Homatic IP Wired für komplettes Haus (Kernsanierung)

Kabelgebundene Sender und Empfänger aus der Serie Homematic IP wired

Moderator: Co-Administratoren

basta25
Beiträge: 7
Registriert: 03.07.2019, 17:05
Hat sich bedankt: 4 Mal

Homatic IP Wired für komplettes Haus (Kernsanierung)

Beitrag von basta25 » 07.11.2019, 12:10

Hallo zusammen.

Ich habe ein paar Fragen zu meinem Projekt und würde ungern für jeden Teil ein neues Thema beginnen wenn das ok ist.

Aber vorweg...

Wir haben ein Haus gekauft und wollen im Zuge einer Kernsanierung die komplette Elektrik ersetzen und neu mit Homematic IP Wired aufbauen.

Die komplette Haussteuerung soll Homematic IP Wired als auch HmIP Funk basierend sein (falls Wired nicht möglich)

Der grobe Aufbau:
  • Drap, Eingangsmodule, Schaltaktoren, Jalousieaktoren (Event. Auch Dimmaktoren) im Schaltschrank
  • 3x1,5 NYm zu jeder Lampe
  • Ysty 0,8er zu jedem Schalter
  • Steckdosen teilweise smart, teilweise "normal" Verkabelt
  • Rolladenmotoren per Wired gesteuert
  • Bewegungsmelder HmIP-SMI und/oder HmIPW-SMI55 das steht noch nicht so fest
  • Heizkörper mit Heizkörperthermostaten HMIP-eTRV-2
  • nicht gleich aber auf jedenfall Zeitnah, diverse Fensterkontakte (von Hmip oder auch Aqara über IO Broker oä.)
  • Rauchmelder HmIP-SWSD
  • eventuell einen Präsenzmelder HmIPW-SPI
  • einen 6FACH Schalter von MDT (BE-TA5506.G1) werde ich verbauen
  • Wired Fußboden Heizung mit Wandthermostat
  • verbaut werden Schalter und Steckdose von der Firma Merten
  • spätere Anbindung an eine Cloud, zb. Cloudmatic + Google Home
  • gesamte Steuerung über CCU oder Mediola App auf Smartphone und Tablet später auch teile per Google Home

Nun zu den Fragen die sich dabei noch aufgetan haben.

1. Rollladenmotor: Ich hab ein Angebot über Rollläden bekommen in dem Somfy Ilmo 50 WT oder alternativ Oximo 50 Wt als Motoren aufgeführt sind. Prinzipiell sollten nach meinem Verständnis beide funktionieren. Welchen würdet ihr empfehlen (oder alternativen von Somfy)

2. Muss ich für die Rollladensteuerung die Speziellen Jalousie Taster benutzen? (in meinem Fall von Merten) oder benutzt man da einen "normalen" Doppeltaster.

3. Aufbau Fussbodenheizung: da steige ich zur Zeit noch nicht ganz durch.
Wie ist die Anschluss Reihenfolge?
DRAP -> per Bus -> HmIPW-FAL -> Kabel zum Stellmotor -> Stellmotor (von Hmip oder geht jeder andere auch?)
Dann noch das Wandthermostat HmIPW-WTH - woran wird dies angeschlossen wenn es per CCU programmiert werden soll?

3a. Gäbe es eine Sinnvolle Alternative zu 3. da wir nur 2 Räume im ganzen Haus mit Fussbodenheizung ausstatten werden

4. Kann das Wandthermostat HmIPW-WTH auch zur synchronen Steuerung von 2 Stück HMIP-eTRV-2 genutzt werden (diese befinden sich im selben Raum?

4a. Oder geht das doch nur per HmIP-WTH-2

4b. Oder gibt es die Möglichkeit 2 Stück HMIP-eTRV-2 quasi synchron laufen zu lassen. Wenn man eins manuell verstellt das das andere auch verstellt wird?

5. Kann man eine Lampe per Bewegungsmelder im heruntergedimmten Zustand (zb. 20%) einschalten lassen und per Schalter druck auf 100% Schalten (Dimmaktor natürlich vorhanden)?
Nach dem Motto: Wenn Bewegungsmelder schaltet dann 20% und wenn Schalter schaltet dann 100%
Beide variaten sollen nach einer Zeit X wieder selbstständig abschalten.

