HB-RF-ETH

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Antworten
Cosmin
Beiträge: 20
Registriert: 15.10.2020, 21:38
System: keine Zentrale (nur Pairing, FHEM etc.)
Hat sich bedankt: 2 Mal

HB-RF-ETH

Beitrag von Cosmin » 14.11.2022, 12:49

Hallo,

Ich habe RasberryMatic auf RPI3B in einem DIN-Schienengehäuse in einer Wandbox installiert und würde es gerne in den Server-Rack-Schrank in der Garage verschieben, aber von dort wäre das Signal zu schwach, um das ganze Haus abzudecken, also denke ich darüber nach, ein HB hinzuzufügen -RF-ETH, aber das Problem ist, dass ich nicht weiß, wie ich das machen soll. Wird es "Plug and Play" funktionieren oder muss ich einige spezielle Voraussetzungen wie Programmierung oder ähnliches erfüllen? Gibt es eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für absolute Anfänger?
Jede Hilfe wird sehr geschätzt!

Mit freundlichen Grüßen,
Kosmin

deltaac
Beiträge: 96
Registriert: 27.08.2019, 08:43
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: HB-RF-ETH

Beitrag von deltaac » 14.11.2022, 12:52


Xel66
Beiträge: 12321
Registriert: 08.05.2013, 23:33
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Nordwürttemberg
Hat sich bedankt: 365 Mal
Danksagung erhalten: 1144 Mal

Re: HB-RF-ETH

Beitrag von Xel66 » 14.11.2022, 13:09

Cosmin hat geschrieben:
14.11.2022, 12:49
...aber von dort wäre das Signal zu schwach, um das ganze Haus abzudecken, also denke ich darüber nach, ein HB hinzuzufügen -RF-ETH, aber das Problem ist, dass ich nicht weiß, wie ich das machen soll.
Ich weiß ja nicht, was der Grund für Dein Vorgehen ist, aber mir scheint es wenig sinnvoll, den Pi auszulagern, um ein Funkmodul über eine abgesetzte Platine, die genau so groß ist wie ein Pi, über ein Netzwerk anzubinden. Auch diese Lösung benötigt ein stabile Stromversorgung und ein Gehäuse. Da ist es doch sinnvoller, den Pi gleich an der Stelle mit dem Funkmodul zu installieren (die Größen und der Aufwand bzgl. Gehäuse und Stromversorgung sind identisch). Das Konstrukt ergibt so gar keinen Sinn, außer dass Du Deinen Harwarepark vergrößerst und mögliche Problemstellen einbaust.

Gruß Xel66
-------------------------------------------------------------------------------------------
524 Kanäle in 146 Geräten und 267 CUxD-Kanäle in 34 CUxD-Geräten:
343 Programme, 334 Systemvariablen und 183 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version: 3.65.11.20221005 + Testsystem: CCU2 2.61.7
-------------------------------------------------------------------------------------------
Einsteigerthread, Programmlogik-Thread, WebUI-Handbuch

Ukle
Beiträge: 179
Registriert: 06.11.2014, 10:59
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Münster Westf.
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: HB-RF-ETH

Beitrag von Ukle » 14.11.2022, 13:19

Cosmin hat geschrieben:
14.11.2022, 12:49
... Wird es "Plug and Play" funktionieren oder muss ich einige spezielle Voraussetzungen wie Programmierung oder ähnliches erfüllen? Gibt es eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für absolute Anfänger?
...
Das steht sehr gut beschrieben im RaspberryMatic-Wiki: https://github.com/jens-maus/RaspberryM ... -anbindung
Gruß Uwe
  • Zentrale: RaspberryMatic-VM (Proxmox) 3.65.11.20221005 auf Intel NUC 6iCAYH per LAN an HB-RF-ETH + RPI-RF-MOD im Original-CCU3-Gehäuse
    sowie als Testsystem(e) / Backupsystem(e)
    • VM OVA auf HyperVisor-VM mit HB-RF-ETH + RPI-RF-MOD
    • Intel NUC 5i3RYK per LAN an HB-RF-ETH + RPI-RF-MOD im Original-CCU3-Gehäuse
    • Asus Tinkerboard mit RPI-RF-MOD
    • Rpi4 2GB mit HmIP-RFUSB
  • Addons: Cux-Daemon 3.1.0, Philips Hue 3.2.5, Programmedrucken 2.5, Redmatic 7.2.1, HM-Tools 0.6.2, E-Mail 1.7.4, CCU-Historian 3.3.0
ca. 70 HM/HM IP Aktoren / Sensoren

