RaspberryMatic – Firmware Upgrade Probleme - Analyse

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Anbeku
Beiträge: 38
Registriert: 12.02.2021, 08:41
System: CCU
Hat sich bedankt: 13 Mal

Re: RaspberryMatic – Firmware Upgrade Probleme - Analyse

Beitrag von Anbeku » 29.04.2021, 14:45

Baxxy hat geschrieben:
29.04.2021, 14:28
Hmm, bei meinen Test's hatte das mehrfach erfolgreich funktioniert.
Vielleicht doch mal in Erwägung ziehen eine neue SD-Karte mit frischem RM-Image in deine Zentrale einzupflanzen.
Support und Garantie seitens eQ-3 sind eh flöten gegangen durch das aufspielen einer Fremdsoftware.
Ja, das wäre vielleicht ohnehin mal angebracht. Hab die CCU3 gebraucht gekauft, daher ist eh keine Garantie mehr drauf und ich weiß auch nicht, wie stark die SD-Karte beansprucht wurde.
Baxxy hat geschrieben:
29.04.2021, 14:28
Das "schwierigste" dabei ist, meines Erachtens, einen passenden TX6 Schraubendreher aufzutreiben.

Den habe ich, das ist kein Problem, nur die SD-Karte muss ich noch besorgen. Danke für den Tipp.

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 7213
Registriert: 17.02.2015, 14:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 182 Mal
Danksagung erhalten: 729 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMatic – Firmware Upgrade Probleme - Analyse

Beitrag von jmaus » 29.04.2021, 15:15

Anbeku hat geschrieben:
29.04.2021, 14:45
Baxxy hat geschrieben:
29.04.2021, 14:28
Das "schwierigste" dabei ist, meines Erachtens, einen passenden TX6 Schraubendreher aufzutreiben.
Den habe ich, das ist kein Problem, nur die SD-Karte muss ich noch besorgen. Danke für den Tipp.
Vielleicht wäre es auch ne Überlegung wert den RaspberryPi3b in der CCU3 einfach gleich 1:1 gegen ein TinkerboardS zu tauschen das dann auch gleich eine eMMC mit sich bringt die einige dieser anhaltenden und leidigen Probleme mit microSD Karten meiner Erfahrung nach nicht hat. Das TinkerboardS sollte so auch 1:1 in das CCU3 Gehäuse reinpassen.
RaspberryMatic 3.57.5.20210424 @ ESXi, ~190 Hm-RF/HmIP-RF/HmIPW Geräte, ioBroker – RaspberryMatic GitHub Projekt / Twitter

Anbeku
Beiträge: 38
Registriert: 12.02.2021, 08:41
System: CCU
Hat sich bedankt: 13 Mal

Re: RaspberryMatic – Firmware Upgrade Probleme - Analyse

Beitrag von Anbeku » 29.04.2021, 16:29

jmaus hat geschrieben:
29.04.2021, 15:15


Vielleicht wäre es auch ne Überlegung wert den RaspberryPi3b in der CCU3 einfach gleich 1:1 gegen ein TinkerboardS zu tauschen das dann auch gleich eine eMMC mit sich bringt die einige dieser anhaltenden und leidigen Probleme mit microSD Karten meiner Erfahrung nach nicht hat. Das TinkerboardS sollte so auch 1:1 in das CCU3 Gehäuse reinpassen.
Wäre ne Überlegung wert, danke. Ein Problem ist, dass das TinkerboardS mehr Geld kostet, als ich für die ganze CCU3 ausgegeben habe, wenn ich das richtig sehe. Ich glaube, da ist mein Leidensdruck noch nicht hoch genug für, aber ich behalte das im Hinterkopf. Bisher ist Homematic bei mir eher eine Spielerei und die CCU im wesentlichen eine Bridge für meine Openhab 3 Installation. Aber das kann sich schnell ändern.
Zuletzt geändert von Anbeku am 29.04.2021, 18:53, insgesamt 1-mal geändert.

Baxxy
Beiträge: 3146
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 229 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: RaspberryMatic – Firmware Upgrade Probleme - Analyse

Beitrag von Baxxy » 29.04.2021, 16:43

Auch wenn der Rat mit dem Tinker kein schlechter ist... den Leuten die einfach nur schnell ihr System upgraden wollen hilft der nicht wirklich. :wink:
Man könnte genauso gut ne USB-SSD an den Pi3B(+)/Pi4B stöpseln und wäre die SD-Kartenprobleme los. Die Teile kosten mit 128GB quasi nix mehr.

Letztlich läuft aber alles darauf hinaus ein frisches Image zu benutzen und sein Backup einzuspielen. Dann hat sich's mit lahmen SD-Schreibgeschwindigkeiten und zu kleinem userfs. Viele Wege führen hier zu einem guten Endergebnis.

