[GELÖST] Inhalt des USB-Sticks wird nicht angezeigt

Einrichtung, Nutzung und Hilfe zu RaspberryMatic (OCCU auf Raspberry Pi)

Moderatoren: jmaus, Co-Administratoren

debianatoe
Beiträge: 451
Registriert: 05.12.2016, 19:04
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

[GELÖST] Inhalt des USB-Sticks wird nicht angezeigt

Beitrag von debianatoe » 18.01.2023, 18:41

Ich habe meinen USB-Stick mit f2fs formatiert, damit er hoffentlich länger hält, und unter /media/usb1 gemountet. Das Kopieren der Daten hat problemlos funktioniert und der Inhalt ließ sich mit "ls -la /media/usb1/." fehlerfrei anzeigen. Nach einem Reboot ergab "ls -la /media/usb1/." erstaunlicherweise die Ausgabe "total 0". Die Daten sind aber auf dem Stick weiterhin vorhanden. Ich kann z.B. mit "cd /media/usb1/ccu-historian" und "ls -la" den Inhalt auflisten:

Code: Alles auswählen

root@raspi1:/media/usb1/ccu-historian# ls -la
total 87352
drwxr-xr-x    2 root     root          3488 Jan 18 18:23 .
drwxr-xr-x    8 root     root         20480 Jan 15 23:17 ..
-rw-r--r--    1 root     root      19116032 Jan 16 06:47 history.mv.db
-rw-r--r--    1 root     root       3109992 Jan 18 18:27 history.trace.db
-rw-r--r--    1 root     root      67109942 Jan 18 18:23 history.trace.db.old
Wie man sieht, schreibt der CCU-Historian auch weiterhin seine Daten in den Datenbank, obwohl der Inhalt des Root-Verzeichnisses des USB-Sticks versteckt ist. Kennt jemand das Problem? Woran könnte das liegen? Das Problem läßt sich weder durch umount/mount noch durch Reboots beheben.

Ich nutze Raspberrymatic 3.67.10.20230114.

Hier noch 2 Ausgaben, die vielleicht zur Beurteilung hilfreich sein könnten:

Code: Alles auswählen

root@raspi1:/media/usb1/ccu-historian# df .
Filesystem           1K-blocks      Used Available Use% Mounted on
/dev/sda1            524285920   4314876 519971044   1% /media/usb1

Code: Alles auswählen

root@raspi1:/media/usb1/ccu-historian# mount
/dev/root on / type ext4 (ro,relatime)
devtmpfs on /dev type devtmpfs (rw,relatime,size=454688k,nr_inodes=113672,mode=755)
proc on /proc type proc (rw,relatime)
sysfs on /sys type sysfs (rw,relatime)
tmpfs on /tmp type tmpfs (rw,relatime)
devpts on /dev/pts type devpts (rw,relatime,gid=5,mode=620,ptmxmode=000)
tmpfs on /dev/shm type tmpfs (rw,relatime,mode=777)
tmpfs on /run type tmpfs (rw,nosuid,nodev,noatime,mode=755)
tmpfs on /var type tmpfs (rw,noatime,size=489124k)
tmpfs on /media type tmpfs (rw,noatime)
/dev/mmcblk0p3 on /usr/local type ext4 (rw,noatime,nodiratime,commit=30)
/dev/mmcblk0p1 on /boot type vfat (ro,relatime,fmask=0022,dmask=0022,codepage=437,iocharset=iso8859-1,shortname=mixed,errors=remount-ro)
/dev/sda1 on /media/usb1 type f2fs (rw,lazytime,nodev,noexec,noatime,nodiratime,background_gc=on,nodiscard,no_heap,user_xattr,inline_xattr,acl,inline_data,inline_dentry,flush_merge,extent_cache,mode=adaptive,active_logs=6,alloc_mode=default,checkpoint_merge,fsync_mode=posix,discard_unit=block)
Viele Grüße,
debianatoe

debianatoe
Beiträge: 451
Registriert: 05.12.2016, 19:04
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Inhalt des USB-Sticks wird nicht angezeigt

Beitrag von debianatoe » 20.01.2023, 18:09

Ich habe meinen USB-Stick jetzt noch einmal neu wieder mit f2fs formatiert, aber das Verhalten ist unverändert. Ist mein USB-Stick kaputt? Oder ist dieses noch relativ neue Filesystem f2fs noch nicht ausgereift? Nutzt sonst noch jemand f2fs und kann über positive oder negative Erfahrungen berichten?
Viele Grüße,
debianatoe

Benutzeravatar
Baxxy
Beiträge: 7863
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 454 Mal
Danksagung erhalten: 1500 Mal

Re: Inhalt des USB-Sticks wird nicht angezeigt

Beitrag von Baxxy » 20.01.2023, 18:45

Ich habe seit "Anbeginn" (ca. Anfang 2019) eine USB-->SATA SSD mit f2fs dran.

