damals der Wunsch nach eben dieser Kategorie entstand), die alle quelloffen sind.
Lediglich weniger als eine Hand voll Nutzer stellt sich beim PCB Design dem entgegen.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

Xel66
Beiträge: 9339
Registriert: 08.05.2013, 23:33
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Nordwürttemberg
Hat sich bedankt: 108 Mal
Danksagung erhalten: 582 Mal

Re: NEU - SSD Gehäuse für Raspberry PI4

Beitrag von Xel66 » 10.04.2021, 16:00

jp112sdl hat geschrieben:
10.04.2021, 12:34
Sprichst du dabei ausschließlich von der "3D Druck"-Unterkategorie? :?: :?: :?:
In "Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren" selbst geht es nahezu ausschließlich um AskSin++ Projekte (weshalb auch damals der Wunsch nach eben dieser Kategorie entstand), die alle quelloffen sind.
Nein, ich meine andere Projekte elektronischer Art, die nicht wie z.B. die AskSin-Projekte quelloffen sind. Letzterer Umstand ist mir durchaus bekannt und ich hatte ich explizit drauf hingewiesen. Deine Projekte waren defintiv nicht angesprochen. Ich akzeptiere aber durchaus, wenn jemand sein geistiges Eigentum nicht teilen will. Soll jeder machen wie er will. Nur dann finde ich die Begründung für das Edit etwas... Naja. Ich stehe auch dem Open Source-Gedanken wohlwollend gegenüber und habe auch schon einigen Projekten (egal ob Hard- oder Software oder auch nur regelmäßig von mir gehörten Podcasts eine Zuwendung zukommen lassen). Kann aber auch verstehen, wenn jemand sich für eine andere Lizenz entscheidet.

Ich halte diese Kategorie eben trotzdem eher geeignet für solche Projekte, als sie in klassischen HM-Sektionen ("Allgemein" oder "Tipps und Tricks") zu behandeln. Auch finde ich diese Rubrik hier für das Topic dieses Threads eher unpassend. Die Bereichsbezeichnung schließt ja andere Sensorik und Verarbeitungs- und Übertragungstechnik nicht aus. Präziser möchte ich mich nicht ausdrücken, weil ich niemandem auf die Füße treten will, aber es hat mich schon etwas nachdenklich gestimmt, wenn bei einem Anwender der Link auf den eigenen "Shop" rauseditiert wird (auch wenn ich eine Freigabe auf Thingiverse o.ä. begrüßen würde) und bei einem anderen wird das seit mehreren Jahren akzeptiert. Ziel meines Postings war nicht, das irgendwem auf die Finger geklopft wird, nur fände ich eine Gleichbehandlung angebracht. Ich habe weder was gegen den einen oder anderen oder irgendwas damit was zu tun, konnte nur eben das Edit nicht verstehen.

Gruß Xel66
-------------------------------------------------------------------------------------------
341 Kanäle in 111 Geräten und 144 CUxD-Kanäle in 32 CUxD-Geräten:
275 Programme, 265 Systemvariablen und 144 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 3.55.10.20210213 + Testsystem: CCU2 2.53.27
-------------------------------------------------------------------------------------------
Einsteigerthread, Programmlogik-Thread, WebUI-Handbuch

Benutzeravatar
Clear
Beiträge: 85
Registriert: 14.01.2018, 18:16
Wohnort: Ebergassing
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: SSD Gehäuse für Raspberry PI4

Beitrag von Clear » 10.04.2021, 20:38

Hallo Jens,
dieses Thema (Problem) hatten wir schon vor ca. 2 Jahren relativ ausführlich besprochen: viewtopic.php?p=540227#p540227
Aufgrund mehrerer PN-Kontakten mit dem Wunsch nach einem Gehäuse mit SSD-Unterstützung ist die C-BOX+ entstanden. Die Druckdatein werde ich aus den besagten Gründen (siehe o.a. Link) nicht mehr frei zur Verfügung stellen.
Eine Vermarktung und gleichzeitige Veröffentlichung funktioniert jedenfalls nicht, da zwar nicht jeder einen 3D-Drucker hat aber schon viele jemanden kennen mit 3D-Drucker und wir sind wieder beim Thema (Link).

Ich möchte noch abschließend festhalten, dass ich auch Verständnis für dein Handeln habe.

Jedenfalls werde ich Interessierten via PN gerne den gelöschten Link zusenden.

Grüße
Clear

Raspihausfan_1
Beiträge: 300
Registriert: 26.06.2018, 11:02
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: SSD Gehäuse für Raspberry PI4

Beitrag von Raspihausfan_1 » 10.04.2021, 22:43

Ich hatte mich auch im ehemaligen Posting zum Gehäuse geäußert. Die Aufwände für den Druck (Strom, Filament, Düsenverschleiß usw.) sind Kosten für einen Selbstkostenpreis, d.h. verschenken von fertigen Gehäusen an User ist hier wohl nicht angebracht. Und der damalige Thread ist noch für ein weiteres Gehäuse gekapert worden. Das ganze zu löschen hielte ich für vertretbar.
Wenn es aber um eine Gewinnerzielungsabsicht geht, ist das hier das falsche Forum.