6. Habt ihr für smarte Steckdosen (angeschlossen per Wired Schaltaktoren) noch zusätzlich Schalter?

7. Wie habt ihr eine Klingel ins System eingebunden? Da bin ich auf eure Gedanken gespannt

Das wären zur Zeit meine größten Fragen zur Installation.

PS: einen Elektiker habe ich, der mit mir die Sachen anschließt 😉

Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Fonzo
Beiträge: 2206
Registriert: 22.05.2012, 08:40
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Homatic IP Wired für komplettes Haus (Kernsanierung)

Beitrag von Fonzo » 07.11.2019, 12:17

basta25 hat geschrieben:
07.11.2019, 12:10
7. Wie habt ihr eine Klingel ins System eingebunden? Da bin ich auf eure Gedanken gespannt
Siehe z.B. Fingerprint und Klingel für homematic. Kommt halt drauf an ob es "nur" eine Klingel sein soll oder eine Videosprechanlage.

Benutzeravatar
Sammy
Beiträge: 8566
Registriert: 09.09.2008, 20:47
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Homatic IP Wired für komplettes Haus (Kernsanierung)

Beitrag von Sammy » 07.11.2019, 13:03

basta25 hat geschrieben:
07.11.2019, 12:10
1. Rollladenmotor: Ich hab ein Angebot über Rollläden bekommen in dem Somfy Ilmo 50 WT oder alternativ Oximo 50 Wt als Motoren aufgeführt sind. Prinzipiell sollten nach meinem Verständnis beide funktionieren. Welchen würdet ihr empfehlen (oder alternativen von Somfy)
In den Tipps für Anfänger gibt es einen Beitrag zur Rolladenmotor-Auswahl.
basta25 hat geschrieben:
07.11.2019, 12:10
2. Muss ich für die Rollladensteuerung die Speziellen Jalousie Taster benutzen? (in meinem Fall von Merten) oder benutzt man da einen "normalen" Doppeltaster.
beliebige Taster mit einem Input-Modul (z.B. Wired)
oder per Funk auch:
HmIP-BRC2
HmIP-WRC2
als Wippe ggfs. HmIP-BRA
basta25 hat geschrieben:
07.11.2019, 12:10
6. Habt ihr für smarte Steckdosen (angeschlossen per Wired Schaltaktoren) noch zusätzlich Schalter?
Meinst Du Taster oder wirklich Schalter?
Ich habe schaltbare Steckdosen. Teilweise an Dimmern, teilweise an Schaltaktoren angeschlossen. Bedienbar auch per Fernbedienungen oder Wandtastern.
basta25 hat geschrieben:
07.11.2019, 12:10
7. Wie habt ihr eine Klingel ins System eingebunden? Da bin ich auf eure Gedanken gespannt
Eine Doorbird, über deren App ich auch das Garagentor per HM ansteuern kann (Wenn der Postbote ein Paket bringt). Realisiert über einen Webhook hinter dem in der App angezeigten "Relais 1". Ein Klingeln lasse ich mir auch in das Radio einblenden und im Garten einen MP3-Gong klingeln, falls die Terrasentür geöffnet ist.

Gruß Sammy
Links: CCU-Logik, Tipps für Anfänger, WebUI-Doku, Expertenparameter, virtuelle Aktorkanäle
Inventur vom 22.01.14: 516 Kanäle in 165 Geräten, 132 Programme, 270 Direkte Verknüpfungen
Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

Three.wise.cats
Beiträge: 60
Registriert: 05.05.2019, 18:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Homatic IP Wired für komplettes Haus (Kernsanierung)

Beitrag von Three.wise.cats » 07.11.2019, 18:37

Viel Spass bei der Planung. Da kann und muss man wirklich Tage mit verbringen:)
Deine Grundgedanken sind aber schon gut.

