[GELÖST] Raspberrymatic Anlernkatastrophe

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Volker-der-Erster
Beiträge: 3
Registriert: 12.11.2022, 13:33
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)

[GELÖST] Raspberrymatic Anlernkatastrophe

Beitrag von Volker-der-Erster » 12.11.2022, 13:38

Hallo Zusammen,

folgender Sachverhalt:

Mein Setup
Raspberry 4B 4GB
Home Assistant 2022.11.2
Operating System 9.3
RaspMatic Software 3.65.11.20221005

Geräte
1 HmIP-RFUSB
4 HMIP-SWDO
4 HmIP-eTRV-2
1 HmIP-STHD

Der Raspberry 4B wird mit dem vom Hersteller vorgesehenen Netzteil betrieben. Der Homematic IP RF-USB-Stick ist mit der mitgelieferten USB-Verlängerung an einem USB2 Port verbunden. Die Installation des Raspberrymatic Addon unter Homeassistant und das Anlernen der Heizkörperthermostate und Fensterkontakte verlief problemlos.

Etwa 1 Woche nach der Erstinbetriebnahme, habe ich versucht einen Temperatur- und Luftfeuchtensensor mittels Key und SGTIN anzulernen. Leider blieben alle Versuche den Temperatursensor anzulernen erfolglos. Also habe ich den Temperatursensor beim Versandhaus (ELV) umgetauscht. Das Austauschgerät zeigte gleiches Verhalten und ließ sich nicht anlernen. Eine weitere Defektlieferung schloss ich aus und entschied mich die gesamte Installation nochmals durchzuführen. Dazu habe ich das Raspberrymatic Addon deinstalliert und anschließend neu installiert. Die Geräte wurden allesamt zuvor in den Werksauslieferungszustand zurückgesetzt. Anschließend gelang mir bei keinem der Geräte das Anlernen an der Raspberrymatic.

Ich habe dann einen Restore des Homeassistant vom Vortag (mit der alten Raspberrymatic Installation) aktiviert und siehe alle Geräte waren wieder verfügbar. Leider ließ sich in dieser Konstellation der Temperatursensor immer noch nicht anlernen. Ich habe dann zur Probe ein Heizkörperthermostat abgelernt und dann mehrmals versucht neu anzulernen - Ohne Erfolg.

Inzwischen habe ich auch die HmIP-RFUSB beim Versandhändler ausgetauscht. Das Ergebnis bleibt das Gleiche. Aus purer Verzweiflung habe ich einen alten Raspberry 3B herausgekramt und die Raspberrymatic direkt auf dem Raspberry installiert. Auch in dieser Konstellation ist das Anlernen der Geräte nicht möglich.

Inzwischen weiß ich nicht mehr, wie ich weitermachen soll und bin kurz vor der Entscheidung sämtliche Geräte zurückzugeben und auf ein anderes System umzusteigen.

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht oder gar eine Lösung für mein Problem?

Danke.

Volker

MichaelN
Beiträge: 6692
Registriert: 27.04.2020, 10:34
System: CCU
Hat sich bedankt: 496 Mal
Danksagung erhalten: 1035 Mal

Re: Raspberrymatic Anlernkatastrophe

Beitrag von MichaelN » 12.11.2022, 14:39

Was sagt der CarrierSense?
LG, Michael.

Wenn du eine App zur Bedienung brauchst, dann hast du kein Smarthome.

Wettervorhersage über AccuWeather oder OpenWeatherMap+++ Rollladensteuerung 2.0 +++ JSON-API-Ausgaben auswerten +++ undokumentierte Skript-Befehle und Debugging-Tipps +++

Benutzeravatar
Baxxy
Beiträge: 7355
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 437 Mal
Danksagung erhalten: 1383 Mal

Re: Raspberrymatic Anlernkatastrophe

Beitrag von Baxxy » 12.11.2022, 14:57

Volker-der-Erster hat geschrieben:
12.11.2022, 13:38
ähnliche Erfahrungen
Es gibt in letzter Zeit "gefühlt" alle paar Tage Berichte dieser Art.
Volker-der-Erster hat geschrieben:
12.11.2022, 13:38
eine Lösung für mein Problem?
Nicht "out-of-the-box" da es mehrere Ursachen geben kann.
Wenn du ordentlich mitarbeitest kann man das Problem eingrenzen und hoffentlich finden und beheben.

Wir nehmen deinen Pi3B (mit dem HmIP-RFUSB an der Verlängerung) der bitte mindestens 1m Abstand zum Pi4B und anderen elektronischen Geräten hat. (Router, TV usw.)

