Home Assistant Raspberrymatic Addon Backup

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 7302
Registriert: 17.02.2015, 14:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 775 Mal
Kontaktdaten:

Re: Home Assistant Raspberrymatic Addon Backup

Beitrag von jmaus » 03.06.2021, 14:43

JoMass hat geschrieben:
03.06.2021, 11:55
hab jetzt mal alle add-ons (bis auf CuxD) deinstalliert, und dann funktionierte das Rückspielen des Backups.
Dann sollte mal jemand herausfinden ab welchem Addon sich das Backup plötzlich nicht mehr zurückspielen lässt, dann kann ich testen und ggf. reparieren.
RaspberryMatic 3.57.5.20210525 @ ESXi, ~190 Hm-RF/HmIP-RF/HmIPW Geräte, ioBroker – RaspberryMatic GitHub Projekt / Twitter

JoMass
Beiträge: 236
Registriert: 26.11.2016, 12:52
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Home Assistant Raspberrymatic Addon Backup

Beitrag von JoMass » 04.06.2021, 14:26

einen Versuch hatte ich schon gemacht, nur redmatic zu löschen hat nicht gereicht; Nicht funktioniert hat es wenn Print Utility, Historian , und CUXD als Addon im Backup noch enthalten waren. Werde einen Versuch machen wo nur Historian gelöscht ist.

Bedauerlicherweise gibts bei mir kein Verzeichnis /usr/local/sdcard ; da finde ich nur ddons/ , crontabs/ , etc/ und tmp/
ein USB Stick ist angesteckt, mit CuxD sehe ich den als USB 1-1.3 - USB Flash Disk.
JoMass
~150 Geräte; ~70 Programme FW: 3.57.5.20210525 – RaspberryPi4 als CCU - HISTORIAN V2.5.3 auf QNAP; Mediola AIO Creator NEO - RedMatic latest on RPI4/4GB

JoMass
Beiträge: 236
Registriert: 26.11.2016, 12:52
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Home Assistant Raspberrymatic Addon Backup

Beitrag von JoMass » 04.06.2021, 14:38

könnte das auch damit was zu tun haben ??? Nein, alle diese Meldungen sind weg. Die Ursache war in der configuration.yaml Datei. Die Zeile host hatte ich wie in der Anleitung geschrieben "host: xxxxxxx_raspberrymatic" eingetragen aber es scheint als würde in meiner Konfiguration die Namensaudflösung nicht funktionieren. Lösung war die IP Adresse des RASPI einzutragen.

Code: Alles auswählen

....
homematic:
 interfaces:
    rf:
      host: 196.179.3.22
      port: 2001
      resolvenames: json
      username: Admin
      ....


Dateianlage gelöscht
Zuletzt geändert von JoMass am 05.06.2021, 22:56, insgesamt 2-mal geändert.
JoMass
~150 Geräte; ~70 Programme FW: 3.57.5.20210525 – RaspberryPi4 als CCU - HISTORIAN V2.5.3 auf QNAP; Mediola AIO Creator NEO - RedMatic latest on RPI4/4GB

JoMass
Beiträge: 236
Registriert: 26.11.2016, 12:52
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Home Assistant Raspberrymatic Addon Backup

Beitrag von JoMass » 04.06.2021, 15:38

jmaus hat geschrieben:
03.06.2021, 14:43

Dann sollte mal jemand herausfinden ab welchem Addon sich das Backup plötzlich nicht mehr zurückspielen lässt, dann kann ich testen und ggf. reparieren.
wie berichtet, nur RedMatic alleine gelöscht = >kein Erfolg (17MB)
jetzt hab ich nur Historian (82MB) und dann zusätzlich Programe Drucken (70MB) deinstalliert => kein Erfolg
- alle ausser CuxD deinstalliert => Backup lässt sich installieren ist auch die mit Abstand kleinste Datei (2MB)

Beobachtung: Links unten am Bildschirm kommt eine Anzeige [Waren auf IP....] die geht nach ca. 5 sek wieder weg. kann es sein dass ein Restore
längeres warten erfordert und irgendeine Instanz vorzeitig den Restore Vorgang abbricht ???
JoMass
~150 Geräte; ~70 Programme FW: 3.57.5.20210525 – RaspberryPi4 als CCU - HISTORIAN V2.5.3 auf QNAP; Mediola AIO Creator NEO - RedMatic latest on RPI4/4GB