Ich hab bei mir die Somfy Rolladen verbaut. Die sind aber nicht die günstigsten und mancher behauptet das Preis Leistungsverhältnis ist nicht optimal. Waren bei uns aber standardmäßig dabei. Was du nimmst ist egal, es muss nur möglichst dumm sein. Am besten nur 4(!) Kabel und mehr nicht. Eine Phase Motor hoch eine Phase Motor runter, blau und gelbgrün fertig. Keine Elektronik drinnen.

Bei den Steckdosen habe ich alle mit 5x1.5 angeschlossen. Somit kann ich pro Stromkreis/Raum bis zu 2 Schaltbare Steckdosen machen. Z.b. Phase1 Dauerplus, Phase 2 sind Netzteile die nach 22 Uhr ausgehen sollen, Phase 3 nur bei Bedarf.
Du weisst jetzt sicher noch nicht genau wo du später eine schaltbare Steckdose haben willst, daher kannst du so kurzfristig jede Steckdose schaltbar machen. Ich denke 2 Schaltbare Kreise pro Raum sind genug.
Taster für Steckdosen habe ich keine eingeplant, wenn ich eine Schaltung brauche wird einer der Taster neu belegt.
Bei den Lampen würde ich auch 5x1.5 legen. Der Mehrpreis ist vernachlässigbar, aber du kannst z.b. später auch noch eine Lampe mit 2 Anschlüssen verbauen oder dir Strom für z.b. Alexa abgreifen.

Das Ysty in 0.8 ist gut. Da am besten immer das 10x2x0.8 nehmen, damit du auch wirklich genug Schaltmöglichkeiten hast.

Nicht das CAT Duplex vergessen. Am besten in jedem Raum 2x.

Dimmaktoren sind teuer und brauchen viel Platz (nur 3 Kanäle pro Modul) Hier kann man später auch nachrüsten wenn es eine Kostenfrage ist. Achte bei der Lampenwahl auf geeignete Leuchtmittel. Hier kann es sein dass LED Lampen dauerhaft leicht glimmen.
Die Programmierung mit dem Präsenzmelder kannst du auch uhrzeitabhängig steuern. Z.b. tagsüber bei Bewegung 40%, ab 22 Uhr 20%, bei kurzem Tastendruck 50%, Tastendruck >1sek. 100%.
Da kann man sich austoben.

Die Rauchmelder am besten gut integrieren und so programmieren dass bei Alarm alle Lampen angehen und Rolladen hoch gehen. Wenn es brennt ist der Strom meist noch kurz da, ist er einmal weg bekommt man die Rolladen nicht mehr so einfach hoch.

Sollen Rolladen automatisch runter gehen ist ein Türkontskt zu den Terassentüren (Funk) sinnvoll, sonst Sitzt man draussen und der Rolladen geht zu.

Benutzeravatar
Sammy
Beiträge: 8566
Registriert: 09.09.2008, 20:47
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Homatic IP Wired für komplettes Haus (Kernsanierung)

Beitrag von Sammy » 08.11.2019, 10:06

Three.wise.cats hat geschrieben:
07.11.2019, 18:37
Sollen Rolladen automatisch runter gehen ist ein Türkontskt zu den Terassentüren (Funk) sinnvoll, sonst Sitzt man draussen und der Rolladen geht zu.
Unbedingt Drehgriffsenseoren einplanen, damit eine angelehnte, nicht verschlossene Tür als offen erkannt wird.
Links: CCU-Logik, Tipps für Anfänger, WebUI-Doku, Expertenparameter, virtuelle Aktorkanäle
Inventur vom 22.01.14: 516 Kanäle in 165 Geräten, 132 Programme, 270 Direkte Verknüpfungen
Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

basta25
Beiträge: 7
Registriert: 03.07.2019, 17:05
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Homatic IP Wired für komplettes Haus (Kernsanierung)

Beitrag von basta25 » 08.11.2019, 13:52

Fonzo hat geschrieben:
07.11.2019, 12:17
basta25 hat geschrieben:
07.11.2019, 12:10
7. Wie habt ihr eine Klingel ins System eingebunden? Da bin ich auf eure Gedanken gespannt
Siehe z.B. Fingerprint und Klingel für homematic. Kommt halt drauf an ob es "nur" eine Klingel sein soll oder eine Videosprechanlage.
Im Moment denke ich wird es wohl nur eine Normale Klingel, aber es soll natürlich alles vorbereitet sein für den Fall der Fälle. Denk Link schaue ich mir natürlich mal in Ruhe an.
Danke

