RaspberryMatic in Docker oder Proxmox betreiben

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Matze1984
Beiträge: 9
Registriert: 30.10.2021, 21:47
System: CCU

RaspberryMatic in Docker oder Proxmox betreiben

Beitrag von Matze1984 » 21.11.2021, 18:06

Hallo zusammen,

ich betreibe RaspberryMatic aktuell auf einem RP4 mit 4 GB und einem aufgesteckten RPI-RF-MOD Modul.

Ich bin am Überlegen, zukünftig RaspberryMatic im Docker oder Proxmox laufen zu lassen, um weitere Anwendungen wie Iobroker, OpenMediaVault etc. auf dem Pi4 laufen lassen zu können.

Am meisten Sorgen bereitet mir das aufgesteckte Funkmodul mit dem Container bzw. VM zu betreiben. Ich würde ungern auf ein USB Funkmodul umsteigen müssen, damit das funktioniert.

Zu Docker hatte ich eine Anleitung gefunden (https://github.com/jens-maus/RaspberryM ... Docker-OCI), wobei ich bei einigen Kommentaren gelesen habe, dass das Funkmodul teilweise nicht richtig erkannt wurde.

Zu Proxmox habe ich gar nichts zum Funkmodul RPI-RF-MOD gefunden.

Leider sind meine Kenntnisse mit Linux eher begrenzt. Daher suche ich eine einfache Lösung.

Meine Fragen:
Was benutzt ihr lieber Proxmox oder Docker?
Hat jemand Erfahrung mit einem der Dienste in Kombination mit einem aufgesteckten Funkmodul am PI4?
Gibt es auch eine Anleitung zur Einrichtung eines aufgesteckten Funkmoduls bei einem PI4 für Proxmox (ich habe leider keine gefunden)?

Freue mich auf eure Rückmeldungen.

Lg Matze

Benutzeravatar
Roland M.
Beiträge: 7439
Registriert: 08.12.2012, 15:53
System: CCU
Wohnort: Graz, Österreich
Hat sich bedankt: 142 Mal
Danksagung erhalten: 723 Mal

Re: RaspberryMatic in Docker oder Proxmox betreiben

Beitrag von Roland M. » 21.11.2021, 18:13

Hallo!
Matze1984 hat geschrieben:
21.11.2021, 18:06
Am meisten Sorgen bereitet mir das aufgesteckte Funkmodul mit dem Container bzw. VM zu betreiben. Ich würde ungern auf ein USB Funkmodul umsteigen müssen, damit das funktioniert.
Da kann ich dir die Sorge nehmen: meine virtuelle CCU läuft (im erweiterten Testbetrieb auch oft einmal "misshandelt" ;) ) auf einem "ausgewachsenen" Proxmox-Server mit dem USB-Modul völlig problemlos und unspektakulär.


Roland
Zur leichteren Hilfestellung bitte unbedingt beachten:
  • Bezeichnung (HM-...) der betroffenen Geräte angeben (nicht Artikelnummer)
  • Kurzbeschreibung des Soll-Zustandes (Was soll erreicht werden?)
  • Kurzbeschreibung des Ist-Zustandes (Was funktioniert nicht?)
  • Fehlermeldungen genau abschreiben, besser noch...
  • Screenshots von Programmen, Geräteeinstellungen und Fehlermeldungen (direkt als jpg/png) einstellen!

-----------------------------------------------------------------------
1. CCU2 mit ~100 Geräten (geplant: Raspberrymatic-OVA auf Proxmox-Server)
2. CCU2 per VPN mit ~50 Geräten (geplant: Raspberrymatic auf Charly)
3. CCU2 per VPN mit ~40 Geräten (geplant: ???)
CCU1, Test-CCU2, Raspi 1 mit kleinem Funkmodul, Raspberrymatic als VM unter Proxmox, Access Point,...

Matze1984
Beiträge: 9
Registriert: 30.10.2021, 21:47
System: CCU

Re: RaspberryMatic in Docker oder Proxmox betreiben

Beitrag von Matze1984 » 21.11.2021, 18:29

Hallo Roland,

danke für deine schnelle Antwort :).
Da kann ich dir die Sorge nehmen: meine virtuelle CCU läuft (im erweiterten Testbetrieb auch oft einmal "misshandelt" ;) ) auf einem "ausgewachsenen" Proxmox-Server mit dem USB-Modul völlig problemlos und unspektakulär.
Funktioniert das denn auch mit dem direkt aufgesteckten Funkmodul über den GPIO des RP4?
Muss ich in Proxmox noch irgendetwas einrichten, damit er das Funkmodul erkennt? Wenn ja, gibt es dazu eine Anleitung?

Danke und lG

Matze

Benutzeravatar
Roland M.
Beiträge: 7439
Registriert: 08.12.2012, 15:53
System: CCU
Wohnort: Graz, Österreich
Hat sich bedankt: 142 Mal
Danksagung erhalten: 723 Mal

Re: RaspberryMatic in Docker oder Proxmox betreiben

Beitrag von Roland M. » 21.11.2021, 19:50

Hallo Matze!
Matze1984 hat geschrieben:
21.11.2021, 18:29
Funktioniert das denn auch mit dem direkt aufgesteckten Funkmodul über den GPIO des RP4?
Soviel ich weiß, kann man den GPIO-Port unter Proxmox nicht an eine VM weiter leiten.
Daher wird der USB-Adapter (oder Netzwerkadapter!) notwendig sein.

