[GELÖST] RaspberryMatic macht plötzlich keine auto Backups mehr

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

wolfi73
Beiträge: 4
Registriert: 26.03.2021, 18:25
System: CCU
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: RaspberryMAtic macht plötzlich keine auto Backups mehr

Beitrag von wolfi73 » 02.01.2022, 09:45

Baxxy hat geschrieben:
04.10.2021, 10:14
Michel2015 hat geschrieben:
04.10.2021, 08:33
Ich hab ihn am Rechner gehabt und er ist Schreibbar.
Trotzdem austauschen!
Ein Linux (RaspberryMatic) reagiert da möglicherweise sensibler als z.B. ein Windows-Rechner.
Wenn du per ssh / Konsole mal...

Code: Alles auswählen

mount
... eingibst sollte der Stick auftauchen.
An den Attributen innerhalb der ( ) siehst Du wie der Stick gemounted wurde. "rw" für lesen/schreiben; "ro" für read only.

Beispiel (SSD statt Stick):
/dev/sda1 on /media/usb1 type f2fs (rw,lazytime,nodev,.....
schaut dann so aus:
Dateianhänge
mountMitUSBStickInOrdnung.png
so schaut das Ergebnis von Mount aus wenn USB Stick i. O ist. Man beacht RW in der Klammer vom USB
mountMitBeschädigtenUSBStick.png
so schaut das Ergebnis von Mount aus, wenn Dateisystem vom USB Stick beschädigt ist.

enanzer
Beiträge: 4
Registriert: 16.04.2021, 22:17
System: CCU und Access Point

Re: RaspberryMAtic macht plötzlich keine auto Backups mehr

Beitrag von enanzer » 10.06.2022, 15:12

Hatte nun das gleiche Problem. Aufgetreten ist die Meldung betr. Sicherung nach 3fachem Stromausfall. Ich vermute mal, dass der Stick darunter gelitten hat. Werde heute Abend den Stick auch an den Windows Rechner stecken und gucken, ob er repariert werden kann. Danke Allen für die ganzen Hinweise bisher.

UweRLP
Beiträge: 288
Registriert: 22.07.2013, 08:44
System: CCU
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: RaspberryMAtic macht plötzlich keine auto Backups mehr

Beitrag von UweRLP » 23.07.2022, 11:09

Ich hänge mich mal hier dran. Habe das Problem zwar nicht plötzlich aber ich erhalte keine Backups wenn ich auf der Console /bin/CronBackup.sh ausführe, ich erhalte auch keine Fehlermeldung.

Gemountet habe ich auf meinem NAS, was wohl auch funktioniert. Lade ich eine Datei auf die CCU3 in das Verzeichnis /media/NASBackup hoch, so kommt diese beim NAS im Verzeichnis //10.111.112.18/Backup/CCU3 an, habe ich unter Windows geprüft. Lösche ich diese Datei unter Windows auf dem NAS dann verschwindet sie auch wieder in /media/NASBackup.

mount liefert folgendes zurück

Code: Alles auswählen

//10.111.112.18/Backup/CCU3 on /media/NASBackup type cifs (rw,relatime,vers=3.1.1,cache=strict,username=CCU3,uid=0,noforceuid,gid=0,noforcegid,addr=10.111.112.18,file_mode=0755,dir_mode=0755,soft,nounix,serverino,mapposix,rsize=4194304,wsize=4194304,bsize=1048576,echo_interval=60,actimeo=1)
Auch CuXD zeigt mir den Mount an.

CUxD Mount.png
CUxD Mount.png (14.73 KiB) 340 mal betrachtet

Automatisches Backup in RaspberryMatic ist wie folgt konfiguriert.