JoMass
Beiträge: 236
Registriert: 26.11.2016, 12:52
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Home Assistant Raspberrymatic Addon Backup

Beitrag von JoMass » 09.06.2021, 23:58

hab ein wenig weiter Analysiert und über mein Testsystem folgende Erkenntnisse gewonnen: PI4-4GB mit neuem Funkmodul angeschlossen über USB.

vorab: homeassistant funktioniert und die Integration von Raspberrymatik läuft auf meinem Testsystem recht gut. Nur das beschriebene Restoreproblem besteht bei Aufruf von Raspberrymatik von der homeassistant Oberfläche aus weiterhin. Auch das laufwerk USB0 ist definitiv nicht zu /usr/local/sdcard gelinkt. dafür hab ich noch keine Lösung gefunden.

Hab aber eine Lösung für Restore gefunden. wenn ich das WEB interface der Raspberrymatik über den Webbrowser aufrufe (dafür hab ich in der homeassistant Konfiguration für Raspberrymatic Port 80 geöffnet ; Aufruf ident zu einer Stand Alone Rasperrymatic Installation) funktioniert auch das restore größerer Files!
Aufgefallen ist mir auch dass das ebenfalls z.B. für die Installation von RedMatic zutrifft. Von der homessistant Oberfläche als Raspberrymatic Addon installiert, sofortiger Abbruch. Über den Browser, wie oben beschrieben, läuft die RedMatic Installation auch wie gewohnt ab. (also RedMatic nicht als homeassistant Addon sondern als Rasperrymatic Addon)

Vielleicht hilfts bei der Ursachensuche....
JoMass
~150 Geräte; ~70 Programme FW: 3.57.5.20210525 – RaspberryPi4 als CCU - HISTORIAN V2.5.3 auf QNAP; Mediola AIO Creator NEO - RedMatic latest on RPI4/4GB

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 7302
Registriert: 17.02.2015, 14:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 775 Mal
Kontaktdaten:

Re: Home Assistant Raspberrymatic Addon Backup

Beitrag von jmaus » 10.06.2021, 12:53

JoMass hat geschrieben:
09.06.2021, 23:58
Auch das laufwerk USB0 ist definitiv nicht zu /usr/local/sdcard gelinkt. dafür hab ich noch keine Lösung gefunden.
Das kann eigentlich nicht sein und habe ich auch gerade getestet. Bei mir gibt es ein /media/usb0 Link der auf /usr/local/sdcard verlinkt innerhalb des RaspberryMatic HA add-ons. Müsstest du dir also noch einmal anschauen ob da wirklich kein usb0 unter /media liegt.
JoMass hat geschrieben:
09.06.2021, 23:58
Hab aber eine Lösung für Restore gefunden...
[...]
Vielleicht hilfts bei der Ursachensuche....
Die Ursache ist das hier:
https://github.com/home-assistant/super ... ssues/2950

Zusammengefasst lässt die HomeAssistant Oberfläche wohl momentan keine File Uploads >16MB zu. Das ist der Grund für das Verhalten das du aufgezeigt hast (das der File-Upload nie zuende kommt). Folglich kann man momentan über die Weboberfläche von HomeAssistant dann leider auch kein RaspberryMatic Backup oder CCU-Addon hochladen das eine größe > 16MB hat. Hier muss man wie von dir aufgezeigt auf den direkten Zugriff auf die RaspberryMatic Weboberfläche (via freigabe des Ports in der Addon Konfiguration) ausweichen. Ich habe aber (wie man sieht) bereits ein Bugreport bei HA dazu aufgemacht und hoffe das die HA developer da die Grenze entsprechend hochziehen in einer der nächsten Versionen.
RaspberryMatic 3.57.5.20210525 @ ESXi, ~190 Hm-RF/HmIP-RF/HmIPW Geräte, ioBroker – RaspberryMatic GitHub Projekt / Twitter

JoMass
Beiträge: 236
Registriert: 26.11.2016, 12:52
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Home Assistant Raspberrymatic Addon Backup

Beitrag von JoMass » 10.06.2021, 17:58

jmaus hat geschrieben:
10.06.2021, 12:53
JoMass hat geschrieben:
09.06.2021, 23:58
Auch das laufwerk USB0 ist definitiv nicht zu /usr/local/sdcard gelinkt. dafür hab ich noch keine Lösung gefunden.
Das kann eigentlich nicht sein und habe ich auch gerade getestet. Bei mir gibt es ein /media/usb0 Link der auf /usr/local/sdcard verlinkt innerhalb des RaspberryMatic HA add-ons. Müsstest du dir also noch einmal anschauen ob da wirklich kein usb0 unter /media liegt.
Vorab vielen Dank für die Unterstützung !

