piVCCU auf Tinkerboard S Startprobleme

Virtualisierte CCU für Raspberry Pi und Clones

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
BFM
Beiträge: 18
Registriert: 21.09.2018, 17:40

piVCCU auf Tinkerboard S Startprobleme

Beitrag von BFM » 02.06.2019, 09:14

Hallo,

ich bin zwar noch relativ neu beim Thema iobroker und piVCCU, aber es hat eigentlich alles problemlos geklappt bisher. Nun habe ich folgendes Problem. Bis alles fertig ist, bin ich auch noch mit der CCU3 unterwegs. D. h. bevor ich mit piVCCU arbeite, nehme ich die CCU3 vom Saft. Und wenn ich mit dem Basteln mit iobroker genug habe für einen Tag, fahre ich das Tinkerboard mit sudo poweroff runter und stecke dann aus. Habe gelesen dass das wohl besser ist als einfach direkt ausstecken. Jetzt ist es mir zum zweiten mal passiert dass nach dem Einstecken des Tinkerboards es nicht mehr hochfährt. Die rote LED geht an, dann blinkt die Gelbe ca. 20 mal. Und dann wieder von Anfang das Gleiche. Also fährt es nicht hoch. Aber was mache ich falsch? Ich komme natürlich mit Putty auch nicht mehr drauf. Es sollte doch funktionieren dass wenn ich es runterfahre, es beim nächsten mal wieder sauber hochfährt. Bin ein bisschen am Verzweifeln. Will nicht jedesmal alles neu aufsetzen.
Vielleicht hat ja jemand eine Idee oder Lösung.

LG

BFM

Ach übrigens, das System ist aktuell, alle Updates sind drauf.

Gäbe es denn die Möglichkeit per SD zu booten und dann eventuelle kaputte Dateien auf der emmc zu reparieren?

Edit:
ich habe jetzt das AIO - pivCCU3 - ioBroker - Homebridge Image von der technikkram Seite mehrmals installiert und alle Updates gemacht. Habe dann probiert, das System mehrmals herunterzufahren mit sudo shutdown -h 0 und auch sudo poweroff. Das klappt genau einmal. Nach dem zweiten mal fährt danach nix mehr hoch. Die Frage ist jetzt ob es am Image, oder am Tinkerboard liegt. Ich bin ein wenig verzweifelt.
Eigentlich wollte ich ein stabiles System und irgendwann meine CCU3 verkaufen. Kennt jemand die Problematik oder hat einen heissen Tipp für ein anderes System?

Antworten

Zurück zu „piVCCU“