Die wurde damals ohne Dateisystem angesteckt, dann mit RM direkt mit f2fs formatiert und anschließend gemounted.
Sieht dann aus wie bei Dir nur das ich keine Partition habe.

Code: Alles auswählen

/dev/sda on /media/usb1 type f2fs (rw,lazytime,nodev,noexec,noatime,nodiratime,background_gc=on,nodiscard,no_heap,user_xattr,inline_xattr,acl,inline_data,inline_dentry,flush_merge,extent_cache,mode=adaptive,active_logs=6,alloc_mode=default,checkpoint_merge,fsync_mode=posix,discard_unit=block)
Bei mir funktioniert:

Code: Alles auswählen

ls -la /media/usb1
soweit ich das sehe.

debianatoe
Beiträge: 451
Registriert: 05.12.2016, 19:04
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Inhalt des USB-Sticks wird nicht angezeigt

Beitrag von debianatoe » 21.01.2023, 12:42

Danke für die Infos!
Die Unterschiede sind also zum einen, daß ich nur einen "normalen" USB-Stick habe und keine SATA SSD und zum anderen habe ich das f2fs Filesystem auf der Partition /dev/sda1 und nicht auf dem gesamten Gerät /dev/sda. Beides sollte aber eigentlich nicht zum Problem führen. Ich habe meinen USB-Stick auch direkt auf meinem Rasperrymatic mit

Code: Alles auswählen

mkfs.f2fs /dev/sda1
formatiert und das ist jedesmal fehlerfrei und sehr schnell abgelaufen. mkfs.f2fs bietet ja einige Optionen. Ich habe aber keine Idee, welche in meinem Fehlerfall helfen könnte.
Viele Grüße,
debianatoe

Benutzeravatar
Baxxy
Beiträge: 7863
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 454 Mal
Danksagung erhalten: 1500 Mal

Re: Inhalt des USB-Sticks wird nicht angezeigt

Beitrag von Baxxy » 21.01.2023, 12:51

Wenn ich dich richtig verstehe funktioniert soweit alles (Historian-DB wird geschrieben / RM-Backups erstellt?).

Was nicht klappt ist:

Code: Alles auswählen

ls -la /media/usb1/.
Hmm, da fehlt mir die Expertise für Hilfe.

Würde es aber nicht als kritisch ansehen solange die relevanten Funktionen gegeben sind.

debianatoe
Beiträge: 451
Registriert: 05.12.2016, 19:04
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Inhalt des USB-Sticks wird nicht angezeigt

Beitrag von debianatoe » 21.01.2023, 14:18

Baxxy hat geschrieben:
21.01.2023, 12:51
Wenn ich dich richtig verstehe funktioniert soweit alles (Historian-DB wird geschrieben / RM-Backups erstellt?).
Ja, Historian-DB wird geschrieben, aber RM-Backups werden nicht erstellt (guter Hinweis!). Das backup-Verzeichnis enthält nur eine Datei .nobackup. Ist das nun eine Folge davon, daß

Code: Alles auswählen

ls -la /media/usb1/.
nicht klappt? Oder ist da noch mehr im Argen?

Ich mache jetzt mal eine Prüfung des USB-Sticks mit

Code: Alles auswählen

badblocks -wsv /dev/sda1
Die Badblock-Prüfung dürfte allerdings eine Weile dauern, wenn ich die Beschreibung richtig interpretiere.
Viele Grüße,
debianatoe

Benutzeravatar
Baxxy
Beiträge: 7863
Registriert: 18.12.2018, 15:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 454 Mal
Danksagung erhalten: 1500 Mal

Re: Inhalt des USB-Sticks wird nicht angezeigt

Beitrag von Baxxy » 21.01.2023, 14:30

Das hat mit BadBlocks vermutlich wenig zu tun.
Irgendwas ist da bei dir verbogen.

Was sagt:

Code: Alles auswählen

ls -la /media/usb0
Sollte auf den Stick symlinken, also standardmäßig nach /media/usb1

Code: Alles auswählen

lrwxrwxrwx    1 root     root            23 Jan  9 23:22 /media/usb0 -> /media/usb1
Und was sagt: > Einstellungen > Systemsteuerung --> Allgemeine Einstellungen --> Externer Speicher?

debianatoe
Beiträge: 451
Registriert: 05.12.2016, 19:04
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Inhalt des USB-Sticks wird nicht angezeigt

Beitrag von debianatoe » 21.01.2023, 16:02

Baxxy hat geschrieben:
21.01.2023, 14:30
Das hat mit BadBlocks vermutlich wenig zu tun.
Irgendwas ist da bei dir verbogen.

