Verschwundene Geräte/ Programme finden erkennen

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Antworten
haggel
Beiträge: 6
Registriert: 08.03.2021, 20:18
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 1 Mal

Verschwundene Geräte/ Programme finden erkennen

Beitrag von haggel » 06.11.2022, 19:48

Hallo zusammen,

ich habe schon öfters gelesen, das HMIP Geräte verschwinden.
Anfang des Jahres ist mir ein Unterputz-Rollo-Aktor verschwunden. War nur ärgerlich, da ich ihn eingebaut, Rollokasten wieder zuggespachtelt und an einer anderen Baustelle im Haus einen Kurzschluss im Haus hatte und somit bei Pi4 Raspberrymatic (als Home Assistant Addon) aus war. Das hat meine Zentrale dazu veranlasst, das Gerät nicht mehr zu kennen.
Da der Aktor noch dachte, dass er angelernt war, hat Strom-Zufuhr aus/an nichts gebracht. Also wieder ausbauen, Reset, neue anlernen und "sofort" ein Backup der Zentrale gemacht.

Man lernt aus seinen Fehlern. Ich mache regelmäßig Backups. Leider ist mir irgendwann die letzten Monate eine HM-Fernbedienung (nicht HMIP) aus der Zentrale verschwunden. Ist leider nicht aufgefallen, da das Gerät zu 90% über direkte Verknüpfung arbeitet.
Beim Nachforschen, habe ich gesehen, dass bei 2 Programmen in der Zentrale auf die "Aktivität - Skript" verschwunden ist.

Ich finde die Fernbedienung und das Skript in meinen alten Backups wieder und kann es auch manuell wieder herstellen. Backup direkt einspielen bringt leider nichts, da ich seitdem wieder einiges gemacht habe und dann meine neuen Geräte usw. fehlen würden.

Lange Rede kurze Frage:
Gibt es irgendwas wie einen 1:1-Vergleich/ md5sum/ Export der Geräteliste / Export der Programme, um zukünftig nach Stromausfällen, Updates usw. mal schnell prüfen zu können, ob noch alles da ist?
Zuletzt geändert von alchy am 08.11.2022, 19:37, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: verschoben aus Homematic Allgemein

MichaelN
Beiträge: 6692
Registriert: 27.04.2020, 10:34
System: CCU
Hat sich bedankt: 496 Mal
Danksagung erhalten: 1035 Mal

Re: Verschwundene Geräte/ Programme finden erkennen

Beitrag von MichaelN » 06.11.2022, 19:57

Ich würde die SD Karte gegen eine neue tauschen und automatische monatliche Backup einrichten.

Das Geräte "verschwinden" habe ich nicht als typisches Problem in Erinnerung.

Einmauern eines technischen Gerätes ist aber generell keine gute Idee.
LG, Michael.

Wenn du eine App zur Bedienung brauchst, dann hast du kein Smarthome.

Wettervorhersage über AccuWeather oder OpenWeatherMap+++ Rollladensteuerung 2.0 +++ JSON-API-Ausgaben auswerten +++ undokumentierte Skript-Befehle und Debugging-Tipps +++

haggel
Beiträge: 6
Registriert: 08.03.2021, 20:18
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Verschwundene Geräte/ Programme finden erkennen

Beitrag von haggel » 06.11.2022, 22:12

Danke für die Tipps.

Das mit SD-Karten hab ich auch schon öfters gelesen. Deswegen läuft es bereits schon 1 Jahr auf einer SSD. :wink:

Habe zwar keine monatlichen Backups aber mittlerweile nach jedem neu angelernten Geräte und sonstigen Änderungen ein Backup erstellt.

Mir geht es darum herauszufinden, ob noch alles funktioniert. Augenscheinlich lief bei mir alles. Aber der Teufel steckte hier im Detail. Dank Backups kein Problem, nachzuschauen, wie ich was eingestellt hatte. Aber halt nervig alles wieder herzustellen.

Und ja, einmauern würde etwas auch nicht. Ich habe nachträglich einen elektrischen Rollo eingebaut und den Holzdeckel von innen an den Fugen mit Silikon ausgespritzt/abgedichtet und weiß überstrichen. An so Dinger muss man ja nur alle 10-20 Jahre ran.

haggel
Beiträge: 6
Registriert: 08.03.2021, 20:18
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Verschwundene Geräte/ Programme finden erkennen

Beitrag von haggel » 16.11.2022, 16:00

Nach einigem hin und her habe ich etwas gefunden.
Es sind Geräte verschwunden und welche in Programmen verwendet wurden. Die Programme waren dann natürlich auch :cry: .

Vielleicht hilft es jemand ja mal bei einem ähnlichen Problem:

1. Homematic Backup auf einem beliebigen System einspielen (bei mir war es ein übriger Pi3). Braucht kein Funkmodul zu haben
2. In aktueller Homematic Zentrale und auf Backup Zentrale SSH aktivieren.
3. Bei beiden per SSH einloggen und in den Ordner /usr/local/etc/config/rfd (für Homematic classic Geräte) gehen.
4. "ls -l" Vergleich beider Listen

Bei mir im Beispiel wurden 3 Config-Dateien für Geräte auf Größe 0 gesetzt. Warum kann ich leider nicht mehr nachvollziehen.
Aber per SCP Befehl konnte ich dir drei Dateien vom Backup einzeln rüber kopieren. Nach kurzem warten sind sie im "Geräte - Posteingang" aufgetaucht.

Komplettes Backup einspielen wollte ich vermeiden, da Fehler einige Backup-Versionen früher aufgetreten ist und sich in die aktuellen Backups mit Änderungen eingeschlichen hat.
SSH.png
Vielleicht hat ja jemand eine Idee wie man zumindest 0 byte große Dev-Dateien einfach per Skript automatisch anzeigen lassen kann.
Ansonsten muss ich immer den Holzweg gehen ;-)

mademyday
Beiträge: 184
Registriert: 03.10.2014, 12:46
System: CCU
Wohnort: Enzkreis
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Verschwundene Geräte/ Programme finden erkennen

Beitrag von mademyday » 16.11.2022, 18:46

0-Byte-Files anzeigen zB so:

Code: Alles auswählen

 find /usr/local/etc/config/rfd -type f -size 0 -exec ls -l {} \;

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“