[GELÖST] HM hängt andauernd - ioBroker Anbindung

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Benutzeravatar
Baxxy
Beiträge: 4199
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 735 Mal

Re: HM hängt andauernd

Beitrag von Baxxy » 15.09.2021, 16:10

flo_ded hat geschrieben:
15.09.2021, 16:03
Wird das beim Klick auf Geräte, aufgerufen im Code, selbst wenn gar keine Geräte bisher angelernt wurden?
Denke schon. Auf einer "nackten" RaspberryMatic mit Funkmodul "RPI-RF-MOD" sollten unter "Status und Bedienung" --> "Geräte" das Funkmodul selbst, sowie die virtuellen Tasten "HM-RCV-50 BidCoS-RF" & "HmIP-RCV-50 HmIP-RCV-1" auftauchen.

Boote doch zum testen mal ohne Funkmodul, dann sollte die Liste komplett leer sein.

Grüße
Baxxy

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 7736
Registriert: 17.02.2015, 14:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 257 Mal
Danksagung erhalten: 917 Mal
Kontaktdaten:

Re: HM hängt andauernd

Beitrag von jmaus » 15.09.2021, 16:12

flo_ded hat geschrieben:
15.09.2021, 16:03
Nun ist mein Best Guess das RPI-RF-MOD ist defekt. Wird das beim Klick auf Geräte, aufgerufen im Code, selbst wenn gar keine Geräte bisher angelernt wurden?
Nein, das halte ich für unwahrscheinlich bis fast unmöglich das ein defektes Funkmodul solche Effekte hervorruft. Wahrscheinlicher halte ich es, das ggf. deine ReGaHss Konfigurationsdatei (regadom) einen Schuss hat oder teilweise defekt ist und da irgendwelche komischen Geräteleichen drinstehen das den rfd dann dazu nötigt abzustürzen. Da du aber auch erwähnst das der HMIPServer auch mitunter meldet das der neugestartet wurde kann ich mir auch gut vorstellen das ggf. dein RaspberryPi einen Schuss hat. Nimm doch einfach mal einen anderen Pi und probiere es nochmal.
RaspberryMatic 3.59.6.20211009 @ ESXi – ~195 Hm-RF/HmIP-RF/HmIPW Geräte + ioBroker – GitHub / Twitter / Facebook / Sponsors

srunschke
Beiträge: 206
Registriert: 10.01.2018, 12:44
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: HM hängt andauernd

Beitrag von srunschke » 15.09.2021, 16:21

jmaus hat geschrieben:
15.09.2021, 16:12
Nein, das halte ich für unwahrscheinlich bis fast unmöglich das ein defektes Funkmodul solche Effekte hervorruft. Wahrscheinlicher halte ich es, das ggf. deine ReGaHss Konfigurationsdatei (regadom) einen Schuss hat oder teilweise defekt ist und da irgendwelche komischen Geräteleichen drinstehen das den rfd dann dazu nötigt abzustürzen. Da du aber auch erwähnst das der HMIPServer auch mitunter meldet das der neugestartet wurde kann ich mir auch gut vorstellen das ggf. dein RaspberryPi einen Schuss hat. Nimm doch einfach mal einen anderen Pi und probiere es nochmal.
Du hast aber schon gelesen, dass es bei ihm auch bei einem Factory Reset RM ohne jegliche Geräte (außer dem Funkmodul und den virtuellen) auftritt? Wäre komisch, wenn da da die RegaDom zerschossen wäre, bevor er überhaupt etwas am System gemacht hat. ;)

Leider entzieht es sich meiner Kenntnis, was genau im Code steht, aber woher zieht sich die RM denn die RSSI Werte in der Geräteanzeige? Kommen die nicht vom Modul? Was passiert, wenn die nicht geliefert werden würden?

@flo_ded: Steht denn irgendetwas im diesbezüglich im log der RM auf Console Ebene?

S

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 7736
Registriert: 17.02.2015, 14:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 257 Mal
Danksagung erhalten: 917 Mal
Kontaktdaten:

Re: HM hängt andauernd

Beitrag von jmaus » 15.09.2021, 16:35

srunschke hat geschrieben:
15.09.2021, 16:21
Du hast aber schon gelesen, dass es bei ihm auch bei einem Factory Reset RM ohne jegliche Geräte (außer dem Funkmodul und den virtuellen) auftritt? Wäre komisch, wenn da da die RegaDom zerschossen wäre, bevor er überhaupt etwas am System gemacht hat. ;)
Das ist ein guter Hinweis, das hatte ich ganz übersehen. Also wenn es in der Tat auch nach einem Factory Reset auftritt bleiben wirklich nur zwei Dinge übrig wenn er sicher ist eine gute/neue/frische SD Karte schon probiert zu haben: Nämlich 1. Pi defekt oder 2. Funkmodul hat doch irgendwelche Probleme. Dann würde ich vermtl. so vorgehen und das Funkmodul einfach mal vom GPIO abziehen und ohne damit booten und schauen ob dann das Problem weg ist und vice versa einmal den Pi wechseln und nochmal probieren.
srunschke hat geschrieben:
15.09.2021, 16:21
Leider entzieht es sich meiner Kenntnis, was genau im Code steht, aber woher zieht sich die RM denn die RSSI Werte in der Geräteanzeige? Kommen die nicht vom Modul? Was passiert, wenn die nicht geliefert werden würden?
Kommt drauf an warum die nicht geliefert werden können. Kommen tun die vom jeweiligen Schnittstellenprozess (rfd, HMIPServer) der sammelt die via Serieller Kommunikation vom Funkmodul ein und bereitet die für die XMLRPC basierte Abfrage auf. Komisch ist nur, wenn die serielle Kommunikation mit dem Funkmodul gar nicht gehen würde, dann dürfte eigentlich auch beim Anlernen dialog keinerlei Anlernbutton zu sehen sein weil eben das Funkmodul dann nicht erkannt wird beim hochfahren. Ich vermute aber in der /var/hm_mode steht alles bzgl. Funkmodul korrekt drin (wzbw).
RaspberryMatic 3.59.6.20211009 @ ESXi – ~195 Hm-RF/HmIP-RF/HmIPW Geräte + ioBroker – GitHub / Twitter / Facebook / Sponsors

flo_ded
Beiträge: 80
Registriert: 08.05.2018, 00:46
Hat sich bedankt: 11 Mal

Re: HM hängt andauernd

Beitrag von flo_ded » 15.09.2021, 20:49

Hallo,

vielen Dank für eure zahlreichen Überlegungen.
Test 1: RasPi4 ohne Funkmodul booten führt zum selben Fehlverhalten. <= Soll ich logs bereitstellen?
Test 2: RasPi3B+ ohne Funkmodul booten....Ich kann wieder in der WebUI auf Status->Geräte klicken ohne Hänger
Test 3: RasPi3B+ mit Funkmodul und Backup eingespielt booten. Funktioniert.

Fazit RasPi muss ein Schuss weg haben. Wenn dem so ist, ist aber dennoch komisch dass der Fehler so auffällig reproduzierbar ist.
RasPi 4B 4GB
Addons: CCU-Historian, CUxD, hm-ioBroker, E-Mail, HVL, RedMatic

srunschke
Beiträge: 206
Registriert: 10.01.2018, 12:44
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: HM hängt andauernd

Beitrag von srunschke » 16.09.2021, 13:45

flo_ded hat geschrieben:
15.09.2021, 20:49
Fazit RasPi muss ein Schuss weg haben. Wenn dem so ist, ist aber dennoch komisch dass der Fehler so auffällig reproduzierbar ist.
Gut, dass dein Phänomen gelöst wurde - aber schwierig, wie damit jetzt weiter umzugehen ist.
Ich denke RM ist nicht die richtige Plattform, um die (scheinbaren) Hardware Probleme deine RPi4 zu diagnostizieren. Aber es sollte ja geeignete Tools zB für Raspbian geben, um einen Hardwarecheck laufen zu lassen würde ich vermuten? Habe es selber noch nie gebraucht...

flo_ded
Beiträge: 80
Registriert: 08.05.2018, 00:46
Hat sich bedankt: 11 Mal

Re: [GELÖST] HM hängt andauernd - RasPi defekt

Beitrag von flo_ded » 17.09.2021, 16:29

Ich hab den Umtausch bereits beim Händler angetriggert.
RasPi 4B 4GB
Addons: CCU-Historian, CUxD, hm-ioBroker, E-Mail, HVL, RedMatic

Bastel-Wastl

Re: HM hängt andauernd

Beitrag von Bastel-Wastl » 17.09.2021, 19:48

MichaelN hat geschrieben:
14.09.2021, 13:27

Möglich. Nimm diesmal aber eine "Endurance" Karte
Falsch!
Nimm am beste eine HIGH endurance Karte,
besser eine MAX-endurance Karte.

MichaelN
Beiträge: 3288
Registriert: 27.04.2020, 10:34
System: CCU
Hat sich bedankt: 260 Mal
Danksagung erhalten: 452 Mal

Re: [GELÖST] HM hängt andauernd - RasPi defekt

Beitrag von MichaelN » 17.09.2021, 19:53

Wow, das muss dir aber wichtig sein.Für dich zur Beruhigung : das ist generisch gemeint. Sollte "man" eigentlich merken.

Bastel-Wastl

Re: [GELÖST] HM hängt andauernd - RasPi defekt

Beitrag von Bastel-Wastl » 17.09.2021, 21:07

MichaelN hat geschrieben:
17.09.2021, 19:53
Wow, das muss dir aber wichtig sein.Für dich zur Beruhigung : das ist generisch gemeint. Sollte "man" eigentlich merken.
Daß ist sogar sehr wichtig!
Wenn jemand von einer "endurance" spricht, ist die normale SD Karte gemeint.
Wenn man von einer high oder einer Max endurance spricht, sind die guten, oder die profesionals gemeint.
Nun hast Du wieder was dazu gelernt. :lol:


Account auf Wunsch des Users gelöscht - Roland M.
Zuletzt geändert von Bastel-Wastl am 17.09.2021, 21:09, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“