Momentan teste ich noch eine weitere Möglichkeit... aber das dauert... (500kB/s Schreibrate bei meiner aktuellen Micro-SD :shock: )
Dazu dann später mehr.

Grüße
Baxxy

Baxxy
Beiträge: 3146
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 229 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: RaspberryMatic – Firmware Upgrade Probleme - Analyse

Beitrag von Baxxy » 29.04.2021, 19:17

Soo... für alle Leidgeplagten könnte das Add-On rmupdate von j-a-n eine Lösung sein.

Damit konnte ich selbst mein Testsystem mit der ultralahmen SD-Karte (Umstieg von CCU3 --> RM, kein Werksreset zwischendurch, 2GB userfs) auf die aktuellste RM updaten. Gedauert hat das Ganze gute 69 Minuten.
rmupdate_update.JPG
rmupdate_update_finish.JPG
Infos zum Add-On hier.

Edit 30.04.21:
Ich habe das Zentralen-Firmware-Upgrade nun mehrfach auch mit "nicht-System-resetteten" CCU3 --> RM Umsteige-Zentralen erfolgreich durchgeführt.
Das einzige was dabei wichtig ist... es müssen mindestens 1,6GB im userfs frei sein.

hotroot
Beiträge: 36
Registriert: 23.05.2017, 13:08
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: RaspberryMatic – Firmware Upgrade Probleme - Analyse

Beitrag von hotroot » 01.05.2021, 00:49

jmaus hat geschrieben:
29.04.2021, 15:15
Vielleicht wäre es auch ne Überlegung wert den RaspberryPi3b in der CCU3 einfach gleich 1:1 gegen ein TinkerboardS zu tauschen das dann auch gleich eine eMMC mit sich bringt die einige dieser anhaltenden und leidigen Probleme mit microSD Karten meiner Erfahrung nach nicht hat. Das TinkerboardS sollte so auch 1:1 in das CCU3 Gehäuse reinpassen.
Nicht sollte, es passt. :) Einzig zum ausstecken des Netzwerksteckers braucht man ein Hilfsmittel oder dünne Finger.

alexderb
Beiträge: 21
Registriert: 20.08.2013, 18:34
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)

Re: RaspberryMatic – Firmware Upgrade Probleme - Analyse

Beitrag von alexderb » 01.05.2021, 08:41

Raspi Pi2 B
Ladebalken rennt sich tod. Abgesicherter Modus brachte keine Besserung. Erst im Recovery Mode hat alles geklappt. In Summe gut 15min. Ich hatte den EIndruck, dass das Entpacken recht lang gedauert hat.

Raspi hat normal gestartet. Aktuell läuft der DC hoch. Ist aber nach jedem Update so. Mal schauen.

LG

namorw
Beiträge: 4
Registriert: 04.05.2021, 06:29
System: CCU und Access Point
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: RaspberryMatic – Firmware Upgrade Probleme - Analyse

Beitrag von namorw » 04.05.2021, 06:37

Hallo an die Community,

nach tagelangelangen Misserfolgen hat es nun , dank dem Tip von Baxxy mit dem Add-On rmupdate geklappt.
Ein Platzproblem war es nicht, hatte noch 12 GB frei.
Mein Raspberrymatik läuft auf dem originalen Charly Bausatz mit einem USB-Stick anstatt SD-Karte.

Alles nach ca. 90 Minuten erledigt gewesen und läuft bisher ohne Problem!

Danke Baxxy!

Baxxy
Beiträge: 3146
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 229 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: RaspberryMatic – Firmware Upgrade Probleme - Analyse

Beitrag von Baxxy » 04.05.2021, 09:08

namorw hat geschrieben:
04.05.2021, 06:37
mit einem USB-Stick anstatt SD-Karte....
...nach ca. 90 Minuten erledigt gewesen
Hmm, mit einem USB-Stick hatte ich das nicht getestet.
Auch wenn ein Pi3B nur USB-2 hat und der Stick dazu vielleicht nicht der schnellste ist, 90Min sind definitiv nicht normal. Hoffentlich gibt das bei zukünftigen Updates nicht wieder die selben Probleme.

Grüße
Baxxy

namorw
Beiträge: 4
Registriert: 04.05.2021, 06:29
System: CCU und Access Point
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: RaspberryMatic – Firmware Upgrade Probleme - Analyse

Beitrag von namorw » 04.05.2021, 09:14

Hallo Baxxy,

da bin ich ganz Deiner Meinung.
Das letzte Update auf die 3.57.4.20210320 war mit der integrierten Updatefunktion in ca. 15 Minuten durch.
Diesmal nur mit rmupdate möglich!
Am System wurde in beiden Fällen und in der Zwischenzeit, nichts geändert.

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“