Nachbau von HM-Geräten mit Arduino inkl. BidCos / AskSinPP

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

jp112sdl
Beiträge: 3220
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nachbau von HM-Geräten mit Arduino inkl. BidCos / AskSinPP

Beitrag von jp112sdl » 06.08.2018, 21:50

Die XML-Datei ist 2x in deinem System vorhanden.
Welche von den beiden editierst du die ganze Zeit?
Bildschirmfoto 2018-08-06 um 21.48.12.png
Bildschirmfoto 2018-08-06 um 21.48.12.png (22.49 KiB) 398 mal betrachtet

VG,
Jérôme

klassisch
Beiträge: 3461
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Nachbau von HM-Geräten mit Arduino inkl. BidCos / AskSinPP

Beitrag von klassisch » 06.08.2018, 21:56

Und das

Code: Alles auswählen

/firmware/rftypes/hb-uni-senact-4-4-rc.xml
war die richtige, auf die es ankommt....
Und jetzt geht es auch!

Klasse, herzlichen Dank!

jp112sdl
Beiträge: 3220
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nachbau von HM-Geräten mit Arduino inkl. BidCos / AskSinPP

Beitrag von jp112sdl » 06.08.2018, 21:59

klassisch hat geschrieben:
06.08.2018, 21:56
Und das

Code: Alles auswählen

/firmware/rftypes/hb-uni-senact-4-4-rc.xml
war die richtige, auf die es ankommt....
Und jetzt geht es auch!

Klasse, herzlichen Dank!
Das dachte ich mir nämlich schon fast ;-)

Denk dran, dass beim Rückspielen eines Backups oder einem Firmware Update, der Inhalt aus /usr/local/addons... wieder nach /firmware/rftypes kopiert und somit deine Modifikation wieder überschrieben wird.
Du müsstest also am besten doch ein eigenes Firmware-File nehmen (anderes Device Model und anderer Name der Datei), die du dann aber nach o.g. Aktionen immer wieder manuell einspielen müsstest (oder du dir das Addon mit deiner XML inkludiert selbst baust).

VG,
Jérôme

klassisch
Beiträge: 3461
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Nachbau von HM-Geräten mit Arduino inkl. BidCos / AskSinPP

Beitrag von klassisch » 06.08.2018, 22:07

Vielen Dank für den Hinweis. Werde ein neues Device anlegen und mir eine Anleitung für "nach Restore" schreiben.
0xf334 hattest Du vorgeschlagen. Morgen...
Herzlichen Dank nochmals.

jp112sdl
Beiträge: 3220
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nachbau von HM-Geräten mit Arduino inkl. BidCos / AskSinPP

Beitrag von jp112sdl » 06.08.2018, 22:22

Vielleicht hast du ja Lust, dein Ergebnis - wenn du fertig bist - zu teilen.
Die XML könnte ich bei mir ins Addon aufnehmen und auf deinen Sketch verlinken, wenn du ihn irgendwo hochlädst.
Oder du machst einen PullRequest in mein Repo; deine Credits kannst du ja im Header des Sketches verewigen.
Aber so hätten andere auch was davon... musst du wissen. :wink:

VG,
Jérôme

spiecky
Beiträge: 73
Registriert: 09.12.2017, 15:51

Re: Nachbau von HM-Geräten mit Arduino inkl. BidCos / AskSinPP

Beitrag von spiecky » 09.08.2018, 09:21

Moin Moin,

ich habe mir den HM-SEC-MDIR nachgebaut. Funktioniert super - zu super ;-)

Ich brauche keine Helligkeitsmessung und möchte die Meldung dafür alle 6min abschalten. Die zwei Zeilen 14+15 oben im Script für den TSL2561.h sind auskommentiert. Dann sollte es doch auch keine Meldungen geben, oder ? Kann sonst auch nichts finden. Habe zum testen den BM auf protokolliert stehen und bekomme alle 6min "Helligkeit 0, Kein Fehler" eigentlich stört es ja nicht, aber ich denke das geht dann ganz schön auf die Batterien. Besonders wenn man es nicht nutzt. Kann mir jemand sagen, was ich im Script auskommentieren/verändern muss, um keine Helligkeitsmeldungen mehr zu bekommen ?

Habe dieses Script benutzt:
https://github.com/pa-pa/AskSinPP/blob/ ... C-MDIR.ino

jp112sdl
Beiträge: 3220
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nachbau von HM-Geräten mit Arduino inkl. BidCos / AskSinPP

Beitrag von jp112sdl » 09.08.2018, 09:23

spiecky hat geschrieben:
09.08.2018, 09:21
Ich brauche keine Helligkeitsmessung und möchte die Meldung dafür alle 6min abschalten.
Dann bekommst du eine Kommunikationsstörung in der CCU angezeigt.