Anders herum wird auch ein Raspi 4 eine enden wollende Performance bei mehreren VM haben... ;)
Ich würde da, wenn ich Proxmox einsetzen wollte, auf was potenteres als einen Raspi setzen.
Aber das ist eine andere Geschichte.


Roland
Zur leichteren Hilfestellung bitte unbedingt beachten:
  • Bezeichnung (HM-...) der betroffenen Geräte angeben (nicht Artikelnummer)
  • Kurzbeschreibung des Soll-Zustandes (Was soll erreicht werden?)
  • Kurzbeschreibung des Ist-Zustandes (Was funktioniert nicht?)
  • Fehlermeldungen genau abschreiben, besser noch...
  • Screenshots von Programmen, Geräteeinstellungen und Fehlermeldungen (direkt als jpg/png) einstellen!

-----------------------------------------------------------------------
1. CCU2 mit ~100 Geräten (geplant: Raspberrymatic-OVA auf Proxmox-Server)
2. CCU2 per VPN mit ~50 Geräten (geplant: Raspberrymatic auf Charly)
3. CCU2 per VPN mit ~40 Geräten (geplant: ???)
CCU1, Test-CCU2, Raspi 1 mit kleinem Funkmodul, Raspberrymatic als VM unter Proxmox, Access Point,...

Benutzeravatar
Baxxy
Beiträge: 4679
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 314 Mal
Danksagung erhalten: 857 Mal

Re: RaspberryMatic in Docker oder Proxmox betreiben

Beitrag von Baxxy » 21.11.2021, 19:51

Eigentlich möchte man das Funkmodul auch gar nicht direkt auf GPIO des Pi4B betreiben...
Warum? 1.Link in meiner Signatur.


Benutzeravatar
Baxxy
Beiträge: 4679
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 314 Mal
Danksagung erhalten: 857 Mal

Re: RaspberryMatic in Docker oder Proxmox betreiben

Beitrag von Baxxy » 21.11.2021, 20:39

deimos hat geschrieben:
21.11.2021, 20:27
Proxmox auf einem Pi?
Ist wohl eher pimox. :wink:

Matze1984
Beiträge: 9
Registriert: 30.10.2021, 21:47
System: CCU

Re: RaspberryMatic in Docker oder Proxmox betreiben

Beitrag von Matze1984 » 22.11.2021, 19:14

Ich werde mal RaspberryMatic in dem Docker ausprobieren und mal schauen, wie stabil das alles läuft. Wenn ich die Anleitung von Jens Maus (https://github.com/jens-maus/RaspberryM ... Docker-OCI) richtig verstanden habe, sollte auch RaspberryMatic in dem Docker Container auf das über den GPIO aufgesteckte RPI-RF-MOD Zugriff bekommen.

Hat schon jemand das Ausprobiert und Erfahrungen gesammelt?

Gruß Matze

turrican944
Beiträge: 420
Registriert: 29.05.2019, 22:19
Wohnort: Bargfeld
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: RaspberryMatic in Docker oder Proxmox betreiben

Beitrag von turrican944 » 24.11.2021, 09:49

Moin
Ja hatte ich mal getestet und problemlos auf dem Pi im Docker funktioniert mit dem Funkmodul auf dem GPIO, war aber nur mal zum Testen. Als Produktivsystem läuft die RM auf Docker im Homeassistant auf einem Odroid N2+ mit eMMC. Funkmodul ist dort aber per Ethernet angebunden damit ich das räumlich trennen kann
Gruß Florian

Matze1984
Beiträge: 9
Registriert: 30.10.2021, 21:47
System: CCU

Re: RaspberryMatic in Docker oder Proxmox betreiben

Beitrag von Matze1984 » 24.11.2021, 16:42

Ich versuche jetzt gerade gemäß Anleitung (https://github.com/jens-maus/RaspberryM ... Docker-OCI) Raspberrymatic auf dem Docker zum laufen zu bringen und kriege leider folgende Fehlermeldung:

pi@raspberrypi:~ $ sudo sh -c 'echo eq3_char_loop >/etc/modules-load.d/eq3_char_loop.conf'
pi@raspberrypi:~ $ sudo service pivccu-dkms start
sudo modprobe eq3_char_loop
modprobe: FATAL: Module eq3_char_loop not found in directory /lib/modules/5.10.81-v7l+

wenn ich dann weiter in der Anleitung verfahre und beim ausführen des deploy.sh angekommen bin, erhalte ich nachfolgende Fehlermeldung:
pi@raspberrypi:~ $ sudo ./deploy.sh
Loading eq3_char_loop module
modprobe: FATAL: Module eq3_char_loop not found in directory /lib/modules/5.10.81-v7l+

Ich bin genau nach Anleitung vorgegangen. Was habe ich falsch gemacht oder vergessen?

Kann mir jemand helfen?

Danke und Gruß

Matze

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“