Zum Installationsvorgang: Hab erst homeassistant mittels Etcher auf microSD Karte übertragen. dann die Basisinstallationen nach Anleitung für Raspberrymatic durchgeführt und das funktioniert nun gut. hab auch weitere Addons in homeassistant funktionsfähig. nur beim usb-stick gehts nicht weiter

die heutigen Schritte:

zunächst war unter /media kein usb0 vorhanden, nur usb1-8
dann habe ich HISTORIAN über den Browser installiert und dann war /media/usb0 vorhanden, allerdings zu keinem USB Stick gelinkt. hab zum testen auch einen 2ten angesteckt. Historian verweigert den Dienst mit der Meldung: sinngemäß: "die Datenbank darf nicht auf einem virtuellen Laufwerk liegen"
Nach einem Beboot finden sich im Logfile folgende Hinweise , die kann ich aber nicht so recht interpretieren:

Code: Alles auswählen

Jun 10 15:02:36 de838cd8-raspberrymatic user.warn monit[773]: 'hasUSB' status failed (1) -- no output
Jun 10 15:02:37 de838cd8-raspberrymatic user.err monit[773]: 'hb_rf_eth-CheckEnabled' status failed (1) -- no output
Jun 10 15:02:37 de838cd8-raspberrymatic user.err monit[773]: Lookup for '/media/usb1' filesystem failed  -- not found in /proc/self/mounts
Jun 10 15:02:37 de838cd8-raspberrymatic user.err monit[773]: Filesystem '/media/usb1' not mounted
Jun 10 15:02:37 de838cd8-raspberrymatic user.err monit[773]: 'usb1' unable to read filesystem '/media/usb1' state
Jun 10 15:02:37 de838cd8-raspberrymatic user.info monit[773]: 'usb1' trying to restart
...und etwas später  noch 3x ...
Jun 10 15:02:53 de838cd8-raspberrymatic user.warn monit[773]: 'hasUSB' status failed (1) -- no output
Jun 10 15:02:53 de838cd8-raspberrymatic user.err monit[773]: Filesystem '/media/usb1' not mounted
Jun 10 15:02:53 de838cd8-raspberrymatic user.err monit[773]: 'usb1' unable to read filesystem '/media/usb1' state
Jun 10 15:02:53 de838cd8-raspberrymatic user.info monit[773]: 'usb1' trying to restart

und wenn ich die Sticks abziehe und wieder Anstecke steht davon nichts im Log der Raspberrymatic

allerdings im SystemLog von homeassistant steht:

Code: Alles auswählen

21-06-10 15:39:38 INFO (MainThread) [supervisor.hardware.monitor] Detecting HardwareAction.REMOVE usb hardware /dev/bus/usb/001/003
21-06-10 15:39:40 INFO (MainThread) [supervisor.hardware.monitor] Detecting HardwareAction.REMOVE usb hardware /dev/bus/usb/002/002
21-06-10 15:39:48 INFO (MainThread) [supervisor.hardware.monitor] Detecting HardwareAction.ADD usb hardware /dev/bus/usb/001/006
21-06-10 15:39:53 INFO (MainThread) [supervisor.hardware.monitor] Detecting HardwareAction.ADD usb hardware /dev/bus/usb/002/003
Vielleicht hat jemand eine Idee?
JoMass
~150 Geräte; ~70 Programme FW: 3.57.5.20210525 – RaspberryPi4 als CCU - HISTORIAN V2.5.3 auf QNAP; Mediola AIO Creator NEO - RedMatic latest on RPI4/4GB

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 7302
Registriert: 17.02.2015, 14:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 775 Mal
Kontaktdaten:

Re: Home Assistant Raspberrymatic Addon Backup

Beitrag von jmaus » 10.06.2021, 19:41

Hatte ich nicht schon irgendwo (hier?) mehrfach gesagt das man beim HomeAssistanz Addon von RaspberryMatic keinerlei USB Stick braucht?