RaspberryMatic Konfig Backup.png

Wo könnte noch ein Fehler sein?
Uwe
--------------------------------------------
CCU3, ioBroker unter Windows 10 auf einem HP EliteDesk 800 G1 mit Intel(R) Core(TM) i5-4570S
Abgesichert mit einer APC Back-UPS Pro 1500 mit externem Batterie Pack BR24BPG
--------------------------------------------

Benutzeravatar
Baxxy
Beiträge: 6382
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 1176 Mal

Re: RaspberryMAtic macht plötzlich keine auto Backups mehr

Beitrag von Baxxy » 23.07.2022, 11:28

UweRLP hat geschrieben:
23.07.2022, 11:09
Wo könnte noch ein Fehler sein?
Wann wird der Mount etabliert? Nur zu den Backup Zeiten oder dauerhaft (beim Systemstart)?
Womit wird der Mount etabliert? rc.xxx - Dateien in RaspberryMatic oder über CuxD?
Wie sieht der MOUNTCMD konkret aus aus?

UweRLP
Beiträge: 288
Registriert: 22.07.2013, 08:44
System: CCU
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: RaspberryMAtic macht plötzlich keine auto Backups mehr

Beitrag von UweRLP » 23.07.2022, 11:47

Wie schon geschrieben erzeugt /bin/CronBackup.sh per Console kein Backup. Ich versuche das aktuell händisch um die Funktionalität zu prüfen.
Der Mountbefehlt ist via CuXD eingebunden und denke somit dauerhaft nach jedem Neustart der CCU3/RaspberryMatic.

Code: Alles auswählen

MOUNTCMD=mount -o user=CCU3,password=xxx //10.111.112.18/Backup/CCU3 /media/NASBackup
Glaube auch nicht das es mit dem mount zusammenhängt. Lade ich eine Datei auf die CCU3 in /media/NASBackup hoch ist diese auf dem NAS zu finden. Lösche ich die Datei auf dem NAS dann verschwindet diese auch wieder auf der CCU3 in media/NASBackup.

Einzig was nicht geht ist /bin/CronBackup.sh, dies soll nach meinen Recherchen das selbe machen wie Nachts das Automatische Backup.
Uwe
--------------------------------------------
CCU3, ioBroker unter Windows 10 auf einem HP EliteDesk 800 G1 mit Intel(R) Core(TM) i5-4570S
Abgesichert mit einer APC Back-UPS Pro 1500 mit externem Batterie Pack BR24BPG
--------------------------------------------

Benutzeravatar
Baxxy
Beiträge: 6382
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 1176 Mal

Re: RaspberryMAtic macht plötzlich keine auto Backups mehr

Beitrag von Baxxy » 16.08.2022, 00:08

UweRLP hat geschrieben:
23.07.2022, 11:47
erzeugt /bin/CronBackup.sh per Console kein Backup
Hat ein bisschen gedauert aber nun habe ich mir das mal genauer angesehen und das Problem identifiziert.

Du mountest nach /media welches ein temporäres Filesystem ist.
/bin/CronBackup.sh erkennt das über folgenden Codeabschnitt...

Code: Alles auswählen

# check that the parent directory is not a tmpfs
if [ "$(stat -f -c%T "$(dirname "${BACKUPDIR}")")" = "tmpfs" ]; then
  exit 0
fi
... und bricht mit exit 0 ab.

Abhilfe schaffst du indem du den mount z.B. direkt nach /mnt oder irgendwohin in /usr/local mountest.

UweRLP
Beiträge: 288
Registriert: 22.07.2013, 08:44
System: CCU
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: RaspberryMAtic macht plötzlich keine auto Backups mehr

Beitrag von UweRLP » 16.08.2022, 08:36

Baxxy hat geschrieben:
16.08.2022, 00:08
Abhilfe schaffst du indem du den mount z.B. direkt nach /mnt oder irgendwohin in /usr/local mountest.
Vielen Danke für deine Hilfe.
Ein mount nach /mnt schlägt fehl weil das Verzeichnis nur read-only ist und ich somit dort NASBackup nicht anlegen kann.
Erfolgreich war ich hingegen mit /usr/local/NASBackup, dort konnte ich erfolgreich das Verzeichnis NASBackup erstellen und danach mounten. Ein /bin/CronBackup.sh nach dem mount hat auch funktioniert und das Backup ist auf dem NAS gelandet. :D
Uwe
--------------------------------------------
CCU3, ioBroker unter Windows 10 auf einem HP EliteDesk 800 G1 mit Intel(R) Core(TM) i5-4570S
Abgesichert mit einer APC Back-UPS Pro 1500 mit externem Batterie Pack BR24BPG
--------------------------------------------

