Bootloader in device didn´t start

Virtualisierte CCU für Raspberry Pi und Clones

Moderator: Co-Administratoren

zolpetol
Beiträge: 20
Registriert: 30.12.2016, 17:40

Bootloader in device didn´t start

Beitrag von zolpetol » 08.12.2018, 11:56

Hallo,

habe piVCCU 2.3516-35 installiert und ein Update auf dem Heizkörperthermostat HM-CC-RT-DN von 1.4 auf 1.5 versucht. Gleich beim ersten Versuch kam die Meldung "Bootloader in device didn´t start", Firmware-Update fehlgeschlagen, auf dem Gerät wird jetzt CrC angezeigt.

Alle weiteren Versuche (Batterie raus, rein, Boost-Taste, rechte Taste + linke Taste) und was ich sonst so im Netz gefunden habe bringt keine Änderung - ich kann das Gerät nicht "mehr zu Leben erwecken" und das Update funktioniert nicht. Eine alte CCU2 habe ich auch nicht mehr.

Was kann ich bitte noch versuchen?

Grüße zolpetol

deimos
Beiträge: 3057
Registriert: 20.06.2017, 10:38
Wohnort: Leimersheim
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bootloader in device didn´t start

Beitrag von deimos » 08.12.2018, 13:49

Hi,

welches Funkmodul hast du?

In einem anderen Thread wird von vergleichbaren Problemen bei der (original) CCU3 gesprochen. Falls du ein RPI-RF-MOD hast, könnte ich mir da einen Zusammenhang vorstellen, dass das vielleicht ein Bug in der Firmware des Funkmoduls ist.

Viele Grüße
Alex

BigMadMax
Beiträge: 13
Registriert: 11.10.2013, 09:19

Re: Bootloader in device didn´t start

Beitrag von BigMadMax » 08.12.2018, 16:17

Hi,

also mir geht es ähnlich, nach FW Updateversuch der Thermostate CRC Fehler. Ich habe aber das pivccu3 mit "altem" Funkmodul auf
einem Tinkerboard. Bei 2 Thermostaten ging es durch warten bis der Duty cycle wieder runter ging und nochmaliges ausführen
des Updates, aber bei dem einen steht das dieser schon die 1.5 FW hat und lässt sich dadurch nicht erneut ausführen


grs Olli

zolpetol
Beiträge: 20
Registriert: 30.12.2016, 17:40

Re: Bootloader in device didn´t start

Beitrag von zolpetol » 08.12.2018, 19:20

Ja, das ist korrekt. Die Hardware ist ein Charly mit RPI-RF-MOD

Grüße zolpetol

deimos
Beiträge: 3057
Registriert: 20.06.2017, 10:38
Wohnort: Leimersheim
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bootloader in device didn´t start

Beitrag von deimos » 08.12.2018, 23:38

Hi,

ich tippe sehr stark auf ein allgemeines Problem und nicht piVCCU spezifisches, siehe z.B. viewtopic.php?f=27&t=46080

Ich kann das Problem hier mangels entsprechendem Testgerät komplett nicht nachstellen und selbst wenn, wäre das so tief im Closed Source von eQ-3 drin, dass ich da vermutlich nichts machen könnte. :(

Viele Grüße
Alex

zolpetol
Beiträge: 20
Registriert: 30.12.2016, 17:40

Re: Bootloader in device didn´t start

Beitrag von zolpetol » 09.12.2018, 07:40

Hallo Alex,

danke, dass du dich damit beschäftigt hast.

Grüße zolpetol

BigMadMax
Beiträge: 13
Registriert: 11.10.2013, 09:19

Re: Bootloader in device didn´t start

Beitrag von BigMadMax » 09.12.2018, 11:17

Hi,

ich habs bei mir wieder hinbekommen. Wie oben schon geschrieben konnte ich ja das Update nicht nochmal anstoßen da die WebUi

ja dachte der Thermostat hat schon die neue FW. Hier mein Lösungsweg, vielleicht hilft es dem einen oder anderen:

Ich habe mir den Homematic Manager installiert und da konnte ich über die RPC Konsole das FW-Update manuell erneut starten
und dieses mal hat es auf Anhieb funktioniert.

@ Alex: davon war ich überzeugt das es nicht an der pivccu liegt :D riesen großes Kompliment an der Stelle, ich nutze pivccu seit es das erste Image
für das Tinkerboard gab und bin immer noch begeistert wie am ersten Tag :)

viele Grüße
Olli

zolpetol
Beiträge: 20
Registriert: 30.12.2016, 17:40

Re: Bootloader in device didn´t start

Beitrag von zolpetol » 09.12.2018, 13:57

Hallo,

leider funktioniert die von Olli beschriebene Methode bei mir nicht. Antwort im Homematic Manager = null und dann immer noch CRC auf Device.

Grüße zolpetol

klassisch
Beiträge: 3470
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Bootloader in device didn´t start

Beitrag von klassisch » 09.12.2018, 14:31

Wie wäre es mit folgendem Workaround: Das zickende Gerät mit einem identischen Ersatzgerät tauschen. Das leistet die CCU-FW ohne daß man alle Programme, verknüpfungen etc neu machen muß. Danach das zickende Gerät lt Bedienungsanleitung https://www.eq-3.de/Downloads/eq3/downl ... -3_web.pdf in den Auslieferungszustand versetzen und als Ersatzgerät einlagern. Bei diesem Gerät auf ein FW-Update verzichten. Falls das mit dem Auslieferungszustand nicht funktioniert: -> Garantiefall.

zolpetol
Beiträge: 20
Registriert: 30.12.2016, 17:40

Re: Bootloader in device didn´t start

Beitrag von zolpetol » 10.12.2018, 16:55

Hallo,

leider lässt sich das Gerät auch nicht in den Auslieferungszustand zurücksetzen. Ich habe jetzt natürlich Bedenken, bei den anderen Heizungsventile das Update anzuwerfen.

Grüße zolpetol

Antworten

Zurück zu „piVCCU“