Was sagt:

Code: Alles auswählen

ls -la /media/usb0
Das sagt ebenfalls:

Code: Alles auswählen

total 0
Baxxy hat geschrieben:
21.01.2023, 14:30
Sollte auf den Stick symlinken, also standardmäßig nach /media/usb1

Code: Alles auswählen

lrwxrwxrwx    1 root     root            23 Jan  9 23:22 /media/usb0 -> /media/usb1
Ja, das ist bei mir genauso. Daran liegt es nicht.
Baxxy hat geschrieben:
21.01.2023, 14:30
Und was sagt: > Einstellungen > Systemsteuerung --> Allgemeine Einstellungen --> Externer Speicher?
Da steht: "Status: externer Speicher vorhanden. Die Sicherung der Daten umfasst nur die Diagramme"
Viele Grüße,
debianatoe

debianatoe
Beiträge: 451
Registriert: 05.12.2016, 19:04
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Inhalt des USB-Sticks wird nicht angezeigt

Beitrag von debianatoe » 21.01.2023, 16:21

Code: Alles auswählen

badblocks -wsv /dev/sda1
hat mir wie erwartet mein Filesystem /dev/sda1 zerstört. Ich habe das zum Anlaß genommen und meinen Stick mit

Code: Alles auswählen

mkfs.f2fs -f /dev/sda
neu formatiert, so daß die Partitionstabelle überschrieben wird und ich damit den gleichen Zustand habe wie bei der SSD. Diese Änderung hat nun dazu geführt, daß ich den Inhalt des root-Verzeichnisses meines USB-Sticks wieder sehen kann:

Code: Alles auswählen

root@raspi1:/media/usb1# ls -la /media/usb1/.
total 15
drwxr-xr-x    5 root     root          4096 Jan 21 16:08 .
drwxrwxrwt   11 root     root           240 Jan 21 16:00 ..
drwxr-xr-x    2 root     root          3488 Jan 21 16:09 backup
drwxr-xr-x    2 root     root          3488 Jan 21 15:59 ccu-historian
drwxr-xr-x    2 root     root          3488 Jan  1  1970 measurement
Mal sehen, wie lange dieser Zustand anhält. 2 Dinge machen mir jedoch Sorgen:
Das Backup funktioniert immer noch nicht:

Code: Alles auswählen

root@raspi1:/media/usb1# /bin/nice /bin/cronBackup.sh
gzip: invalid magic
Die badblock-Analyse hat Fehler ausgegeben:

Code: Alles auswählen

(0/0/185497750 errors)
Weiß jemand, wie das zu interpretieren ist? Sind das 3 verschiedene Fehlerkategorien? Und bei der dritten Kategorie wurden ca. 185Mio Fehler gefunden? Kann man diese 185Mio badblocks nun irgendwie in eine Blacklist schreiben, damit der Stick zuverlässig funktioniert? Der Stick ist übrigens neu gekauft.
Viele Grüße,
debianatoe

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 9063
Registriert: 17.02.2015, 14:45
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 378 Mal
Danksagung erhalten: 1467 Mal
Kontaktdaten:

Re: Inhalt des USB-Sticks wird nicht angezeigt

Beitrag von jmaus » 21.01.2023, 19:49

debianatoe hat geschrieben:
21.01.2023, 16:21
Mal sehen, wie lange dieser Zustand anhält. 2 Dinge machen mir jedoch Sorgen:
Das Backup funktioniert immer noch nicht:

Code: Alles auswählen

root@raspi1:/media/usb1# /bin/nice /bin/cronBackup.sh
gzip: invalid magic
Die badblock-Analyse hat Fehler ausgegeben:

Code: Alles auswählen

(0/0/185497750 errors)
Weiß jemand, wie das zu interpretieren ist? Sind das 3 verschiedene Fehlerkategorien? Und bei der dritten Kategorie wurden ca. 185Mio Fehler gefunden? Kann man diese 185Mio badblocks nun irgendwie in eine Blacklist schreiben, damit der Stick zuverlässig funktioniert? Der Stick ist übrigens neu gekauft.
Würde trotzdem sagen das der ne Macke hat. Versuch nochmal einen anderen.
RaspberryMatic 3.67.10.20230114 @ Proxmox – ~195 Hm-RF/HmIP-RF/HmIPW Geräte + ioBroker – GitHub / Twitter / Facebook / Sponsors

Antworten

Zurück zu „RaspberryMatic“