Probleme mit Raspberrymatic und HmIP-RFUSB

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

jay-jey
Beiträge: 23
Registriert: 27.11.2019, 10:26

Re: Probleme mit Raspberrymatic und HmIP-RFUSB

Beitrag von jay-jey » 11.11.2022, 16:13

Hier nochmal ein Log mit dem Log-Level bei HM-IP auf Tracing. Hoffe jemand findet etwas das weiterhilft.
Dateianhänge
homematic-raspi-2022-11-11.log
(273.74 KiB) 8-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 8843
Registriert: 17.02.2015, 14:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 353 Mal
Danksagung erhalten: 1357 Mal
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit Raspberrymatic auf Proxmox

Beitrag von jmaus » 11.11.2022, 17:31

jay-jey hat geschrieben:
11.11.2022, 15:58
super (bzw. Mist) dann stimmt das zumindest bei mir schon einmal, ist halt etwas verwirrend weil überall von /tty/usb0 geredet wird.
Keine Ahnung wo du davon im Bezug zum RFUSB drüber liest? Hier im Forum und in der relevanten RaspberryMatic Doku im Wiki auf jedenfall nicht. Alles andere ist obsolet!

Du musst halt erstmal hinbekommen das deine RM VM den USB Stick durchgeleitet bekommt. Dazu im Proxmox alles einstellen, dann RM durchbooten und dann mit lsusb schauen ob der Stick innerhalb RM auf der Konsole angezeigt wird. Wenn nicht, dann stimmt was auf Proxmox seite nicht und du musst im Proxmox host schauen ob ein lsusb den Stick zeigt. Und wenn ja, dann die logs der vm anschauen ob er irgendeinen fehler beim anbinden bringt. Usw. Usf. Hier brauch man eben ein gewisses KnowHow. Immerhin hantierst du hier mit einer Virtualisierungslösubg und nicht mit einem 0815 Windows System ;)
RaspberryMatic 3.65.11.20221005 @ Proxmox – ~195 Hm-RF/HmIP-RF/HmIPW Geräte + ioBroker – GitHub / Twitter / Facebook / Sponsors

Benutzeravatar
Baxxy
Beiträge: 7355
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 437 Mal
Danksagung erhalten: 1383 Mal

Re: Probleme mit Raspberrymatic und HmIP-RFUSB

Beitrag von Baxxy » 11.11.2022, 17:42

Laut Log ist der Stick (korrekt) integriert.

Und er listet "sehr schöne CS-Werte".

Code: Alles auswählen

AP 3014F711A000041F2995E40C: carrier sense event: value = 80.0%, value is falling
.
.
AP 3014F711A000041F2995E40C: carrier sense event: value = 0.0%, value is falling
(von 80% runter auf 0%)

Was genau funktioniert denn jetzt eigentlich nicht?
Habe zwar alles gelesen aber so ganz klar ist mir die Sachlage nicht.

Hast du mal versucht ein Gerät (HM/HmIP) zu resetten und neu anzulernen?

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 8843
Registriert: 17.02.2015, 14:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 353 Mal
Danksagung erhalten: 1357 Mal
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit Raspberrymatic und HmIP-RFUSB

Beitrag von jmaus » 11.11.2022, 17:46

Auch wenn der CS auf 0 ist kann es gut sein das die Antenne/Funkmodul ein Problem hat und einfach die Geräte nicht erreichen kann.
RaspberryMatic 3.65.11.20221005 @ Proxmox – ~195 Hm-RF/HmIP-RF/HmIPW Geräte + ioBroker – GitHub / Twitter / Facebook / Sponsors

jay-jey
Beiträge: 23
Registriert: 27.11.2019, 10:26

Re: Probleme mit Raspberrymatic und HmIP-RFUSB

Beitrag von jay-jey » 12.11.2022, 10:26

Also das genaue Problem ist, dass wenn ich ein Raspberrymatic aufsetze (egal ob Proxmox oder Raspi) und ein Backup von meiner jetzigen Debianmatic mit dem MOD-RPI einspiele nichts funktioniert. Auch nach Stunden wird weder ein Homematic Ip gerät erkannt noch die normalen Homematic Geräte. Zudem bekomme ich auch ohne eingespieltes Backup keine Geräte angelernt. Als Test habe ich hier einen HMIP SMI gerät.

Und mein Hauptproblem ist grade ehr, dass ich halt nicht rausbekomme ob es Hardware oder Softwareproblem ist.
Du musst halt erstmal hinbekommen das deine RM VM den USB Stick durchgeleitet bekommt. Dazu im Proxmox alles einstellen, dann RM durchbooten und dann mit lsusb schauen ob der Stick innerhalb RM auf der Konsole angezeigt wird. Wenn nicht, dann stimmt was auf Proxmox seite nicht und du musst im Proxmox host schauen ob ein lsusb den Stick zeigt. Und wenn ja, dann die logs der vm anschauen ob er irgendeinen fehler beim anbinden bringt. Usw. Usf. Hier brauch man eben ein gewisses KnowHow. Immerhin hantierst du hier mit einer Virtualisierungslösubg und nicht mit einem 0815 Windows System ;)
Sorry hätte ich noch einmal explizit hinschreiben sollen, ich habe das Problem ja nicht nur mit Proxmox. Ich habe auch das Problem wenn ich einen Raspberry benutze. Das letzte Log ist auch von einem frisch installiertem Raspberrymatic auf einem Raspberry Pi 4. Ebenso habe ich das Problem unter debianmatic.
Keine Ahnung wo du davon im Bezug zum RFUSB drüber liest? Hier im Forum und in der relevanten RaspberryMatic Doku im Wiki auf jedenfall nicht. Alles andere ist obsolet!
Also das mit der ttyUSB0 steht in der Aufbau-Anleitung vom Stick. Das die obsolote ist habe ich bis jetzt noch nicht gelesen daher habe ich ja mal in diese Richtung geschaut. Weil ich nicht weiter gekommen bin.