Durchführung:
  • A: Batterien aus allen Geräten raus
  • B: die RaspberryMatic auf dem Pi3B über "Systemsteuerung > Sicherheit" werksresetten (System-Reset)
  • C: nach dem Reboot die Ersteinrichtung abschließen und den HmIP-RFUSB aus dem Posteingang holen
    C-1: ist er nicht vorhanden dann Screenshot der Hilfeseite der RM posten, kann auch gepostet werden wenn vorhanden)
    C-2: den Stick unter "Status und Bedienung > Geräte" auswählen und DC und CS Werte kontrollieren/posten
  • D: in der "Systemsteuerung > Zentralenwartung" das Fehlerprotokoll für Homematic-IP auf Tracing stellen, dann rebooten
  • E: eins deiner Geräte rauspicken (ich würde das STHD nehmen) und einen korrekten! Werksreset (siehe Bedienungsanleitung) durchführen
  • F: ist das Gerät danach im Anlernmodus (ca. alle 10s kurzes orangenes blinken) dann den IP-Anlernmodus (mit Internet) auf der Zentrale starten, dabei die LED des STHD beobachten und beschreiben was du siehst
  • G: wurde das STHD dann korrekt angelernt und aus dem Posteingang geholt kannst du versuchen es aus der WebUI heraus zu bedienen (Sollwert ändern usw.) Geht das problemlos, gibt's auch kein Problem. :wink:
    Andernfalls das Logfile über "Systemsteuerung > Zentralenwartung > Fehlerprotokoll > Logdatei herunterladen" und hier zur Verfügung stellen.
Rückmeldungen zu den einzelnen Schritten am besten mit Angabe des "Schritt-Buchstabens" z.B. zu A: ....

Volker-der-Erster
Beiträge: 3
Registriert: 12.11.2022, 13:33
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)

Re: Raspberrymatic Anlernkatastrophe

Beitrag von Volker-der-Erster » 14.11.2022, 20:35

Hallo Baxxy,

vielen Dank für deine Antwort. Anbei die angeforderten Informationen. Ich werde in den kommenden Tagen beruflich unterwegs sein. Meine Antworten oder weitere Maßnahmen werden sich ein wenig verzögern.

Beste Grüße

Volker

PI3 hat ausreichenden Abstand zum Pi4B und anderen elektronischen Geräten >1m
Abstand.png
Abstand.png (116.58 KiB) 481 mal betrachtet
A Batterien entnommen
A Batterien entnommen.png
A Batterien entnommen.png (135.83 KiB) 481 mal betrachtet
B Werkseinstellungen an der Raspberrymatic durchgeführt
B1 Werkseinstellungen.png
B1 Werkseinstellungen.png (9.18 KiB) 481 mal betrachtet
B2 Werkseinstellungen.png
B2 Werkseinstellungen.png (6.18 KiB) 481 mal betrachtet
C: nach dem Reboot die Ersteinrichtung abschließen und den HmIP-RFUSB aus dem Posteingang holen
C0 Posteingang.png
C-1: ist er nicht vorhanden dann Screenshot der Hilfeseite der RM posten, kann auch gepostet werden wenn vorhanden)
C1 Hilfeseite.png
C-2: den Stick unter "Status und Bedienung > Geräte" auswählen und DC und CS Werte kontrollieren/posten
C2 DC & CS.png
C2 DC & CS.png (16.99 KiB) 481 mal betrachtet
D: in der "Systemsteuerung > Zentralenwartung" das Fehlerprotokoll für Homematic-IP auf Tracing stellen, dann rebooten
D0.png
E: eins deiner Geräte rauspicken (ich würde das STHD nehmen) und einen korrekten! Werksreset (siehe Bedienungsanleitung) durchführeng)
E0 STHD reset.png
E0 STHD reset.png (121.44 KiB) 481 mal betrachtet
F: ist das Gerät danach im Anlernmodus (ca. alle 10s kurzes orangenes blinken) dann den IP-Anlernmodus (mit Internet) auf der Zentrale starten, dabei die LED des STHD beobachten und beschreiben was du siehst

Es war nichts weiter zu beobachten – Nach dem Reset des STHD konnte ich kein kurzes orangenes Blinken am STHD beobachten.

G: wurde das STHD dann korrekt angelernt und aus dem Posteingang geholt kannst du versuchen es aus der WebUI heraus zu bedienen (Sollwert ändern usw.) Geht das problemlos, gibt's auch kein Problem. :wink:

Das Anlernen des STHD blieb ohne Erfolg (leerer Posteingang)

Zur Probe habe ich dann noch ein Reset an einem SWDO ausgeführt und anschließend versucht anzulernen. Auch am SWDO konnte ich auch kein kurzes orangenes Blinken beobachten.

