Planung zum Umstieg auf RaspberryMatic ... was ist anders / zu beachten ?

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Antworten
g55
Beiträge: 192
Registriert: 02.10.2018, 19:24
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Planung zum Umstieg auf RaspberryMatic ... was ist anders / zu beachten ?

Beitrag von g55 » 11.10.2021, 22:15

Hallo Ihr Lieben.
Ich bin seit 3 Jahren eigentlich glücklich mit piVCCU3 ... vielen Dank @deimos ... jetzt aufm RPi4 mit abgesetztem, altem Funkmodul auf Basis HB-RF-ETH ... läuft soweit 8)
Jedoch bin ich auch von den Möglichkeiten des RM fasziniert, läuft ja auf (fast) jedem System wie RPis, Proxmox, sonstige Virtualisierungen, Docker etc.

Ich bin gerade dabei, meine komplette IT-Infrastruktur in Frage zu stellen und suche eben nach "Möglichkeiten". Meine Voraussetzungen sind z.Zt. :
  • Geräte : RPi3 + RPi4 (4GB) verfügbar, ebenso Intel-Server mit J4125 (12GB RAM, 128GB NVME-SSB, 2TB SSD)
  • z.Zt. läuft piVCCU3 eben aufm RPi4, mit SSD, Root im Thin-LVM, Boot auf SD mit initrd. Das ist schon sehr komfortabel bez. Snapshots, Backups, Clones ... Proxmox arbeitet wohl auch so ähnlich :D
  • aufm Intel-Server teste ich gerade Proxmox, OMV, etc.... ok is noch "Spielwiese" :wink:
  • durch Corona + Digitalisierung ist meine Frau als Lehrerin auf iPad angewiesen :roll: , ok, der PC hatte schon 9 Jahre aufm Buckel, wurde durch MacBook Air M1 ersetzt.
  • Mein aktiver PC/Laptop (ASUS UX32VD, 10GBRAM, 512GB SSD) ist auch schon 9 Jahre alt, läuft noch prima mit Linux / Win10, aber wohl nicht mit Win 11 ... --> Macbook Air M1 mit 16GB RAM und 1TB SSD steht schon aufm Schreibtisch 8)
  • hab noch ein Datengrab namens "DS213+" ... to be replaced.
So, und jetzt hab ich mir die letzten Tage mal alles zu RM reingezogen ... Hier im Forum, die ausführliche Doku ... btw. besten Dank @jmaus, is ja wirklich umfassend + ausführlich. Jetzt bin ich grad am Planen, auf was ich aufpassen muß bei einer Migration von piVCCU3 zu RM (egal, welches Zielsystem). Soweit ich es verstanden habe :
  • RM hat ne neuere ReGaHss ... "breaking changes" ... laufen da meine so ca 50 Skripte noch ? Sorry, ich habe die Diskussionen nur so am Rande verfogt ... worauf muss ich da achten, bzw, was müßte ich ändern ?
  • DC : hab im piVCCU3 ein Skript laufen, welches den DC im SV speichert .... ok hat @MichaelN ja schon bestätigt HIER, dass es im RM nicht mehr nötig ist ... 2Btested...
  • Backup : ein piVCCU3-Backup lässt sich hoffentlich in RM einlesen, damit nicht alles an Geräten, Programmen etc. neu konfiguriert werden muß ??
  • ok, das mit "ReKeying" hab ich gelesen ... is ja das gleiche Funkmodul und die gleichen Geräte. Also ist bei mir wohl kein "ReKeying" nötig, oder ?
  • Programme : hab gelesen, dass hier im RM auch ein "NICHT" hinzugefügt wurde ... hab ich ja im piVCCU = CCU3 nicht. Bedeutet für mich jetzt erstmal, dass meine bisherigen Programme auch so laufen, oder ?
  • ok, RM is basierend auf BusyBox ... geht da auch was mit LVM / initrd ? wäre evtl. auch ne Lösung für mich aufm RPi4 ...
na ja, Ihr seht schon, dass ich grad alles umstellen möchte mit Zukunftsperspektive. Meine z.Zt. bevorzugte Lösung wäre halt nur EIN Proxmox-Server mit Homematic + NAS (Datengrab) + was weis ich... is so auch mMn. leichter zu "warten" als 2-3 verschiedene Geräte mit verschiedenen BS + Apps.

Hab ich noch was vergessen / übersehen bez. Migration piVCCU --> RM ? Ich bin für jeden Tipp natürlich sehr dankbar 8)
vG
RPi4 (4GB) mit piVCCU3 3.59.6-59 (stable), abgesetztes, altes Funkmodul HM-MOD-RPI-PCB am RB-RF-ETH, MultiBoot mit PINN + Thin-LVM on RapbLite10, ca. 5 HM- und 94 HMIP-Geräte, Addons : CUxD v2.6, eMail v1.72, XML-API v1.21, JB-HB v5.4, ProgrammeDrucken v2.4, CCU-Historian v2.60

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“