CarrierSense zur Erkennung eines Funkjammers nutzen?

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 7213
Registriert: 17.02.2015, 14:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 729 Mal
Kontaktdaten:

Re: CarrierSense auf Startseite anzeigen

Beitrag von jmaus » 15.04.2021, 19:19

Baxxy hat geschrieben:
15.04.2021, 15:53
meistermolli hat geschrieben:
13.04.2021, 11:21
- einen standardmäßig bei Anwesenheit niedrigen Carriersense vorausgesetzt.
Das blöde ist doch das du nicht weißt woher der erhöhte CS kommt wenn er denn auftritt.
Genau das macht in der Wissenschaft den Unterschied von Sensitivität vs Spezifität beim Entwickeln neuer Verfahrensweisen aus! Das nutzen des CS für so etwas mag vielleicht genug Sensitivität aufweisen wenn ein Jammer genutzt wird, aber das vorgeschlagene Verfahren hat eben nicht ausreichend Spezifität um im gegebenen Kontext eingesetzt zu werden.

Trotzdem aber gibt es leider - auch zu meinem erstaunen - immer mehr Menschen die sich über wissenschaftliche Erkenntnisse hinwegsetzen oder diese gänzlich ignorieren nur weil es nicht zu ihrer eigenen gefühlten Hypothese passt. Das hat Donald Trump so gemacht, das machen die Flat Earther so und seid neuestem eben auch die ganzen Querdenker und Schwurbler. Das scheint wohl ein Phänomen bzw. Nebenwirkung des Internet zu sein und leider zu bestätigen das das pure Bereitstellen von mehr Wissen nicht automatisch mit einem Mehrwert an Wissen entspricht. Trotzdem bleibt es unterm Strich dabei: Evidenzbasiertes Herangehen und Verfahren entsprechen mehr der Realität als irgendwelche gefühlten Wahrheiten die einem eh nur das sagen was man vorher bereits wusste oder geahnt hatte...

Edit: so, nun hab ich das Thema entsprechend abgetrennt in ein separates Thema.
RaspberryMatic 3.57.5.20210424 @ ESXi, ~190 Hm-RF/HmIP-RF/HmIPW Geräte, ioBroker – RaspberryMatic GitHub Projekt / Twitter

cloudman88
Beiträge: 33
Registriert: 26.10.2020, 11:32
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: CarrierSense zur Erkennung eines Funkjammers nutzen?

Beitrag von cloudman88 » 16.04.2021, 07:11

Ganz interessant
https://medium.com/worldsensing-techblo ... e3dd919faa

https://github.com/worldsensinginnovati ... 20detector

Mit einem SDR wird analysiert ob das Signal nach einem Funk DoS aussieht

meistermolli
Beiträge: 13
Registriert: 30.01.2019, 15:07
System: CCU

Re: CarrierSense zur Erkennung eines Funkjammers nutzen?

Beitrag von meistermolli » 16.04.2021, 12:26

Das wäre dann die professionellere version.

Kleiner Spoiler:
HackRf one: ca 370 €
+ Antennen + Case + mini computer + open source software - liegt dann bei ca. 500 €



Ich habe mir den Carriersense mal als Variable angelegt und logge die Daten mal über eine weile mit, was hier so über eine längere Dauer an Werten auftritt.

100% Sicherheit wird es ohnehin nie geben aber man kann ja die vorhandenen mittel schonmal versuchen zu nutzen.


jmaus ich gebe dir recht: Mehr Informationen zur Verfügung zu stellen macht die Menschheit nicht schlauer. Wie soll sich auch jeder wissen in allen Bereichen aneignen. Zumal für viele die Smart Home welt zu einem Großen teil aus Hobby und Halbwissen besteht.
Es gibt aber in den Foren jene, die auch einem Depp helfen oder auf Fehler hinweisen, sowie du es tust.
Leider gibt es aber auch andere, die das nicht so dezent machen.

Trotzdem aber gibt es leider - auch zu meinem erstaunen - immer mehr Menschen die sich über wissenschaftliche Erkenntnisse hinwegsetzen oder diese gänzlich ignorieren nur weil es nicht zu ihrer eigenen gefühlten Hypothese passt.
Ich möchte ja nicht die Wissenschaft ignorieren, vielleicht reicht mir aber das bisschen an Spezifität aus.
Das trifft dann ja aber vielleicht nur auf 0,001% der raspberrymatic User oder mich zu.

Um uns herum gibt es im 500m Radius kein anderes Wlan / sender und jedes sendende Gerät gehört entweder mir, meinem Besuch oder dem Paketzusteller wenn es in meinen Wlan oder CCU Funkbereich eintritt.

Das diese Verwendung Fehler hervorrufen kann oder falsch interpretiert werden kann ist mir bewusst.
Da sollte man dann doch eher in eine Professionelle Alarmanlage investieren.
Ich versuche die vorhandenen Smarthome mittel nur mit all ihren Fehlerquellen einfach für meinen fall bestmöglich zu nutzen und halte euch auf dem laufenden.

Gruß

Benutzeravatar
shartelt
Beiträge: 3874
Registriert: 14.01.2015, 14:59
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal

Re: CarrierSense zur Erkennung eines Funkjammers nutzen?

