Nachbau HM-Geräte mit AVR und AskSinPP - Platine 1

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Bratmaxe
Beiträge: 1412
Registriert: 28.05.2015, 12:48
Wohnort: Willich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Nachbau HM-Geräte mit AVR und AskSinPP - Platine 1

Beitrag von Bratmaxe » 30.05.2018, 12:03

Gelegenheitsbastler hat geschrieben:Den AVR vom Arduino Clone zu löten ist natürlich möglich. Dann brauchst Du aber einen externen Quarz.
Wieso brauche ich denn da den externen Quarz und wenn ich die einzeln bestelle nicht? Ist doch dasselbe IC. Das verstehe ich nicht (aber danke für den Hinweis)
Gruß Carsten

Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 496
Registriert: 15.10.2017, 07:29
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Nachbau HM-Geräte mit AVR und AskSinPP - Platine 1

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 30.05.2018, 12:09

Ganz einfach: Wenn Du ihn als Bauteil bestellst, sollten alle Fuses auf "Werkseinstellungen" stehen. Da müsste dann der interne Oszillator mit 1Mhz eingestellt sein.

Auf dem Arduino Clone ist aber (im Normalfall) schon der Bootloader geflasht. Damit sind die Fuses dann entsprechend auf 8Mhz externer Quarz, etc. geändert worden.

Nimmst Du diesen AVR ohne externen Quarz in Deiner Schaltung, wird er nicht (an)laufen.
Das Komplizierteste an der Hausautomatisation ist der WAF.™ ​

RaspberryMatic 3.45.7.20190511 auf Raspberry Pi 3B mit HomeMatic Funkmodul von ELV und RTC
FritzBox 7490 FW 7.01 mit Mesh
FritzRepeater 1750E FW 7.01 mit Mesh
FRITZ!DECT 200 (als CUxD Gerät eingebunden)
Etliche selbst gebaute Aktoren und Sender

Bratmaxe
Beiträge: 1412
Registriert: 28.05.2015, 12:48
Wohnort: Willich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Nachbau HM-Geräte mit AVR und AskSinPP - Platine 1

Beitrag von Bratmaxe » 30.05.2018, 12:39

Aso ja klar, jetzt habe ich es verstanden, vielen Dank!
Gruß Carsten

klassisch
Beiträge: 3460
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Nachbau HM-Geräte mit AVR und AskSinPP - Platine 1

Beitrag von klassisch » 31.05.2018, 19:59

Was ist denn von den AVR ISP MKII über ali zu halten? Habe einen für ca. 18 EUR vom Verkäufer "Baite Electronics-real tracking number" mit 125 Bestellungen und 100 Rückmeldungen im Auge, der laut einer niederländischer Rückmeldung mit Atmel Studio 7 läuft.

deimos
Beiträge: 2974
Registriert: 20.06.2017, 10:38
Wohnort: Leimersheim
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nachbau HM-Geräte mit AVR und AskSinPP - Platine 1

Beitrag von deimos » 31.05.2018, 20:05

Hi,

leg 2 Euro drauf und hol dir den, den ich weiter vorne genannt habe, der kommt dann per Prime und nicht erst in ein paar Wochen. Schaltung und Firmware werden vermutlich recht ähnlich sein.

Viele Grüße
Alex

klassisch
Beiträge: 3460
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Nachbau HM-Geräte mit AVR und AskSinPP - Platine 1

Beitrag von klassisch » 31.05.2018, 20:48

deimos hat geschrieben:hol dir den, den ich weiter vorne genannt habe,
Ah, dort amazon Tremex [/quote]
deimos hat geschrieben:der kommt dann per Prime
Hab ich nicht, zu wenig Umsatz. Aber man scheint es auch anderweitig bekommen.
Aber die Fa. Tremex scheint das auch direkt zu verschicken, kostenfrei, angeblich aus D.

jp112sdl
Beiträge: 3189
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nachbau HM-Geräte mit AVR und AskSinPP - Platine 1

Beitrag von jp112sdl » 31.05.2018, 21:11

klassisch hat geschrieben: Aber die Fa. Tremex scheint das auch direkt zu verschicken, kostenfrei, angeblich aus D.
In der Bucht, auch für 19,99 EUR ohne Versandkosten.
Bin auch notorischer Prime-Verweigerer :lol:
https://www.ebay.de/itm/282205704549

VG,
Jérôme

klassisch
Beiträge: 3460
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Nachbau HM-Geräte mit AVR und AskSinPP - Platine 1

Beitrag von klassisch » 01.06.2018, 03:12

jp112sdl hat geschrieben:In der Bucht, auch für 19,99 EUR ohne Versandkosten.
Interessant, bei ebay gibt die Fa. Tremex einen früheren Liefertermin an als bei amazon. Mal sehen...

klassisch
Beiträge: 3460
Registriert: 24.03.2011, 04:32
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Nachbau HM-Geräte mit AVR und AskSinPP - Platine 1

Beitrag von klassisch » 02.06.2018, 15:34

klassisch hat geschrieben:Interessant, bei ebay gibt die Fa. Tremex einen früheren Liefertermin an als bei amazon. Mal sehen...
... und soeben aus dem Brieflasten gezogen....

Bratmaxe
Beiträge: 1412
Registriert: 28.05.2015, 12:48
Wohnort: Willich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Nachbau HM-Geräte mit AVR und AskSinPP - Platine 1

Beitrag von Bratmaxe » 06.06.2018, 10:59

@Gelegenheitsbastler:

Ich überlege, ob ich mir den von dir empfohlenen AVR ISP MKII Adapter kaufen soll und meine Atmegas (noch zu bestellen) selber programmieren soll. Vielleicht kannst du mir hier noch was erklären.

Wenn ich es richtig verstanden habe, dann muss ich mit dem AVR ISP MKII an folgende Pins:
VCC, GND, MOSI, MISO, SCK und Reset.

Bis auf den Reset Pin sind alle über die Pins vom CC1101 zu erreichen.
Wäre es also möglich, die Fuses nach dem Einlöten auf mein Board über die Pins vom CC1101 zu setzen? Bzw den Arduino Bootloader zu installieren (ist damit eigentlich das selbe gemeint, oder sind das zwei verschiedene Vorgänge?)

Ist der Reset-Pin für das Setzen zwingend notwendig (ich komme zwar dran, ist aber etwas mehr Fummelei als bei den anderen Pins)?

Danke Gruß Carsten
Gruß Carsten

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“