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 8843
Registriert: 17.02.2015, 14:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 353 Mal
Danksagung erhalten: 1357 Mal
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit Raspberrymatic und HmIP-RFUSB

Beitrag von jmaus » 12.11.2022, 12:02

jay-jey hat geschrieben:
12.11.2022, 10:26
Keine Ahnung wo du davon im Bezug zum RFUSB drüber liest? Hier im Forum und in der relevanten RaspberryMatic Doku im Wiki auf jedenfall nicht. Alles andere ist obsolet!
Also das mit der ttyUSB0 steht in der Aufbau-Anleitung vom Stick. Das die obsolote ist habe ich bis jetzt noch nicht gelesen daher habe ich ja mal in diese Richtung geschaut. Weil ich nicht weiter gekommen bin.
Nun, für RaspberryMatic ist es schon lange nicht mehr ttyUSB0. Die Anleitung die beim Stick dabei ist oder auf der ELV seite zu finden ist, ist faktisch obsolet. Das sag ich dir so als Hauptentwickler von RaspberryMatic. Alles relevante steht im Doku Wiki und alles was man im ELV Forum dazu findet oder beim Stick dabei ist kann man bzw sollte man ignorieren.
RaspberryMatic 3.65.11.20221005 @ Proxmox – ~195 Hm-RF/HmIP-RF/HmIPW Geräte + ioBroker – GitHub / Twitter / Facebook / Sponsors

Benutzeravatar
Baxxy
Beiträge: 7355
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 437 Mal
Danksagung erhalten: 1383 Mal

Re: Probleme mit Raspberrymatic und HmIP-RFUSB

Beitrag von Baxxy » 12.11.2022, 12:24

jay-jey hat geschrieben:
12.11.2022, 10:26
Und mein Hauptproblem ist grade ehr, dass ich halt nicht rausbekomme ob es Hardware oder Softwareproblem ist.
Ich vermute es ist ein Hardwareproblem.

Mit ner frischen RM auf dem Pi4B, den HmIP-RFUSB mit Verlängerung an einem der USB2-Ports und nix an den USB3-Ports, sollte das sauber laufen.

Eine Möglichkeit wäre noch das eQ-3 vergessen hat deinen HmIP-RFUSB in die Keyserver-Datenbank einzupflegen. Das beträfe dann aber nur HmIP und nicht die HM-Geräte.

Also, beschriebenes Szenario etablieren das Logging für Homematic-IP auf "Tracing" stellen und rebooten.
Dann versuchen ein IP-Gerät "mit Internet" anzulernen. Egal was passiert oder nicht, nach den abgelaufenen 60s das Logfile herunterladen und hier zeigen.
Mal gucken ob dann da was zu finden ist.

jay-jey
Beiträge: 23
Registriert: 27.11.2019, 10:26

Re: Probleme mit Raspberrymatic und HmIP-RFUSB

Beitrag von jay-jey » 12.11.2022, 13:44

Das wäre dann das letzte Log was ich hier gepostet habe vom 11.11. Da hab ich das Loglevel auf tracing gestellt und versucht ein HMIP SMI anzulernen. Alles auf einem frisch installiertem Raspberrymatic, Stick war mit verlängerung an einem USB2.0 Port und nicht dem blauen usb3. Hab das ganze nicht zu Hause gemacht damit nicht die ganzen anderen Homematic Geräte aus meiner Wohnung dazwischen funken. Da sollte eigentlich kein anderes Gerät gestört haben.

Ach und an alle, nochmal danke für die Hilfe.

Benutzeravatar
Baxxy
Beiträge: 7355
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 437 Mal
Danksagung erhalten: 1383 Mal

Re: Probleme mit Raspberrymatic und HmIP-RFUSB

Beitrag von Baxxy » 12.11.2022, 14:21

jay-jey hat geschrieben:
12.11.2022, 13:44
Das wäre dann das letzte Log was ich hier gepostet habe vom 11.11.
Ok.
Man sieht das du den Anlernmodus auf der Zentrale aktiviert hattest und der die 60s durchlief.
Man sieht aber absolut nichts von einem IP-Gerät was sich zu dieser Zeit im Anlernmodus befindet.

Da bleiben eigentlich nur 2 Möglichkeiten:
- der Stick ist defekt
- es war kein IP-Gerät im korrekten Anlernmodus

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“