Beitrag von shartelt » 16.04.2021, 12:58

machs doch bitte einfach.

MichaelN
Beiträge: 2178
Registriert: 27.04.2020, 10:34
System: CCU
Hat sich bedankt: 172 Mal
Danksagung erhalten: 283 Mal

Re: CarrierSense zur Erkennung eines Funkjammers nutzen?

Beitrag von MichaelN » 17.04.2021, 11:47

Also ich fand die Idee ganz interessant. Nicht zur Erkennung eines EInbruchversuchs, den ich für hinreichend unwahrscheinlich erachte.
Aber ich halte es nicht für verkehrt frühzeitig über einen zu hohen CS informiert zu werden, bevor meine Anlage unerwartet den Dienst einstellt. So kann ich vielleicht handeln bevor es hektisch wird.

Falls es einer nachbauen will anbei das Programm. Gewanrt wird wenn CS für 5 Minuten über 20% liegt. Werte sind natürlich anpassbar.
Benutzt habe ich dazu 2 Systemvariablen
Telegram, Typ Text, deren Änderung einen Versand über Telegram auslöst
CS-Alarm, Typ Logik, für die Auslösung des Alarms
Unbenannt.JPG

Xel66
Beiträge: 9336
Registriert: 08.05.2013, 23:33
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Nordwürttemberg
Hat sich bedankt: 108 Mal
Danksagung erhalten: 582 Mal

Re: CarrierSense zur Erkennung eines Funkjammers nutzen?

Beitrag von Xel66 » 17.04.2021, 14:09

Etwas ähnliches habe ich mir auch gebaut, nur warte ich keine fünf Minuten, sondern sende gleich eine Telegram-Push, wenn mein CS über 20% liegt (bisher habe ich außer den Tests noch keine Info bekommen). Ich lasse mich auch schon seit längerem warnen, wenn mein Duty Cycle 25% und höhere Stufen überschreitet. Auch dort bekomme ich äußerst selten mal eine Warnung (meist, wenn ich die Haustür oft angesteuert habe und/oder die Heizung abgesenkt wird). Man darf diese Infos nicht überbewerten, aber besser als einen Verzicht auf diese Warnungen ist es allemal.

Gruß Xel66
-------------------------------------------------------------------------------------------
341 Kanäle in 111 Geräten und 144 CUxD-Kanäle in 32 CUxD-Geräten:
275 Programme, 265 Systemvariablen und 144 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 3.55.10.20210213 + Testsystem: CCU2 2.53.27
-------------------------------------------------------------------------------------------
Einsteigerthread, Programmlogik-Thread, WebUI-Handbuch

jp112sdl
Beiträge: 8667
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 503 Mal
Danksagung erhalten: 1163 Mal
Kontaktdaten:

Re: CarrierSense zur Erkennung eines Funkjammers nutzen?

Beitrag von jp112sdl » 17.04.2021, 14:27

MichaelN hat geschrieben:
17.04.2021, 11:47
Aber ich halte es nicht für verkehrt frühzeitig über einen zu hohen CS informiert zu werden, bevor meine Anlage unerwartet den Dienst einstellt. So kann ich vielleicht handeln bevor es hektisch wird.
Wie hast du den CS Wert von 20%, bis zu dem deine Anlage gerade so noch arbeitet, ermittelt?

Die Dauer der Überschreitung ist m.E. auch kein Kriterium.
Grenze überschritten = es geht sofort nicht.

Ich denke auch, dass es einen "langsam anschwellenden CS" nicht gibt.
Entweder ich hab nen Träger mit einer Stärke X auf dem Band oder nicht.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

MichaelN
Beiträge: 2178
Registriert: 27.04.2020, 10:34
System: CCU
Hat sich bedankt: 172 Mal
Danksagung erhalten: 283 Mal

Re: CarrierSense zur Erkennung eines Funkjammers nutzen?

Beitrag von MichaelN » 17.04.2021, 15:25

10% war das höchste was im letzten Monat mal kurzfristig angezeigt wurde. Und da ich keine unnötigen Fehlalarme haben will, habe ich diese Limits gewählt.
Ob die Anlage bei 20% noch arbeitet oder nicht werde ich dann sehen, falls es jemals soweit kommt.

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 7213
Registriert: 17.02.2015, 14:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 729 Mal
Kontaktdaten:

Re: CarrierSense zur Erkennung eines Funkjammers nutzen?

Beitrag von jmaus » 17.04.2021, 17:43

MichaelN hat geschrieben:
17.04.2021, 11:47
Also ich fand die Idee ganz interessant. Nicht zur Erkennung eines EInbruchversuchs, den ich für hinreichend unwahrscheinlich erachte.
Aber ich halte es nicht für verkehrt frühzeitig über einen zu hohen CS informiert zu werden, bevor meine Anlage unerwartet den Dienst einstellt. So kann ich vielleicht handeln bevor es hektisch wird.
Und was genau ist an der Alarmierung bei einem zu hohen CS falsch den RaspberryMatic bereits standardmäßig implementiert hat?!?
RaspberryMatic 3.57.5.20210424 @ ESXi, ~190 Hm-RF/HmIP-RF/HmIPW Geräte, ioBroker – RaspberryMatic GitHub Projekt / Twitter


Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“