Bodenfeuchtesensor HB-UNI-Sen-CAP-MOIST(-T)

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

truk0649
Beiträge: 75
Registriert: 26.11.2019, 20:04
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Bodenfeuchtesensor HB-UNI-Sen-CAP-MOIST(-T)

Beitrag von truk0649 » 12.06.2021, 13:23

Hi
hätte da auch nochmal ne Frage zum Feuchtesensor. Habe schon Sensoren nach der Votgabe von Jerome erfolgreich im Einsatz,
Ich habe aber auch noch 2 fertig bestückte Platinen von Technnikkram auf die ich jetzt den vorgenannten Sketch aufgepielt habe.

Da das Layout der Platine etwas anders ist habe Ich habe folgende Zeilen geändert in:
#define BATT_EN_PIN 6
#define BATT_SENS_PIN 17 // A3
const uint8_t SENSOR_PINS[] {14, 15, 16}; //AOut Pins der Sensoren (hier A0, A1, A2 )
const uint8_t SENSOR_EN_PINS[] {5, 5, 5 };

Das Programm läuft auch und zeigt die richtigen Werte an aber nach ca 50 min werden keine neuen Werte mehr gesendet-
Hat jemand dazu irgendwelche Erfahrungen ?
Gruß truk

stan23
Beiträge: 1606
Registriert: 13.12.2016, 21:14
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 365 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bodenfeuchtesensor HB-UNI-Sen-CAP-MOIST(-T)

Beitrag von stan23 » 12.06.2021, 15:24

Was zeigt denn die serielle Schnittstelle an, und ändert sich etwas wenn du den Config-Button drückst?
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic als VM auf einem NUC mit Proxmox und USB-Funkmodul
~80 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

truk0649
Beiträge: 75
Registriert: 26.11.2019, 20:04
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Bodenfeuchtesensor HB-UNI-Sen-CAP-MOIST(-T)

Beitrag von truk0649 » 12.06.2021, 17:50

Der Ausdruck über die ser Schnittstelle sieht für mich normal aus. Wenn ich den RESET button drücke läuft alles wieder normal für ca 50 min.
Wenn ich den Config Button drücke blinkt die LED wie normal beim Config Vorgang.

Benutzeravatar
Hoppla
Beiträge: 281
Registriert: 29.12.2018, 19:39
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Leipzsch
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Bodenfeuchtesensor HB-UNI-Sen-CAP-MOIST(-T)

Beitrag von Hoppla » 20.06.2021, 12:45

Ich hab mit dem Projekt im Dauereinsatz auch Probleme, die aber eher darin bestehen, das die Werte irgend wann nicht mehr plausibel sind.
Wenn man den ganzen Rümmel ausbaut und auf den Tisch holt, ist es wieder anders.
Daher stellt sich mir die Frage, ob es Sinn macht, diese Baugruppe zumindest temporär anzuschließen nur um zu loggen.
Oder benötigt der Arduino alle Anschlüsse?

https://www.amazon.de/gp/product/B0722M ... UTF8&psc=1

Martin62
Beiträge: 546
Registriert: 09.12.2019, 21:24
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Bodenfeuchtesensor HB-UNI-Sen-CAP-MOIST(-T)

Beitrag von Martin62 » 20.06.2021, 13:06

Ich hatte auch mit dem Feuchte Sensor gedanklich gespielt und wollte damit meine Beregnung steuern. Sind mir aber zu viele wenn und abers. Muss dazu schreiben, dass das Grundstück auf einem Sandberg liegt, den die letzte Eiszeit hier vergessen hat. Da hält sich keine Feuchtigkeit, schon gar nicht bei der Hitze zurzeit. Trotzdem wollte ich, bei viel Regen, die Sache steuerbar machen. Bin gerade dabei, mir eine Art Schwimmschalter zu basteln.
In einem Behälter wird Regenwasser aufgefangen und ab einer bestimmten Höhe ein Taster aktiviert. Durch dieses Signal wird (soll😉) die Beregnung abgeschaltet werden, bis die Sonne das wieder verdunstet. Dafür reicht ein HM-RC-P1 Nachbau, der "ausreichend Regen" sendet.
Gruß Martin

Benutzeravatar
Hoppla
Beiträge: 281
Registriert: 29.12.2018, 19:39
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Leipzsch
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Bodenfeuchtesensor HB-UNI-Sen-CAP-MOIST(-T)

Beitrag von Hoppla » 20.06.2021, 14:36

Bei mir dient das dazu, die Chili-Zucht auf Balkonien Südseite zu versorgen.
Grundsätzlich kann man sagen, solange 1 Sensor an einem Enable-Pin hängt funktioniert das,sobald mehrere daran hängen wird das ganze zum Lottospiel. Es stellt sich die Frage, warum man die Sensoren nicht alle parallel mit einer Stabilisierten Spannung betreibt.

jp112sdl
Beiträge: 9143
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 552 Mal
Danksagung erhalten: 1278 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bodenfeuchtesensor HB-UNI-Sen-CAP-MOIST(-T)

Beitrag von jp112sdl » 20.06.2021, 14:37

Hoppla hat geschrieben:
20.06.2021, 14:36
Es stellt sich die Frage, warum man die Sensoren nicht alle parallel mit einer Stabilisierten Spannung betreibt.
Das kannst du dir ja ganz individuell zusammenbauen. Ich bin für bessere Lösungen offen.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

Benutzeravatar
Hoppla
Beiträge: 281
Registriert: 29.12.2018, 19:39
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Leipzsch
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Bodenfeuchtesensor HB-UNI-Sen-CAP-MOIST(-T)

Beitrag von Hoppla » 20.06.2021, 14:50

Das Problem stellt sich so dar, das die Messwerte nicht reproduzierbar sind. Selbst wenn das alles auf dem Tisch liegt pendeln die um +- 10 und teilweise mehr.
Verstehe ich das richtig, das es für die Funktion des Programms so wie es jetzt ist keine Rolle spielt, wie die Sensoren versorgt werden?
Strom spielt mal wieder keine Rolle, ich hab 60W Solarleistung und somit 12V auf dem Balkon ;-)

stan23
Beiträge: 1606
Registriert: 13.12.2016, 21:14
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 365 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bodenfeuchtesensor HB-UNI-Sen-CAP-MOIST(-T)

Beitrag von stan23 » 20.06.2021, 15:10

Hoppla hat geschrieben:
20.06.2021, 14:50
Verstehe ich das richtig, das es für die Funktion des Programms so wie es jetzt ist keine Rolle spielt, wie die Sensoren versorgt werden?
Genau, im Zweifelsfall schalten zwar die Enable-Pins ein, aber deine Sensoren hängen an einer permanenten Versorgung.
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic als VM auf einem NUC mit Proxmox und USB-Funkmodul
~80 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

Benutzeravatar
Hoppla
Beiträge: 281
Registriert: 29.12.2018, 19:39
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Leipzsch
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Bodenfeuchtesensor HB-UNI-Sen-CAP-MOIST(-T)

Beitrag von Hoppla » 20.06.2021, 15:18

Probiere ich aus, wenn die wieder zu spinnen anfangen. Danke

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“