HB-RF-USB - USB Funkmodul für piVCCU

Virtualisierte CCU für Raspberry Pi und Clones

Moderator: Co-Administratoren

deimos
Beiträge: 3168
Registriert: 20.06.2017, 10:38
Wohnort: Leimersheim
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-RF-USB - USB Funkmodul für piVCCU

Beitrag von deimos » 27.01.2019, 21:50

Hi,

wie weiter vorne geschrieben: Ich habe es erfolgreich mit einem USB over CAT Extender durchs halbe Haus verlängert.
Die Anbindung mit echtem Netzwerk ist aber nicht empfehlenswert: Es müssen klare Latenzen eingehalten werden, welche auch stabil sein sollten. Und bei Netzwerk kann sowas nicht ohne weiteres garantiert werden, zumindest nicht im klassischen Netz eines Homeanwenders. Und wäre schon etwas blöd, wenn die Hausautomatisierung streikt, weil Windows grade Updates zieht.

Zum Rest: Lies mal weiter vorne, ist alles schon durchdiskutiert. :wink:

Viele Grüße
Alex

Bratmaxe
Beiträge: 1427
Registriert: 28.05.2015, 12:48
Wohnort: Willich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: HB-RF-USB - USB Funkmodul für piVCCU

Beitrag von Bratmaxe » 28.01.2019, 08:36

Moin Alex,

ich habe es bestimmt irgendwo überlesen, aber verkaufst du auch bestückte Platinen bzw. Bausätze?
Das Löten ist kein Problem, aber wieder alles einzeln zu bestellen...

Gruß Carsten
Gruß Carsten

deimos
Beiträge: 3168
Registriert: 20.06.2017, 10:38
Wohnort: Leimersheim
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-RF-USB - USB Funkmodul für piVCCU

Beitrag von deimos » 28.01.2019, 09:36

Hi,
Bratmaxe hat geschrieben:
28.01.2019, 08:36
ich habe es bestimmt irgendwo überlesen, aber verkaufst du auch bestückte Platinen bzw. Bausätze?
Das Löten ist kein Problem, aber wieder alles einzeln zu bestellen...
Für bestückte Platinen arbeite ich an einer Lösung. Bausätze in dem Sinne habe ich keine, aber solange ich genug Teile auf Vorrat habe und jemand lieb fragt, kann man da eine Lösung finden. Im Gegensatz zu manch anderen gebe ich das halt zum Selbstkostenpreis ab und da will ich mir dann nicht noch Lagerhaltung, Kommissionierung, etc. ans Bein binden.

Viele Grüße
Alex

Bratmaxe
Beiträge: 1427
Registriert: 28.05.2015, 12:48
Wohnort: Willich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: HB-RF-USB - USB Funkmodul für piVCCU

Beitrag von Bratmaxe » 28.01.2019, 10:44

Da ich es nur für die Zukunft anschaffen würde, warte ich erstmal ab (habe aktuell keinen Bedarf).
Aber wenn es die Platine bestückt, oder als ARR-Bausatz :wink: gibt, komme ich sicher wieder auf dich zu :D

Finde die Idee auf jeden Fall super, die Antenne durch USB weg von der "Störquelle" Pi zu kriegen.
Gruß Carsten

krk-elektrotechnik
Beiträge: 81
Registriert: 14.03.2017, 10:45
Wohnort: Borgentreich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-RF-USB - USB Funkmodul für piVCCU

Beitrag von krk-elektrotechnik » 28.01.2019, 11:45

SGubler hat geschrieben:
27.01.2019, 21:23
Wenn man diese Idee von Deinem USB Modul aber noch weiterdenkt wäre dann die Folgerung ein Modul mit Ethernet Anschluss
(analog HM-Lan-Gateway, aber für HM und HmIP) und der Ort des Funkmoduls könnte unabhängig vom Serverstandort gewählt werden.
Vermutlich gäbe dies wieder andere Probleme, wie z.B. Verzögerungen etc.
Einen Cul habe ich unter CUxD mit Ser2net bzw. Socat an einem OpenWRT-Mini-Router angebunden. (Siehe Foto-Anhang)
Ggfs. ließe sich so etwas ja auch in Rasperrymatic integrieren :) Da wäre dann vermutlich aber Jens gefragt um Socat oder Ser2Net zu implementieren.
Fände ich auch sehr interessant.

Viele Grüße,
Benjamin
Remote-Cul.jpg

Benutzeravatar
jmaus
Beiträge: 5222
Registriert: 17.02.2015, 14:45
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-RF-USB - USB Funkmodul für piVCCU

Beitrag von jmaus » 28.01.2019, 12:07

krk-elektrotechnik hat geschrieben:
28.01.2019, 11:45
Ggfs. ließe sich so etwas ja auch in Rasperrymatic integrieren :) Da wäre dann vermutlich aber Jens gefragt um Socat oder Ser2Net zu implementieren.
Fände ich auch sehr interessant.
"socat" is bereits als Standardpackage bei RaspberryMatic mit dabei. D.h. sowas sollte bereits jetzt möglich sein (mit gewissen shell-skripting Kenntnissen).
RaspberryMatic 3.47.22.20191026 @ ESXi mit ~160 HomeMatic Geräten + ioBroker – GitHubGitHub Sponsors / PayPalTwitter

chka
Beiträge: 1716
Registriert: 13.02.2012, 20:23
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: HB-RF-USB - USB Funkmodul für piVCCU

Beitrag von chka » 28.01.2019, 21:27

deimos hat geschrieben:
27.01.2019, 12:23
...

