Temperaturregelung temporär aussetzen. Wie umsetzen?

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

Antworten
mzurhorst
Beiträge: 12
Registriert: 16.08.2022, 13:02
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 3 Mal

Temperaturregelung temporär aussetzen. Wie umsetzen?

Beitrag von mzurhorst » 23.11.2022, 08:29

Hallo zusammen.

Ich bin die letzten Wochen wieder häufiger im Büro, allerdings immer wieder an anderen Tagen.
Nun habe ich mich gefragt, wie ich effizient die automatische Temperaturreglung im Büro "aussetzen" könnte für einen halben Tag oder einen Tag, ohne jedes Mal in die Einstellungen rein zu müssen.

Ich stelle mir das so vor, dass ich quasi per Zeiteingabe (entweder Timer oder auch fixe Uhrzeit) festlegen könnte, bis wann die Temperatur im Büro runtergestellt werden könnte.

Ich verwende HomeAssistant als Frontend für meine Hausautomatisierung, nur die Heizung läuft über RaspberryMatic und wird von dort aus aktuell auch nicht gesteuert. Aber ich würde natürlich gerne bei diesem einen Frontend bleiben.

Müsste ich dafür in RaspberryMatic irgendwelche Voraussetzungen schaffen (Variablen?), oder sollte das komplett in HomeAssistant erledigt werden?
-- Wie würdet ihr das umsetzen?

Danke und viele Grüße,
Marcus

Xel66
Beiträge: 12321
Registriert: 08.05.2013, 23:33
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Nordwürttemberg
Hat sich bedankt: 365 Mal
Danksagung erhalten: 1144 Mal

Re: Temperaturregelung temporär aussetzen. Wie umsetzen?

Beitrag von Xel66 » 23.11.2022, 10:25

mzurhorst hat geschrieben:
23.11.2022, 08:29
Nun habe ich mich gefragt, wie ich effizient die automatische Temperaturreglung im Büro "aussetzen" ...
Kommt drauf an, was Du mit "aussetzen" meinst. Aus "OFF" und gar nicht beheizen ist vermutlich alles andere als effektiv, wenn Du jeden Tag die Bude von dem Niveau Hochzeiten musst, auf das es gefallen ist. Willst Du nur die Heizzeit unterdrücken, kannst Du jederzeit eine andere Temperatur einstellen und zu Beginn der nächsten Heizzeit wird automatisch wieder beheizt (Beispiel für: Du machst heute früher Feierabend).

Die andere Methode wäre, die Thermostate auf manuell ECO-Temperatur zu schalten. Dann musst Du Dir aber ein Programm bauen, welches den Automatikmodus wieder rechtzeitig aktiviert.

Du könntest auch das bei vielen Thermostaten eingebaute Feature für eine zeitbegrenzte feste Sollwertvorgabe (Party/Urlaubsmodus) nutzen. Ja, das System stellt sowas auch zur Verfügung. Hier bräuchte man nur ein Programm, welches die Einstellungen über alle Teilnehmer synchronisiert. Man könnte aber auch Variablen machenden Programme machen, die genau due manuell/Autoumschaltung auf "Knopdruck" selbst machen. Es gibt viele Möglichkeiten. Such Dir was aus.
mzurhorst hat geschrieben:
23.11.2022, 08:29
Ich verwende HomeAssistant als Frontend für meine Hausautomatisierung, nur die Heizung läuft über RaspberryMatic und wird von dort aus aktuell auch nicht gesteuert. Aber ich würde natürlich gerne bei diesem einen Frontend bleiben.
Wozu benötigt etwas wie eine Automatisierung ein Frontend? Die WebUI ist eine Administrationsoberfläche. Mehr braucht man nur, wenn man selbst die Automation ist und alles selbst fernbedienen will. Aber das ist eine andere Diskussion.
mzurhorst hat geschrieben:
23.11.2022, 08:29
der sollte das komplett in HomeAssistant erledigt werden?
-- Wie würdet ihr das umsetzen?
Wenn Du krampfhaft dem System innewohnende Funktionalitäten selbst erledigen willst, kannst Du das auch da machen. Wozu muss da was angezeigt werden? Eine abgesenkt Solltemperatur in Verbindung mit dem Betriebsmodus (manuell/Automatik oder auch der Koffer für den Urlaubsmodus im Display der Thermostaten reicht doch aus). Es gibt auch viele Autos, die den eingelegten Gang anzeigen. Den Sinn habe ich noch nie verstanden. Man hört es am Motorgeräusch oder sieht es an der Drehzahl, ob man im angepassten Gang ist. Welcher das ist, ist letztendlich egal. Erst recht, wenn das automatisch laufen sollte. So auch hier.

Es reicht wahrscheinlich ein Programm, welches die Thermostate für eine begrenzte Zeit größer Arbeitszeit in den manuellen Modus schaltet und wieder zurück. Das kann man auch mit größeren Zeiträumen machen. Benötigst Du allerdings einen rebootfesten Timer, könntest Du das mit CUxD machen. Der Party/Urlaubsmodus wäre auch eine rebootfeste Lösung.

Gruß Xel66
-------------------------------------------------------------------------------------------
524 Kanäle in 146 Geräten und 267 CUxD-Kanäle in 34 CUxD-Geräten:
343 Programme, 334 Systemvariablen und 183 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version: 3.65.11.20221005 + Testsystem: CCU2 2.61.7
-------------------------------------------------------------------------------------------
Einsteigerthread, Programmlogik-Thread, WebUI-Handbuch

mzurhorst
Beiträge: 12
Registriert: 16.08.2022, 13:02
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Temperaturregelung temporär aussetzen. Wie umsetzen?