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 8651
Registriert: 17.02.2015, 14:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 336 Mal
Danksagung erhalten: 1277 Mal
Kontaktdaten:

Re: RaspberryMAtic macht plötzlich keine auto Backups mehr

Beitrag von jmaus » 16.08.2022, 08:50

UweRLP hat geschrieben:
16.08.2022, 08:36
Baxxy hat geschrieben:
16.08.2022, 00:08
Abhilfe schaffst du indem du den mount z.B. direkt nach /mnt oder irgendwohin in /usr/local mountest.
Vielen Danke für deine Hilfe.
Ein mount nach /mnt schlägt fehl weil das Verzeichnis nur read-only ist und ich somit dort NASBackup nicht anlegen kann.
Das war auch nicht Teil des Tipps von Baxxy. Es würde völlig reichen wenn du den Mount direkt nach /mnt machst und nicht nach /mnt/NASBackup. Das funktioniert und ist so auch vorgesehen.
RaspberryMatic 3.65.6.20220723 @ Proxmox – ~195 Hm-RF/HmIP-RF/HmIPW Geräte + ioBroker – GitHub / Twitter / Facebook / Sponsors

Benutzeravatar
Baxxy
Beiträge: 6382
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 1176 Mal

Re: RaspberryMAtic macht plötzlich keine auto Backups mehr

Beitrag von Baxxy » 16.08.2022, 08:53

UweRLP hat geschrieben:
16.08.2022, 08:36
Ein mount nach /mnt schlägt fehl weil das Verzeichnis nur read-only ist und ich somit dort NASBackup nicht anlegen kann.
Das stimmt. Deshalb schrieb ich...
Baxxy hat geschrieben:
16.08.2022, 00:08
direkt nach /mnt
... was etwas unpräzise war. Gemeint war wirklich direkt, also ohne Unterverzeichnis.
Also so...

Code: Alles auswählen

mount -o username=XXX,password=xxx //192.168.1.111/RM-Daten /mnt

UweRLP hat geschrieben:
16.08.2022, 08:36
Ein /bin/CronBackup.sh nach dem mount hat auch funktioniert
So soll das sein, sehr gut! :)

UweRLP
Beiträge: 288
Registriert: 22.07.2013, 08:44
System: CCU
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: RaspberryMAtic macht plötzlich keine auto Backups mehr

Beitrag von UweRLP » 17.08.2022, 15:40

jmaus hat geschrieben:
16.08.2022, 08:50
Das war auch nicht Teil des Tipps von Baxxy. Es würde völlig reichen wenn du den Mount direkt nach /mnt machst und nicht nach /mnt/NASBackup. Das funktioniert und ist so auch vorgesehen.
Baxxy hat geschrieben:
16.08.2022, 08:53
... was etwas unpräzise war. Gemeint war wirklich direkt, also ohne Unterverzeichnis.
Also so...

Code: Alles auswählen

mount -o username=XXX,password=xxx //192.168.1.111/RM-Daten /mnt
Ah, danke für die Info, habe ich wirklich nicht so verstanden, nun ist es aber klar.
Und ich kämpfe mir hier einen ab :D

Auch das automatische Backup Nachts hat nun funktioniert.
Uwe
--------------------------------------------
CCU3, ioBroker unter Windows 10 auf einem HP EliteDesk 800 G1 mit Intel(R) Core(TM) i5-4570S
Abgesichert mit einer APC Back-UPS Pro 1500 mit externem Batterie Pack BR24BPG
--------------------------------------------

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“