Fonzo
Beiträge: 2206
Registriert: 22.05.2012, 08:40
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Homatic IP Wired für komplettes Haus (Kernsanierung)

Beitrag von Fonzo » 08.11.2019, 15:12

basta25 hat geschrieben:
08.11.2019, 13:52
Im Moment denke ich wird es wohl nur eine Normale Klingel, aber es soll natürlich alles vorbereitet sein für den Fall der Fälle.
Dann lass mal mindestens ein 8 adriges Klingelkabel legen, noch besser es liegt auch ein LAN Kabel an der Klingel, dann könnte man das später, falls mal gebraucht, auch nutzten.

basta25
Beiträge: 7
Registriert: 03.07.2019, 17:05
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Homatic IP Wired für komplettes Haus (Kernsanierung)

Beitrag von basta25 » 08.11.2019, 16:31

Sammy hat geschrieben:
07.11.2019, 13:03
basta25 hat geschrieben:
07.11.2019, 12:10
1. Rollladenmotor: Ich hab ein Angebot über Rollläden bekommen in dem Somfy Ilmo 50 WT oder alternativ Oximo 50 Wt als Motoren aufgeführt sind. Prinzipiell sollten nach meinem Verständnis beide funktionieren. Welchen würdet ihr empfehlen (oder alternativen von Somfy)
In den Tipps für Anfänger gibt es einen Beitrag zur Rolladenmotor-Auswahl.

Ich habe ja schon gelesen das man 4 Adern benötigt und das haben wohl beide soweit ich das in den Anleitungen sehen konnte. Mir ging es ja eher darum welcher eher empfehlenswert ist, denn ich erkenne irgendwie keinen Unterschied. Vielleicht hat ja jemand einen davon und kann seine Erfahrung berichten.
Sammy hat geschrieben:
07.11.2019, 13:03
basta25 hat geschrieben:
07.11.2019, 12:10
2. Muss ich für die Rollladensteuerung die Speziellen Jalousie Taster benutzen? (in meinem Fall von Merten) oder benutzt man da einen "normalen" Doppeltaster.
beliebige Taster mit einem Input-Modul (z.B. Wired)
oder per Funk auch:
HmIP-BRC2
HmIP-WRC2
als Wippe ggfs. HmIP-BRA
Hier dachte ich eher an einen Normalen Unterputzeinsatz oder hab ich das falsch verstanden. Sowas etwa https://katalog.merten.de/merten/liste/ ... -ac-250-v/

basta25
Beiträge: 7
Registriert: 03.07.2019, 17:05
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Homatic IP Wired für komplettes Haus (Kernsanierung)

Beitrag von basta25 » 08.11.2019, 17:06

Three.wise.cats hat geschrieben:
07.11.2019, 18:37
Viel Spass bei der Planung. Da kann und muss man wirklich Tage mit verbringen:)
Deine Grundgedanken sind aber schon gut.

Ich habe eher schon Wochen zugebracht 😉
Three.wise.cats hat geschrieben:
07.11.2019, 18:37
Ich hab bei mir die Somfy Rolladen verbaut. Die sind aber nicht die günstigsten und mancher behauptet das Preis Leistungsverhältnis ist nicht optimal. Waren bei uns aber standardmäßig dabei. Was du nimmst ist egal, es muss nur möglichst dumm sein. Am besten nur 4(!) Kabel und mehr nicht. Eine Phase Motor hoch eine Phase Motor runter, blau und gelbgrün fertig. Keine Elektronik drinnen.

