Vorstellung: tmStamp - kleine AskSinPP Universalplatine basierend auf Arduino Pro Mini

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

TomMajor
Beiträge: 1262
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 244 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung: tmStamp - kleine AskSinPP Universalplatine basierend auf Arduino Pro Mini

Beitrag von TomMajor » 10.01.2021, 23:27

benoti hat geschrieben:
10.01.2021, 19:04
Hallo zusammen,

ich habe mir vor ein paar Monaten ein paar von den tmStamp Platinen zusammengebaut und musste feststellen, dass die 2xAAA Batterien bereits nach 2 Monaten Betrieb leer waren. Und das obwohl ich alle Modifikationen an Hardware (LDO, Status-LED entfernt) und Software (BOD per Fuses deaktiviert) durchgeführt hatte. Nach intensivem Suchen bin ich auf das Problem gestoßen. Scheinbar liegt es an einem schlechten Batch von Arduino, die im Ruhezustand trotz der o.g Mods immer noch ca. 170µA ziehen statt der üblichen 4µA. Ich habe dann Arduinos aus einer zweiten Bestellung verwendet und dort geht der Ruhestrom auf 4µA runter. Hat einer von euch das auch schonmal gehabt? Gibt es dafür eine Erklärung was bei den Arduinos kaputt sein könnte?

Grüße
Kannst du mal bitte ein gutes Foto mit hoher Auflösung von dem Pro Mini mit 170uA posten, mindestens so wie das hier:
https://github.com/TomMajor/SmartHome/t ... o-pro-mini
Eventuell ist es eine leicht andere Variante?

ich habe ja dort auch das "Enhancement V2" Board dokumentiert wo man mehr auslöten muss, aber das hatte ca. 2,5mA, nicht 170uA.
Viele Grüße,
Tom

Martin62
Beiträge: 282
Registriert: 09.12.2019, 21:24
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Vorstellung: tmStamp - kleine AskSinPP Universalplatine basierend auf Arduino Pro Mini

Beitrag von Martin62 » 10.01.2021, 23:46

Ich hatte das auch schon mal bein einer Bestellung. Dort war eine Brücke von den Pins zu GND. Immer verschiedene Pins bei insgesamt 10 ProMinis. Seit dem messe ich immer vorher den Strom bevor es zum Projekt geht. Hatte auch schon einen, bei dem ich die Ursache nicht finden konnte. Halte mich aber auch nicht so lange damit auf denn Zeit ist Geld. :wink:
Gruß Martin

benoti
Beiträge: 4
Registriert: 24.05.2020, 19:29
System: keine Zentrale (nur Pairing, FHEM etc.)

Re: Vorstellung: tmStamp - kleine AskSinPP Universalplatine basierend auf Arduino Pro Mini

Beitrag von benoti » 12.01.2021, 23:25

hier mal ein Bild des Arduino. Ich konnte nichts ungewöhnliches erkennen, außer einem weißen Punkt auf dem Atmega Chip.
Aber alle 10 Arduinos aus der Bestellung haben das gleiche Problem. Habe sie im TENSTAR Store bestellt und bereits in anderen Foren gelesen, dass es mit diesem Händler auch schonmal Probleme gab. Muss aber auch nichts heißen.
Dateianhänge
IMG_2119.jpg

TomMajor
Beiträge: 1262
Registriert: 30.08.2017, 23:25
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 244 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung: tmStamp - kleine AskSinPP Universalplatine basierend auf Arduino Pro Mini

Beitrag von TomMajor » 13.01.2021, 22:57

Hmm, sieht wirklich identisch aus. Ich würde vermuten das die weiße Farbe irgendwas zu bedeuten hat und das es am Chip liegt, eventuell in der Fab aussortierte Chips.
Viele Grüße,
Tom

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“