Die Platine selbst wird per USB erkannt, sonst würde sie nicht gelb leuchten, das wird erst du das Kernel Modul aktiviert. Rein das Funkmodul wird nicht erkannt. Prüf mal durch, ob du am 5V Pin der 40-poligen Leiste Spannung anliegen hast, oder ob da ggf. ein Lötfehler am Mosfet oder an den Pullups ist. Und idealerweise auch mal die RX und TX Pins durchklingeln (wenn die Platine nicht angeschlossen ist).

Viele Grüße
Alex
Es geht !!!! Yipiajeee

Code: Alles auswählen

piVCCU version: 3.41.11-16
Kernel modules: Available
Raw UART dev:   Available
HMRF Hardware:  RPI-RF-MOD
HMIP Hardware:  RPI-RF-MOD
Board serial:   
Radio MAC:      unknown
SGTIN:          
State:          RUNNING
PID:            611
IP:             192.168.178.208
CPU use:        2.16 seconds
BlkIO use:      3.68 MiB
Link:           vethpivccu
 TX bytes:      7.97 KiB
 RX bytes:      243.09 KiB
 Total bytes:   251.06 KiB
Wahrscheinlich ging es vorher auch schon, wieso auch immer und das kann ich mir nicht erklären.
Die Board led war permanent grün/gelb, ich habe nie ein backup eingespielt, da ich bisher ne ccu2 genutzt habe.
Wieso auch immer habe ich es heute. eingespielt, gebootet hat er in gelb/grün.
Da der Pi für was andres gedacht ist hängt er hinter einer Steckdose die ich schalte :wink: könnt euch ja denken was dann passiert ist :oops:
egal jetzt bootet er auch in blau und blinkt jetzt auch schnell.

jetzt muss das ganze nur noch am Sex laufen :mrgreen:

DANKE ALEX
Watchdog Watchdog2- CuL V2 868mHz- CuxDemon - PioTek Tracker - Velux und Somfy Anbindung- io.Broker aufm ESX 6.5
Keine Support PNs Danke!

Benutzeravatar
audi2010
Beiträge: 144
Registriert: 18.05.2015, 09:36
Wohnort: Friedberg(Hessen)
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: HB-RF-USB - USB Funkmodul für piVCCU

Beitrag von audi2010 » 29.01.2019, 00:05

Hatte am Anfang das gleiche Problem, bis nach 1 oder 2-mal reboot.
Danke Alex :)
Viele Grüße
Rainer

krk-elektrotechnik
Beiträge: 81
Registriert: 14.03.2017, 10:45
Wohnort: Borgentreich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-RF-USB - USB Funkmodul für piVCCU

Beitrag von krk-elektrotechnik » 29.01.2019, 17:48

jmaus hat geschrieben:
28.01.2019, 12:07
"socat" is bereits als Standardpackage bei RaspberryMatic mit dabei. D.h. sowas sollte bereits jetzt möglich sein (mit gewissen shell-skripting Kenntnissen).
Danke für die Info Jens.
Heute ist die Post von Alex angekommen, sobald ich die Platine bestückt und eingerichtet habe versuche ich das mit socat mal ;)

deimos
Beiträge: 3168
Registriert: 20.06.2017, 10:38
Wohnort: Leimersheim
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: HB-RF-USB - USB Funkmodul für piVCCU

Beitrag von deimos » 30.01.2019, 07:58

Hi,
krk-elektrotechnik hat geschrieben:
29.01.2019, 17:48
jmaus hat geschrieben:
28.01.2019, 12:07
"socat" is bereits als Standardpackage bei RaspberryMatic mit dabei. D.h. sowas sollte bereits jetzt möglich sein (mit gewissen shell-skripting Kenntnissen).
Danke für die Info Jens.
Heute ist die Post von Alex angekommen, sobald ich die Platine bestückt und eingerichtet habe versuche ich das mit socat mal ;)
Da wirst du mit socat nicht weit kommen. Auf der Platine ist zwar ein FTDI drauf, aber der läuft mit einer eigenen USB-ID, weil die Kommunikation zwischen Funkmodul und multimacd über ein spezielles raw-uart Kernel Modul laufen muss. Mit socat wirst du da zum einen die speziellen ioctls nicht durchreichen können, zum anderen wirst du die erforderlichen Latenzen nicht einhalten können. Daher: Wenn absetzen, dann mit USB over CAT Extendern ohne Netzwerkkomponenten.

Viele Grüße
Alex

Antworten

Zurück zu „piVCCU“