Die gesamte Funktionalität rund um das mounten eines USB Sticks ist nicht nur in HomeAssistant nicht nötig, sie ist kurzerhand komplett entfernt worden in dem HA addon (eben weil man keinen USb Stick braucht, warum auch?)
RaspberryMatic 3.57.5.20210525 @ ESXi, ~190 Hm-RF/HmIP-RF/HmIPW Geräte, ioBroker – RaspberryMatic GitHub Projekt / Twitter

JoMass
Beiträge: 236
Registriert: 26.11.2016, 12:52
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Home Assistant Raspberrymatic Addon Backup

Beitrag von JoMass » 10.06.2021, 22:22

hmm... verstanden,
jmaus hat geschrieben:
10.06.2021, 12:53
Das kann eigentlich nicht sein und habe ich auch gerade getestet. Bei mir gibt es ein /media/usb0 Link der auf /usr/local/sdcard verlinkt innerhalb des RaspberryMatic HA add-ons. Müsstest du dir also noch einmal anschauen ob da wirklich kein usb0 unter /media liegt.
& wie soll ich dann Deinen Kommentar hier verstehen ?

dann müsste ich die gesamte Umgebung wohl auf einer SSD machen, denn die Historian Datenbank auf einer SD-Karte betrieben ist wohl nicht von langer Lebensdauer.
und Historian verweigert den Dienst mit der Meldung: sinngemäß: "die Datenbank darf nicht auf einem virtuellen Laufwerk liegen" d.h. die Standardinstallation läuft eben nicht. eine anderes Verzeichnis kann sicherlich konfiguriert werden.

Könntest Du mir bitte einen Tip geben in welchem Verzeichnis die Datenbank dann sinnvollerweise abgelegt werden sollte ?
Zuletzt geändert von JoMass am 10.06.2021, 22:31, insgesamt 1-mal geändert.
JoMass
~150 Geräte; ~70 Programme FW: 3.57.5.20210525 – RaspberryPi4 als CCU - HISTORIAN V2.5.3 auf QNAP; Mediola AIO Creator NEO - RedMatic latest on RPI4/4GB

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 7302
Registriert: 17.02.2015, 14:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 775 Mal
Kontaktdaten:

Re: Home Assistant Raspberrymatic Addon Backup

Beitrag von jmaus » 10.06.2021, 22:30

JoMass hat geschrieben:
10.06.2021, 22:22
jmaus hat geschrieben:
10.06.2021, 12:53
Das kann eigentlich nicht sein und habe ich auch gerade getestet. Bei mir gibt es ein /media/usb0 Link der auf /usr/local/sdcard verlinkt innerhalb des RaspberryMatic HA add-ons. Müsstest du dir also noch einmal anschauen ob da wirklich kein usb0 unter /media liegt.
& wie soll ich dann Deinen Kommentar hier verstehen ?
Der war so gemeint, dass standardmäßig genau wie bei der ova Variante automatisch /media/usb0 auf /usr/local/sdcard verlinkt sein sollte und damit eben sämtliche Daten unter /usr/local, ergo auf der SD karte landen sollten. So zumindest meine Erinnerung. Ich werd das aber nochmal überprüfen. Kann aber gut sein das es da noch ein Problem gibt.
JoMass hat geschrieben:
10.06.2021, 22:22
dann müsste ich die gesamte Umgebung wohl auf einer SSD machen, denn die Historian Datenbank auf einer SD-Karte betrieben ist wohl nicht von langer Lebensdauer.
Da gebe ich dir prinzipiell Recht. Aber da HomeAssistantOS bzw. HomeAssistant sicherlich ohnehin mehr auf seinem zugrundeliegenden Datenträger rumschreibt als ein Barebone RaspberryMatic kann es keine schlechte Idee sein hier komplett Abstand von einer SD Karte zu nehmen und auf eine SSD oder noch besser auf eine virtuelles HomeAssistantOS zu setzen.
RaspberryMatic 3.57.5.20210525 @ ESXi, ~190 Hm-RF/HmIP-RF/HmIPW Geräte, ioBroker – RaspberryMatic GitHub Projekt / Twitter

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“