Beitrag von mzurhorst » 23.11.2022, 14:58

Hi.
Naja, mein Dilemma ist ja, dass ich es nicht voll automatisieren kann, weil ich immer anderswann außer Haus bin.
Meine Idee war, dass ich daher am Dashboard in der Küche beim rausgehen einfach sage: "bin heute nicht da!" oder "bin um 15 Uhr wieder zurück!" oder ähnliches.

Jede Automatisierung benötigt ja am Ende einen Trigger. Woher sollte der Computer (egal ob HA oder RM) denn wissen, ob ich weg bin und wie lange ich weg bin. Ich bin immer an anderen Tagen weg, und auch nicht immer gleich lange. Irgendwie muss ich ja dem Computer einen Tipp geben.

Grüße,
Marcus

Benutzeravatar
shartelt
Beiträge: 5974
Registriert: 14.01.2015, 14:59
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 513 Mal

Re: Temperaturregelung temporär aussetzen. Wie umsetzen?

Beitrag von shartelt » 23.11.2022, 15:43

Kalender zum Beispiel

Xel66
Beiträge: 12321
Registriert: 08.05.2013, 23:33
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Nordwürttemberg
Hat sich bedankt: 365 Mal
Danksagung erhalten: 1144 Mal

Re: Temperaturregelung temporär aussetzen. Wie umsetzen?

Beitrag von Xel66 » 23.11.2022, 16:33

mzurhorst hat geschrieben:
23.11.2022, 14:58
... beim rausgehen einfach sage: "bin heute nicht da!"
Das ist das Einfachste. Einfach mit der Taste die Absenktemperatur setzen und gut. Geheizt wird dann im Regelfall erst wieder am nächsten Tag, wenn man nicht für den einen Tag x Heizzeiten programmiert hat.
mzurhorst hat geschrieben:
23.11.2022, 14:58
oder "bin um 15 Uhr wieder zurück!" oder ähnliches.
Hochheizen kostet richtig Energie (weil in kurzer Zeit ein Temperaturhub gemacht werden muss). Bei wenigen Stunden Abwesenheit kann durchgehend temperieren sparsamer sein. Insofern kann es sein, dass diese Anforderung gar nicht so dringend ist, auch wenn du sie im Moment als solches betrachtest. Nicht immer spart nicht zu heizen Energie in der Bilanz.
mzurhorst hat geschrieben:
23.11.2022, 14:58
Jede Automatisierung benötigt ja am Ende einen Trigger. Woher sollte der Computer (egal ob HA oder RM) denn wissen, ob ich weg bin und wie lange ich weg bin.
Kann er nicht wissen, also muss Du Dir was bauen. Die originale WebUI kann das nicht, also muss das Deine überlagerte Steuerung leisten. Da wäre vielleicht im entsprechenden Forenbereich mehr Hilfe möglich.
mzurhorst hat geschrieben:
23.11.2022, 14:58
Ich bin immer an anderen Tagen weg, und auch nicht immer gleich lange. Irgendwie muss ich ja dem Computer einen Tipp geben.
Ich habe vor längerer Zeit mal einen Müllkalender gepostet. Dort wurden mit Hilfe von Tasker Systemvariablen aus einem Kalender in der CCU gesetzt. Das Teil läuft bei mir immer noch. Die Suche sollte fündig werden. Bin im Urlaub und nur am Smartphone. Ist mir zu aufwämdig zu suchen.

Gruß Xel66
-------------------------------------------------------------------------------------------
524 Kanäle in 146 Geräten und 267 CUxD-Kanäle in 34 CUxD-Geräten:
343 Programme, 334 Systemvariablen und 183 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version: 3.65.11.20221005 + Testsystem: CCU2 2.61.7
-------------------------------------------------------------------------------------------
Einsteigerthread, Programmlogik-Thread, WebUI-Handbuch

mzurhorst
Beiträge: 12
Registriert: 16.08.2022, 13:02
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Temperaturregelung temporär aussetzen. Wie umsetzen?

Beitrag von mzurhorst » 23.11.2022, 17:29

Das mit dem Kalender ist eine gute Idee.
Dann brauche ich gar nichts tippen. Muss nur den Kalender auf der Arbeit freigeben bzw. die Events mit einem Macro in einen Google-Kalender kopieren. Danke euch!

Xel66
Beiträge: 12321
Registriert: 08.05.2013, 23:33
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Nordwürttemberg
Hat sich bedankt: 365 Mal
Danksagung erhalten: 1144 Mal

Re: Temperaturregelung temporär aussetzen. Wie umsetzen?

Beitrag von Xel66 » 23.11.2022, 19:01

mzurhorst hat geschrieben:
23.11.2022, 17:29
... die Events mit einem Macro in einen Google-Kalender kopieren. Danke euch!
Uhhhhhahhh. Für'n Müllkalender ja, aber geschäftliche Termine?

Gruß Xel66
-------------------------------------------------------------------------------------------
524 Kanäle in 146 Geräten und 267 CUxD-Kanäle in 34 CUxD-Geräten:
343 Programme, 334 Systemvariablen und 183 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version: 3.65.11.20221005 + Testsystem: CCU2 2.61.7
-------------------------------------------------------------------------------------------
Einsteigerthread, Programmlogik-Thread, WebUI-Handbuch

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“