HM-MOD-RPI-PCB & Hifiberry Amp2

Virtualisierte CCU für Raspberry Pi und Clones

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
b-tronic
Beiträge: 14
Registriert: 15.02.2020, 08:32
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Danksagung erhalten: 3 Mal

HM-MOD-RPI-PCB & Hifiberry Amp2

Beitrag von b-tronic » 27.11.2020, 16:51

Hi,

ich verwende eine HM-MOD-RPI-PCB über USB mit der HB-RF-USB-TK Platine.

Kann es sein das GPIO 18 das auch vom Hifiberry Amp benötigt wird von piVCCU3 belegt ist ?

Kann man das ändern ?


MfG B-Tronic
PiVCCU
Openhab
Siemens S7
Tasmota

deimos
Beiträge: 4139
Registriert: 20.06.2017, 10:38
Wohnort: Leimersheim
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 419 Mal
Kontaktdaten:

Re: HM-MOD-RPI-PCB & Hifiberry Amp2

Beitrag von deimos » 27.11.2020, 17:02

Hi,

nicht ohne Grund steht in der Anleitung in Schritt 5 und 6:
You can skip this step, if you do not use the HM-MOD-RPI-PCB or RPI-RF-MOD on GPIO header, for the HB-RF-USB(-2) and HB-RF-ETH this step is not neccessary
Deinstalliere einfach das entsprechende Paket und nach einem Neustart ist alles von der GPIO Leiste wieder normal:

Code: Alles auswählen

sudo apt remove pivccu-modules-raspberrypi
Viele Grüße
Alex

b-tronic
Beiträge: 14
Registriert: 15.02.2020, 08:32
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: HM-MOD-RPI-PCB & Hifiberry Amp2

Beitrag von b-tronic » 27.11.2020, 18:19

Erstmal vielen Dank für die schnelle Hilfe, jetzt passt es.

Hab allerdings das Image Raspbian_Buster_Liste_piVCCU3_2019-07-11.img benutzt, ich vermute das hier die GPIO schon belegt waren.


MfG B-Tronic
PiVCCU
Openhab
Siemens S7
Tasmota

deimos
Beiträge: 4139
Registriert: 20.06.2017, 10:38
Wohnort: Leimersheim
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 419 Mal
Kontaktdaten:

Re: HM-MOD-RPI-PCB & Hifiberry Amp2

Beitrag von deimos » 27.11.2020, 18:41

Hi,

ja, das fertige Image ist darauf ausgelegt, dass man das Funkmodul auf die GPIOs steckt.

Viele Grüße
Alex

Antworten

Zurück zu „piVCCU“