Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

papa
Beiträge: 117
Registriert: 22.05.2018, 10:23

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von papa » 11.07.2018, 14:40

jp112sdl hat geschrieben:
11.07.2018, 13:28
Inkl. Regensensor und Direktverknüpfungsmöglichkeit passt der Sketch nur noch mit dem MAX44009 Helligkeitssensor in den 328P.
Mit BH1750 wird der Sketch satte 200 Byte zu groß.
Und wenn Du die Debugausgaben weg lässt ?

jp112sdl
Beiträge: 1229
Registriert: 20.11.2016, 21:01
Kontaktdaten:

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von jp112sdl » 11.07.2018, 14:48

Dann habe ich das seltsame Phänomen, dass keine Konfigurationsdaten ordentlich quittiert werden.

Also ich setze

Code: Alles auswählen

#define NDEBUG
Übertrage ich nun Konfigurationsdaten zum Device, kommen diese auch dort korrekt an.
Aber in der CCU bleibt eine Servicemeldung "Konfigurationsdaten stehen zur Übertragung an" stehen.
Als wenn die Quittung nicht im erwarteten Zeitrahmen (evtl. zu früh?, da die Zeit der Debugausgabe nun fehlt) erfolgt.
Lasse ich Debugmeldung aktiviert, werden auch die Konfigurationsdaten sauber quittiert.

Habs noch nicht mit nem anderen Sketch probiert, da ich immer die Debugmeldungen eingeschaltet lasse.
Ich kann also nicht sagen, ob es ein generelles Problem ist, oder ob es an meinem Sketch liegt.
VG,
Jérôme



papa
Beiträge: 117
Registriert: 22.05.2018, 10:23

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von papa » 11.07.2018, 20:22

jp112sdl hat geschrieben:
11.07.2018, 14:48
Dann habe ich das seltsame Phänomen, dass keine Konfigurationsdaten ordentlich quittiert werden.
Wahrscheinlich wird dann zu schnell geantwortet. Kannst ja mal den SendTimeOut in ChannelDevice::process in MultChannelDevice.h Zeile 215 erhöhen.
Mit FHEM habe ich da kein Problem.

didik1968
Beiträge: 35
Registriert: 16.05.2018, 17:07

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von didik1968 » 11.07.2018, 20:25

Wäre eventuell das auch eine alternative zur Regen soforterkennung.
Ist auch von Eugen Stall.

https://www.stall.biz/project/sehr-schn ... egensensor

chka
Beiträge: 1429
Registriert: 13.02.2012, 21:23

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von chka » 11.07.2018, 20:27

habe gerade was zur Windrichtung des w132 gefunden


http://www.wetterstationen.info/forum/b ... #msg297607

wenn ich es richtig verstehe ist:

violet => Eingang 5
grün => ground -
gelb => + ?? (Vermutung 3V??)
braun, orange, rot, und blau digitale pins

heißt also das wir 4 digitale Eingänge bräuchten um daraus die Windrichtung zu ermitteln.
hat der pro überhaupt noch so viele Eingänge frei?
CCU2 - Watchdog Watchdog2- CuL V2 868mHz- CuxDemon - PioTek Tracker - Veluxe und Somfy Anbinung- io.Broker aufm ESX 6.5
Keine Support PNs Danke!

jp112sdl
Beiträge: 1229
Registriert: 20.11.2016, 21:01
Kontaktdaten:

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von jp112sdl » 11.07.2018, 20:27

papa hat geschrieben:
11.07.2018, 20:22
jp112sdl hat geschrieben:
11.07.2018, 14:48
Dann habe ich das seltsame Phänomen, dass keine Konfigurationsdaten ordentlich quittiert werden.
Wahrscheinlich wird dann zu schnell geantwortet. Kannst ja mal den SendTimeOut in ChannelDevice::process in MultChannelDevice.h Zeile 215 erhöhen.
Mit FHEM habe ich da kein Problem.
Danke, werd ich morgen mal checken.
Heute konnte ich den Blitzdetektor endlich mal ausgiebig testen. :)
VG,
Jérôme



papa
Beiträge: 117
Registriert: 22.05.2018, 10:23

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von papa » 11.07.2018, 20:48

jp112sdl hat geschrieben:
11.07.2018, 20:27
papa hat geschrieben:
11.07.2018, 20:22
jp112sdl hat geschrieben:
11.07.2018, 14:48
Dann habe ich das seltsame Phänomen, dass keine Konfigurationsdaten ordentlich quittiert werden.
Wahrscheinlich wird dann zu schnell geantwortet. Kannst ja mal den SendTimeOut in ChannelDevice::process in MultChannelDevice.h Zeile 215 erhöhen.
Mit FHEM habe ich da kein Problem.
Danke, werd ich morgen mal checken.
Heute konnte ich den Blitzdetektor endlich mal ausgiebig testen. :)
In

Code: Alles auswählen

Device::sendInfoParamResponsePairs()
und

Code: Alles auswählen

Device::sendInfoPeerList()
könnte nach dem send() auch noch ein

Code: Alles auswählen

radio().setSendTimeout(100)
rein.

DiJe
Beiträge: 346
Registriert: 04.03.2015, 06:51

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von DiJe » 12.07.2018, 08:27

Hallo Jerome,
chka hat geschrieben:
11.07.2018, 20:27
habe gerade was zur Windrichtung des w132 gefunden
http://www.wetterstationen.info/forum/b ... #msg297607
wenn ich es richtig verstehe ist:
violet => Eingang 5
grün => ground -
gelb => + ?? (Vermutung 3V??)
braun, orange, rot, und blau digitale pins
heißt also das wir 4 digitale Eingänge bräuchten um daraus die Windrichtung zu ermitteln.
hat der pro überhaupt noch so viele Eingänge frei?
vieleicht kannst du ja mal über den Schaltplan sehen, wenn es dein Zeit erlaubt und was dazu erzählen :wink:
Ich weiß du hast viele Projekte :!:

Danke
Gruß Dieter

jp112sdl
Beiträge: 1229
Registriert: 20.11.2016, 21:01
Kontaktdaten:

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von jp112sdl » 12.07.2018, 09:00

Kurz meine Prio-Liste:
  • funktionierende Konfigurationsdatenquittung wenn NDEBUG definiert ist
  • Übertragung des Bits "isRaining", um einen Regendetektor anzuschließen
Bei dem Windrichtungsanzeiger kann ich mich irgendwann mal einklinken.
So wie ich sehe, kann der nur 8 Richtungen erfassen, statt der implementierten 16.
Darauf müsst ihr dann im Sketch auch achten.

P.S.: Eingänge habt ihr noch genug. A0 - A3 könnt ihr dafür verwenden.
VG,
Jérôme



DiJe
Beiträge: 346
Registriert: 04.03.2015, 06:51

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von DiJe » 12.07.2018, 09:03

jp112sdl hat geschrieben:
12.07.2018, 09:00
Kurz meine Prio-Liste:
  • funktionierende Konfigurationsdatenquittung wenn NDEBUG definiert ist
  • Übertragung des Bits "isRaining", um einen Regendetektor anzuschließen
Bei dem Windrichtungsanzeiger kann ich mich irgendwann mal einklinken.
So wie ich sehe, kann der nur 8 Richtungen erfassen, statt der implementierten 16.
Darauf müsst ihr dann im Sketch auch achten.

P.S.: Eingänge habt ihr noch genug. A0 - A3 könnt ihr dafür verwenden.
Danke für deine Rückmeldung
gruß Dieter

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“