Cosmin
Beiträge: 20
Registriert: 15.10.2020, 21:38
System: keine Zentrale (nur Pairing, FHEM etc.)
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: HB-RF-ETH

Beitrag von Cosmin » 14.11.2022, 13:21

Xel66 hat geschrieben:
14.11.2022, 13:09
Cosmin hat geschrieben:
14.11.2022, 12:49
...aber von dort wäre das Signal zu schwach, um das ganze Haus abzudecken, also denke ich darüber nach, ein HB hinzuzufügen -RF-ETH, aber das Problem ist, dass ich nicht weiß, wie ich das machen soll.
Ich weiß ja nicht, was der Grund für Dein Vorgehen ist, aber mir scheint es wenig sinnvoll, den Pi auszulagern, um ein Funkmodul über eine abgesetzte Platine, die genau so groß ist wie ein Pi, über ein Netzwerk anzubinden. Auch diese Lösung benötigt ein stabile Stromversorgung und ein Gehäuse. Da ist es doch sinnvoller, den Pi gleich an der Stelle mit dem Funkmodul zu installieren (die Größen und der Aufwand bzgl. Gehäuse und Stromversorgung sind identisch). Das Konstrukt ergibt so gar keinen Sinn, außer dass Du Deinen Harwarepark vergrößerst und mögliche Problemstellen einbaust.

Gruß Xel66
Das Problem ist, dass das RPI im Hutschienengehäuse, das in der Wallbox montiert ist, nicht genug kühlt und aufgrund der hohen CPU-Temperatur abstürzt. Ich verwende das RaspberryMatic-Add-On für Home Assistant und das RPI „arbeitet härter“ mit HA und RaspberryMatic, sodass es heißer wird und schließlich abstürzt. Wenn ich das RPI im Server-Rack bewege und einen geeigneten Kühlkörper und Lüfter hinzufügen und es kühl halten kann.

Xel66
Beiträge: 12321
Registriert: 08.05.2013, 23:33
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Nordwürttemberg
Hat sich bedankt: 365 Mal
Danksagung erhalten: 1144 Mal

Re: HB-RF-ETH

Beitrag von Xel66 » 14.11.2022, 14:26

OK, danke für die Erklärung. Ist immer problematisch, so einfach ohne Background Empfehlungen auszusprechen. Die zielführende Anleitung hat Dir Ukle ja schon verlinkt. Aber irgendwie habe ich den Eindruck, als ob die Entwicklungsrichtung immer mehr in Verkomplizierung des Systems geht. Die Leute bauen ihre Systeme immer komplexer auf. Es wird Gründe dafür geben. Manchmal sind aber einfachere Lösungsansätze zielführender. Hier wohl nicht.

Gruß Xel66
-------------------------------------------------------------------------------------------
524 Kanäle in 146 Geräten und 267 CUxD-Kanäle in 34 CUxD-Geräten:
343 Programme, 334 Systemvariablen und 183 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version: 3.65.11.20221005 + Testsystem: CCU2 2.61.7
-------------------------------------------------------------------------------------------
Einsteigerthread, Programmlogik-Thread, WebUI-Handbuch

turrican944
Beiträge: 503
Registriert: 29.05.2019, 22:19
Wohnort: Bargfeld
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: HB-RF-ETH

Beitrag von turrican944 » 17.11.2022, 09:39

Moin
Funkmodul vom Raspberry ab und auf die Ethernet Platine stecken, im Raspberrymatic die IP der Ethernetplatine angeben und neustarten. Solange du das gleiche Funkmodul verwendest passiert da garnix, läuft alles nach wie vor. Habe ich damals aus so gemacht als RM auf Homeassistant umgezogen ist.
Gruß Florian

Cosmin
Beiträge: 20
Registriert: 15.10.2020, 21:38
System: keine Zentrale (nur Pairing, FHEM etc.)
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: HB-RF-ETH

Beitrag von Cosmin » 19.11.2022, 17:07

Danke Leute, ich werde es versuchen, sobald ich das Modul erhalte. Ich werde meinen Erfolg oder Misserfolg posten!
MfG
Kosmin

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“