Welchen Motor von Somfy hast du denn genau?
Three.wise.cats hat geschrieben:
07.11.2019, 18:37
Bei den Steckdosen habe ich alle mit 5x1.5 angeschlossen. Somit kann ich pro Stromkreis/Raum bis zu 2 Schaltbare Steckdosen machen. Z.b. Phase1 Dauerplus, Phase 2 sind Netzteile die nach 22 Uhr ausgehen sollen, Phase 3 nur bei Bedarf.
Du weisst jetzt sicher noch nicht genau wo du später eine schaltbare Steckdose haben willst, daher kannst du so kurzfristig jede Steckdose schaltbar machen. Ich denke 2 Schaltbare Kreise pro Raum sind genug.
Taster für Steckdosen habe ich keine eingeplant, wenn ich eine Schaltung brauche wird einer der Taster neu belegt.
Bei den Lampen würde ich auch 5x1.5 legen. Der Mehrpreis ist vernachlässigbar, aber du kannst z.b. später auch noch eine Lampe mit 2 Anschlüssen verbauen oder dir Strom für z.b. Alexa abgreifen.

Sehr gute Idee. Danke
Taster zum umbelegen wird es bei mir nicht geben denn ich will keinen Tasterwald. Aber in der Not tuts dann ein Funktaster.
Einige Schaltbare Steckdosen weiss ich schon (an jeden Fenster zb. Für Weihnachtsbeleuchtung)
Three.wise.cats hat geschrieben:
07.11.2019, 18:37


Nicht das CAT Duplex vergessen. Am besten in jedem Raum 2x.
Na klar doch.
Three.wise.cats hat geschrieben:
07.11.2019, 18:37
Dimmaktoren sind teuer und brauchen viel Platz (nur 3 Kanäle pro Modul) Hier kann man später auch nachrüsten wenn es eine Kostenfrage ist. Achte bei der Lampenwahl auf geeignete Leuchtmittel. Hier kann es sein dass LED Lampen dauerhaft leicht glimmen.
Die Programmierung mit dem Präsenzmelder kannst du auch uhrzeitabhängig steuern. Z.b. tagsüber bei Bewegung 40%, ab 22 Uhr 20%, bei kurzem Tastendruck 50%, Tastendruck >1sek. 100%.
Da kann man sich austoben.

Das ist genau das was ich will. Aber ich denke den Preis bezahle ich lieber als eine zusätzliche schwächere Indirekte Beleuchtung zu verbauen,was am Ende vielleicht ähnlich viel kostet aber weniger "kann".

Ja das mit den glimmenden LED hab ich öfters gesehen. Kann man sowas vorher herausfinden oder ist das Glücksspiel?

Three.wise.cats hat geschrieben:
07.11.2019, 18:37
Die Rauchmelder am besten gut integrieren und so programmieren dass bei Alarm alle Lampen angehen und Rolladen hoch gehen. Wenn es brennt ist der Strom meist noch kurz da, ist er einmal weg bekommt man die Rolladen nicht mehr so einfach hoch.

Genau so hatte ich es vor. Zusätzlich sollen die auch als Alarmanlage dienen. Laut genug sind sie ja.
Three.wise.cats hat geschrieben:
07.11.2019, 18:37
Sollen Rolladen automatisch runter gehen ist ein Türkontskt zu den Terassentüren (Funk) sinnvoll, sonst Sitzt man draussen und der Rolladen geht zu.
Es gibt nur ne Haustür.

basta25
Beiträge: 7
Registriert: 03.07.2019, 17:05
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Homatic IP Wired für komplettes Haus (Kernsanierung)

Beitrag von basta25 » 08.11.2019, 18:20

Sammy hat geschrieben:
08.11.2019, 10:06
Three.wise.cats hat geschrieben:
07.11.2019, 18:37
Sollen Rolladen automatisch runter gehen ist ein Türkontskt zu den Terassentüren (Funk) sinnvoll, sonst Sitzt man draussen und der Rolladen geht zu.
Unbedingt Drehgriffsenseoren einplanen, damit eine angelehnte, nicht verschlossene Tür als offen erkannt wird.
Mit den Fenster/Tür Sensoren ist es so eine Sache. Gerne würde ich sie für 3 Dinge nutzen:
  • gekipptes Fenster
  • geöffnetes Fenster
  • Einbruchalarm
Aber leider schafft keiner der Sensoren alle 3 Aufgaben. Man braucht immer 2 Sensoren, oder gibt es andere Lösungsansätze.

Daher werden es wohl 2 Stück Aqara je Fenster Flügel.

Antworten

Zurück zu „HomeMatic IP wired Aktoren und Sensoren“