Bluetooth deakivieren für HM-MOD-RPI-PCB

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Antworten
quatschmitsosse
Beiträge: 3
Registriert: 06.10.2021, 15:52
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)

Bluetooth deakivieren für HM-MOD-RPI-PCB

Beitrag von quatschmitsosse » 06.10.2021, 16:00

Hallo Leute,

ich habe mein RaspberryMatic nun via Docker auf meinem RPI 3 B aufgesetzt, da ich noch andere Dienste nebenbei laufen habe. Um meinen HM-MOD-RPI-PCB nutzen zu können muss ich unter Punkt 5.II folgendes eingeben

Code: Alles auswählen

sudo bash -c 'cat <<EOT >>/boot/config.txt
dtoverlay=pi3-disable-bt
EOT'
sudo systemctl disable hciuart.service
Ich möchte allerdings meine ble Thermostate mit dem RPI abfragen und via CUx-Deamon o.Ä. in RaspberryMatic laden. Gibt es einen speziellen Grund für das abschalten des Bluetooth-Chips auf dem Raspberry ?

Danke für eure Antworten.

MfG

cloudman88
Beiträge: 114
Registriert: 26.10.2020, 11:32
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Bluetooth deakivieren für HM-MOD-RPI-PCB

Beitrag von cloudman88 » 06.10.2021, 18:40

Ich vermute um die serielle Schnittstelle die vom Funkmodul benötigt wird frei zu bekommen.

Laut https://forums.raspberrypi.com/viewtopic.php?t=261753 scheint es nicht unbedingt notwendig zu sein allerdings habe ich noch nie probiert ob die Methoden aus dem Thread für RaspberryMatic möglich sind.

quatschmitsosse
Beiträge: 3
Registriert: 06.10.2021, 15:52
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)

Re: Bluetooth deakivieren für HM-MOD-RPI-PCB

Beitrag von quatschmitsosse » 06.10.2021, 19:02

Hm ok. Ich kenn mich da leider überhaupt nicht aus. Soll also heißen ich könnte das ganze aktiviert lassen und einfach in der '/boot/config.txt' enable_uart=1 mit eintragen und das wars ? Oder ist es noch einfacher einen BT-Dongle zu kaufen und den per USB anzustecken ?

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 7735
Registriert: 17.02.2015, 14:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 257 Mal
Danksagung erhalten: 917 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bluetooth deakivieren für HM-MOD-RPI-PCB

Beitrag von jmaus » 06.10.2021, 19:33

quatschmitsosse hat geschrieben:
06.10.2021, 19:02
Oder ist es noch einfacher einen BT-Dongle zu kaufen und den per USB anzustecken ?
Genau so solltest du das machen wenn du wirklich unbedingt Bluetooth brauchst. Und dann das USB Dongle mit einer USB Verlängerung weit vom HM-MOD-RPI-PCB absetzen damit es da keine Störungen gibt. Wie du allerdings deine BT Thermostate konkret in RaspberryMatic integrieren willst erschließst sich mir noch nicht genau, denn auch mit CUxD wirst du da wenig Erfolg mit haben
RaspberryMatic 3.59.6.20211009 @ ESXi – ~195 Hm-RF/HmIP-RF/HmIPW Geräte + ioBroker – GitHub / Twitter / Facebook / Sponsors

quatschmitsosse
Beiträge: 3
Registriert: 06.10.2021, 15:52
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)

Re: Bluetooth deakivieren für HM-MOD-RPI-PCB

Beitrag von quatschmitsosse » 06.10.2021, 21:26

Ich habe folgendes YT Video gesehen und dachte ich kann es auf ähnlichem Weg realisieren. Hier wird mittels ioBroker das ganze in in das virtuelle Device geladen.
https://www.youtube.com/watch?v=sf5iTmc6eug

Um nicht extra einen Dongle kaufen zu müssen kann ich nicht einfach das Bluetooth aktivieren sonst gehen die GPIO Pins nicht mehr ?

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“