Temperatur auslesen

Virtualisierte CCU für Raspberry Pi und Clones

Moderator: Co-Administratoren

klassisch
Beiträge: 3759
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Temperatur auslesen

Beitrag von klassisch » 21.11.2019, 19:19

g55 hat geschrieben:
21.11.2019, 18:51
Veringern könnte man das Risiko, wenn man dem ssh-Befehl die Option "-o ConnectTimeout=1" einbaut, dann wird nur 1 sec versucht die Verbindung aufzubauen, und keine 3 oder 5 sec.
Oder eben die andere Richtung wählen. Der Raspi liefert seine Daten an die CCU ab. Dann stört man zumindest nicht die CCU-Programme. So machen es meine WeMos-Sensoren, was auch gut und stabil läuft.
Man muß einen String vom Stil

Code: Alles auswählen

http://192.168.178.77:8181/eriwan.exe?a1=dom.GetObject('Temperature_RPI).State('32.5')
absetzen, wobei die IP dann die IP der CCU wäre, Temperature_RPI die Systemvariable und die Zahl in State() eben die aktuelle Temp. Mit dem Browser geht das gut, mit den WeMos auch.
Hatte heute morgen mal versucht, wie man mit netcat oder socat so einen Befehl absetzen kann - leider erfolglos. man muß einen HTTP/1.0 oder HTTP/1.1 GET Befehl generieren. Habe es aber heute morgen leider nicht hinbekommen. Bin eben kein Linux-Experte.

g55
Beiträge: 132
Registriert: 02.10.2018, 19:24
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Temperatur auslesen

Beitrag von g55 » 21.11.2019, 19:48

danke für die Rückmeldung, @klassisch 8)

Ok, so herum geht es bestimmt auch :D ... müßtest es eben auf der remote machine irgendwie in cron o.ä. packen, damit es auch regelmäßig aktualisiert wird. Zudem bleibt mMn, das Thema "Erreichbarkeit" bestehen ... was ist wenn dann die CCU mal abraucht, im Update / reboot etc. ist ?

Ich denke grad, so was ist für das Thema hier : "Temperatur auslesen im pivccu" schon ein wenig "out of scope", vielleicht sollten wir das an anderer Stelle weiter diskutieren :wink: ... so was ähnliches hab ich nämlich in Planung, um z.B. den Status meiner E2-Receiver an die CCU zu senden, damit Meldungen nur an die E2-Receiver gesendet werden, wenn diese auch ONLINE sind, d.h. nicht im standby, auch nicht im deep-standby oder aus.
aber ok, anderes Thema, gehört hier wohl nicht hin.

Ist hier halt wie immer, viele Wege führen ans Ziel ... manche sind evtl. nur etwas "kurvenreicher" :roll: :wink:
RPi3 v1.2 mit piVCCU3 3.51.6-40 (stable), MultiBoot mit PINN + Thin-LVM on RapbLite10, ca. 13 HM- und 64 HMIP-Geräte, Addons : CUxD, eMail, XML-API, JB-HB, CCU-Historian

Daimler
Beiträge: 7234
Registriert: 17.11.2012, 10:47
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Temperatur auslesen

Beitrag von Daimler » 22.11.2019, 10:55

g55 hat geschrieben:
21.11.2019, 18:51
@Daimler : immer schön, wenn es funktioniert :D , oder ?
Aber Natürlich. 8)

Aber
g55 hat geschrieben:
21.11.2019, 18:51
ich hätt da noch ein paar Anmerkungen :
... weder Windoof-Server noch irgentwelche Domain-Controller. Mein Gateway / DNS-Server ist einfach nur die FritzBox.
Windows nicht schreiben können aber ne Fritte im eigenen Netz - iss klar. :wink: :roll:
g55 hat geschrieben:
21.11.2019, 18:51
Veringern könnte man das Risiko, wenn man dem ssh-Befehl die Option "-o ConnectTimeout=1" einbaut, dann wird nur 1 sec versucht die Verbindung aufzubauen, und keine 3 oder 5 sec.
Danke für den Hinweis. :D

@Klassisch
klassisch hat geschrieben:
21.11.2019, 19:19
Habe es aber heute morgen leider nicht hinbekommen. Bin eben kein Linux-Experte.
Bleib bitte am Ball - dann hätten wir 2 Möglichkeiten - ich ja auch nicht!
Gruß Günter

3 * pivccx mit 3.51.6 in Produktiv, pivccx mit 3.53.26 Testsystem mit HM-, HMIP- und HMIP-Wired Testgeräten, 3 * HPCx Studio 4.1,
6 * L-Gateway, 3 * RS-L-Gateway, 3 * HAP, FHZ200x, vereinzelt noch FS2x-Komponenten.
HM: Zur Zeit knapp 300 Komponenten mit ~ ??? Kanälen .

Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

Antworten

Zurück zu „piVCCU“