VG,
Jérôme

spiecky
Beiträge: 73
Registriert: 09.12.2017, 15:51

Re: Nachbau von HM-Geräten mit Arduino inkl. BidCos / AskSinPP

Beitrag von spiecky » 09.08.2018, 09:50

ah...okay...gut, dann brauche ich das Ding zum flashen wenigstens nicht wieder ausbauen. Dann lasse ich das so. Batterien werden das schon ne Zeit überleben. Mein Original BM auf dem Flur hält auch schon ewig und der hat ne Menge mehr zu tun :wink:

Danke für die Info......

klassisch
Beiträge: 3461
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Nachbau von HM-Geräten mit Arduino inkl. BidCos / AskSinPP

Beitrag von klassisch » 10.08.2018, 08:02

jp112sdl hat geschrieben:
06.08.2018, 08:41
An dem File habe ich mich orientiert.
Habe Zeile 1:

Code: Alles auswählen

<device version="29" rx_modes="CONFIG,WAKEUP,BURST" rx_default="BURST" cyclic_timeout="600" supports_aes="true">
und die Sektion

Code: Alles auswählen

		<parameter id="BURST_RX">
			<logical type="boolean" default="true"/>
			<physical type="integer" interface="config" list="0" index="1" size="1.0"/>
		</parameter>
mit eingefügt.


Durch Hinzufügen der Sektion erhält man in der WebUI eine zusätzliche Checkbox "Wake on Radio".
Und egal, ob ich die aktiviere oder deaktivere - der rfd-Daemon schreibt immer "usingBurstMode=1".

Im Sketch habe ich auch DREG_BURSTRX in List0 mit reingenommen.
Wird auch alles ordentlich quittiert.
Das kann ich bestätigen. Ist auch bei mir so. Egal, ob man die Checkbox anklickt oder nicht, die CCU schickt dann immer einen wake burst. Ist eine andere Methode bekannt, mit der man das wählbar machen kann?
Hab heute Nacht wieder etwas weiter gemacht und noch ein paar Fragen:
- Z.B suche ich nach einer Schaltmöglichkeit für die LED. Bei den originalen HM-Geräten nutze ich die LED zum Anlernen und schalte sie danach aus um Batterie zu sparen. Wenn ich es rech verstanden habe, kann ich die LED hier im Arduino Sketch fest abschalten, aber dann bleibt sie natürlich immer aus. Notlösung wäre ein HW-Jumper in der LED-Zuleitung. Wenig elegant.
- Ausserdem sendet das Gerätchen recht häufig zyklisch eine Meldung. Wo wird die Zeit dazu festgelegt? im XML sehe ich

Code: Alles auswählen

cyclic_timeout="600"
und im Sketch

Code: Alles auswählen

#define CYCLETIME seconds2ticks(60UL * 3 * 0.88)
- Wenn ich die zyklische Sendung z.B. auf 16h setzen möchte, muß ich dann im Sketch und im xml diesen Wert mit 16 multipizieren?
- Was muß ich alles ändern um ein anderes Gerät zu erzeugen? Bei mir ist das jetzt ein unbekanntes Gerät
Vielen Dank!

jp112sdl
Beiträge: 3220
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nachbau von HM-Geräten mit Arduino inkl. BidCos / AskSinPP

Beitrag von jp112sdl » 10.08.2018, 13:37

klassisch hat geschrieben:
10.08.2018, 08:02
- Z.B suche ich nach einer Schaltmöglichkeit für die LED. Bei den originalen HM-Geräten nutze ich die LED zum Anlernen und schalte sie danach aus um Batterie zu sparen. Wenn ich es rech verstanden habe, kann ich die LED hier im Arduino Sketch fest abschalten, aber dann bleibt sie natürlich immer aus. Notlösung wäre ein HW-Jumper in der LED-Zuleitung. Wenig elegant.
Schau dir mal die Sache mit der ledOntime an, in der Threestate.h
Wenn du diese auf (0) setzt, dürfte die LED aus bleiben.
klassisch hat geschrieben:
10.08.2018, 08:02
- Ausserdem sendet das Gerätchen recht häufig zyklisch eine Meldung. Wo wird die Zeit dazu festgelegt? im XML sehe ich

Code: Alles auswählen

cyclic_timeout="600"
und im Sketch

Code: Alles auswählen

#define CYCLETIME seconds2ticks(60UL * 3 * 0.88)
- Wenn ich die zyklische Sendung z.B. auf 16h setzen möchte, muß ich dann im Sketch und im xml diesen Wert mit 16 multipizieren?
Bei 16 Stunden musst du 60 Sekunden * 60 Minuten * 16 Stunden * Korrekturfaktor rechnen.
60UL * 60 * 16 * 0.88
klassisch hat geschrieben:
10.08.2018, 08:02
- Was muß ich alles ändern um ein anderes Gerät zu erzeugen? Bei mir ist das jetzt ein unbekanntes Gerät
- /www/config/devdescr/DEVDB.tcl
- /www/webui/webui.js
- /www/config/stringtable_de.txt
- /www/webui/js/lang/de/translate.lang.stringtable.js

Schau dir mal ein relativ kurzes Installationsskript aus meinem Addon an.
https://github.com/jp112sdl/JP-HB-Devic ... en-dist-us

VG,
Jérôme

Gesperrt

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“