Auf Thingiverse.com gibt es natürlich noch weitere RasPi*-Gehäuse, inklusive Multicolor. Mit etwas Suchen wird man schnell fündig.

Aber mit RaspberryMatic (Software) hat das Gehäuse nichts zun tun, dieser Thread hat hier nichts zu suchen.

Edit: Was soll die Werbung einen Beitrag über mir? Was hat das mit RaspberryMatic zu tun? So kann man auch ein Forum kaputtmachen.

urpils
Beiträge: 429
Registriert: 27.08.2014, 10:51
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: SSD Gehäuse für Raspberry PI4

Beitrag von urpils » 10.04.2021, 23:49

@Xel66
Die Beiträge und Angebote von Eugen kann man wohl kaum mit den hier angebotenen 3D-Druck Gehäusen vergleichen.
Während Eugen fundierte, aufwendig entwickelte Aktoren und Geräte für Homematic vorstellt, nebenbei jede Menge Wissen und Kenntnisse vermittelt, die dazugehörende von ihm entwickelte Software kostenlos zur Verfügung stellt genauso wie die dazugehörenden STL Dateien für den Gehäusedruck, wird in diesem Thread versucht rein nur Kohle zu machen. Da ist IMO schon ein gewaltiger Unterschied.

Natürlich kann man ein fertig gedrucktes Gehäuse nicht für lau anbieten, und die aufgerufenen Preise sind auch ganz ok, aber ich fände dieses Gehäuseangebot besser, wenn gleichzeitig auch die STL Datei zum Selbstdruck veröffentlicht werden würde. Aber dann kann man anscheinend nicht genug Kohle machen.

Und bei einem einfachen Gehäuse von aufwendigen Entwicklungskosten zu sprechen ist lachhaft. Sowas kann sich jeder in 2-3 Stunden selbst zeichnen, wenn er sich vorher in die Grundzüge des kostenlosen Freecads einarbeitet hat. Und auch da gibt es jede Menge kostenlosen Tutorials welche nette Menschen ohne monetäre Hintergedanken zur Verfügung stellen. Raketentechnik ist das jedenfalls nicht.

Schon überhaupt nichts hat der Beitrag IMO was im RaspberryMatic Forum zu suchen.
Das Problem mit dem Spruch "Der Klügere gibt nach" ist, dass dann die Dummen die Welt regieren

Xel66
Beiträge: 9339
Registriert: 08.05.2013, 23:33
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Nordwürttemberg
Hat sich bedankt: 108 Mal
Danksagung erhalten: 582 Mal

Re: SSD Gehäuse für Raspberry PI4

Beitrag von Xel66 » 11.04.2021, 02:06

urpils hat geschrieben:
10.04.2021, 23:49
Die Beiträge und Angebote von Eugen kann man wohl kaum mit den hier angebotenen 3D-Druck Gehäusen vergleichen.
Kann man so sehen, muss man aber nicht. Für mich ist es durchaus in Grundzügen vergleichbar. Für beides muss Geld den Besitzer wechseln. Ob das jetzt angemessen ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Habe auch keine Lust, das im Einzelfall nachzurechnen. In beiden Fällen werden im Thread Links auf den jeweiligen Shop verbreitet. Der einzige Unterschied ist die Vielfalt, die von Eugen angeboten wird und dass er die Software für den Betrieb der Gerätschaften zum Download zur Verfügung stellt und auch recht umfangreich supportet.

Gemein ist beiden wieder, dass die Quellen nicht veröffentlicht werden und sich die Threads in eher ungeeigneten Forenbereichen befinden. Was die jeweiligen Gründe sind, die die Leute zum Betrieb eines Shops bewegen, muss man sie selbst fragen. Darüber kann und will ich nicht urteilen, aber ich unterstelle beiden mal einen Mini-Ferengi. Mir ist nur diese Ungleichbehandlung aufgefallen, weshalb ich mich hier zu Wort gemeldet hatte und ich es damit auch hier bewenden lasse. BTW glaube ich auch nicht, dass mit gedruckten Gehäusen der große Reibach zu machen ist. Dazu gibt es auf einschlägigen Downloadquellen (glücklicherweise) einfach zu viel Content. Und ein Drucker, mit dem sich ansehnliche Ergebnisse erzielen lassen (zumindest bin ich mit meinem 08/15-Bausatz-Drucker durchaus zufrieden), kostet auch nicht mehr die Welt, bzw. jeder hat in seinem Bekanntenkreis irgendjemanden mit einem Drucker (und wenn nicht, gibt es auch dafür Dienstleister, die aber auch was dafür verlangen).

Gruß Xel66
-------------------------------------------------------------------------------------------
341 Kanäle in 111 Geräten und 144 CUxD-Kanäle in 32 CUxD-Geräten:
275 Programme, 265 Systemvariablen und 144 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 3.55.10.20210213 + Testsystem: CCU2 2.53.27
-------------------------------------------------------------------------------------------
Einsteigerthread, Programmlogik-Thread, WebUI-Handbuch

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“