Andernfalls das Logfile über "Systemsteuerung > Zentralenwartung > Fehlerprotokoll > Logdatei herunterladen" und hier zur Verfügung stellen.

Logdatei angehängt
Dateianhänge
homematic-raspi-2022-11-14.log
(269.76 KiB) 6-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Baxxy
Beiträge: 7355
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 437 Mal
Danksagung erhalten: 1383 Mal

Re: Raspberrymatic Anlernkatastrophe

Beitrag von Baxxy » 14.11.2022, 20:53

Sehr gute Mitarbeit! :D

Das Werksreset-Screenshot ist verdächtig.
Eine rote LED dürfte es zu diesem Zeitpunkt nicht geben.
Hast du 100%ig die Anleitung befolgt?

Log gucke ich mir später noch an.

Edit:
Das Log sieht soweit "normal" aus.

Aber es wird kein Gerät, was sich im Anlernmodus befindet, gelistet.

Ich würde sagen der Werksreset wurde nicht korrekt ausgeführt.

Volker-der-Erster
Beiträge: 3
Registriert: 12.11.2022, 13:33
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)

Re: Raspberrymatic Anlernkatastrophe

Beitrag von Volker-der-Erster » 15.11.2022, 07:44

Hallo Baxxi,

vielen Dank für dein Lob für meine Mitarbeit. Ich habe das STHD nochmals nach Herstellerangaben zurückgesetzt. Dieses Mal mit Stoppuhr und siehe da, dass Anlernen hat funktioniert.

1. Legen Sie die Batterie entsprechend der Polaritätsmarkierungen wieder ein (s. Abbildung 7) und halten Sie gleichzeitig die Systemtaste (D) für 4 gedrückt, bis die LED schnell orange zu blinken beginnt (s. Abbildung 3).

2. Lassen Sie die Systemtaste wieder los.

3. Drücken Sie die Systemtaste erneut für 4 s, bis dieLED grün aufleuchtet.

4. Lassen Sie die Systemtaste wieder los, um das Wiederherstellen der Werkseinstellungen abzuschließen.

Ich werde in den kommenden Tagen, mit der Einrichtung fortfahren und dann nochmals eine Rückmeldung geben.

Besten Dank.

Grüße

Volker

Gluehwurm
Beiträge: 12425
Registriert: 19.03.2014, 00:37
System: in Planung
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 377 Mal

Re: Raspberrymatic Anlernkatastrophe

Beitrag von Gluehwurm » 15.11.2022, 07:48

Volker-der-Erster hat geschrieben:
15.11.2022, 07:44
Dieses Mal mit Stoppuhr
Für was ??

Gruß
Bruno

Benutzeravatar
shartelt
Beiträge: 5974
Registriert: 14.01.2015, 14:59
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 513 Mal

Re: Raspberrymatic Anlernkatastrophe

Beitrag von shartelt » 15.11.2022, 08:47

4 sekunden gedrückt halten 🤷🏽‍♂️

Benutzeravatar
Baxxy
Beiträge: 7355
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 437 Mal
Danksagung erhalten: 1383 Mal

Re: [GELÖST] Raspberrymatic Anlernkatastrophe

Beitrag von Baxxy » 15.11.2022, 09:15

Schön das es nun geklappt hat.

Du bist nicht der erste der den Werksreset versemmelt hat, und wirst auch nicht der letzte sein. :wink:
Ne Stoppuhr braucht man nicht, man muss nur hinsehen. Es dürfen auch mehr als 4s in den einzelnen Phasen sein.

Gucke mal ab und zu auf den Carrier-Sense Wert, im Log war vereinzelt was von 4,5 zu sehen.
Nicht kritisch, könnte aber trotzdem zum Spielverderber werden.

Ich würde auch beim Pi3B für RaspberryMatic bleiben und nicht das Homeassistant Add-On nutzen.
Macht das Leben einfacher.

Ratte
Beiträge: 5
Registriert: 25.11.2022, 19:51
System: sonstige

Re: [GELÖST] Raspberrymatic Anlernkatastrophe

Beitrag von Ratte » 25.11.2022, 20:01

Hallo,
ich würde gerne hier nochmal nachhaken. Ich habe auch Probleme mit dem RFUSB. Benutze einen Pi4. Mir ist irgendwie der Punkt mit "HmIP-RFUSB aus dem Posteingang holen" nich ganz klar. Es wird mir nichts im Posteingang angezeigt was ich holen könnte. Aber unter HILFE wird der HmIP-RFUSB angezeigt. Unter GERÄTE habe ich dann nur eine HMIP-RCV-50 aufgeführt. Müßte hier nicht auch der RFUSB aufgeführt sein? Habe schon mehrfach RESET durchgeführt. HAb keine Ahnung was ich noch machen könnte. Danke euch

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“