Watchdog Alarm: hmipserver-highfd

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Antworten
DidiTheE
Beiträge: 54
Registriert: 19.02.2018, 20:52
Wohnort: Waldshut-Tiengen
Hat sich bedankt: 2 Mal

Watchdog Alarm: hmipserver-highfd

Beitrag von DidiTheE » 15.11.2021, 13:01

Ich habe heute erstmals den Alarm "WatchDog: hmipserver-highfd" (HMIPServer: high filedescriptor usage (>95%)) vom Raspi bekommen.

Was genau bedeutet der Alarm und welche möglichen Fehlerquellen sollte ich überprüfen?

Aktuell verwendete Firmware: 3.59.6.20211009

jp112sdl
Beiträge: 9826
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 619 Mal
Danksagung erhalten: 1472 Mal
Kontaktdaten:

Re: Watchdog Alarm: hmipserver-highfd

Beitrag von jp112sdl » 15.11.2021, 13:06

Also im Changelog zur 3.61.5 steht als Bugfix z.B.
[HMCCU-828] Beim Erzeugen / Löschen von Service Meldungen wurde ein UDP Socket nicht
ordnungsgemäß geschlossen. Dies konnte zu einer maximalen Ausschöpfung der
verfügbaren Linux-File Handles führen.
https://www.eq-3.de/downloads/software/ ... 3.61.5.pdf

An deiner Stelle würde ich zunächst auf die neueste Version aktualisieren (RaspberryMatic 3.61.5.20111113) und schauen, ob der Fehler wieder auftritt.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

DidiTheE
Beiträge: 54
Registriert: 19.02.2018, 20:52
Wohnort: Waldshut-Tiengen
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Watchdog Alarm: hmipserver-highfd

Beitrag von DidiTheE » 15.11.2021, 13:19

Ok, danke für die schnelle Rückmeldung.

Ich mach mal den Update auf die neuste Version und werde es weiter beobachten.

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“