Bau von HM Wired Geräten (HomeBrew)

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
homematic_fan
Beiträge: 162
Registriert: 04.09.2010, 20:08

Bau von HM Wired Geräten (HomeBrew)

Beitrag von homematic_fan » 05.05.2018, 12:37

Zunächst finde ich sehr gut, dass dieses neue Unterforum eingerichtet wurde. Die Hausautomatisierung umfasst ja einen sehr großen Bereich und geht über die Steuerung von Licht und Rollläden weit hinaus. Die einschlägigen Hersteller wie z.B. eQ-3 können nicht für jeden Anwendungsfall exakt passende Aktoren und Sensoren bereitstellen. Durch Selbstbau kann die eine oder andere Lücke geschlossen werden. Ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit dem Bau von Wired-HM Geräten.

Ein guter Einstieg hierzu ist die "HomeBrewWired" Bibliothek von Thorsten Pferdekaemper aus dem FHEM-Forum:

https://github.com/ThorstenPferdekaemper/HBWired

sowie ein Tutorial hierzu:

https://forum.fhem.de/index.php/topic,61780.0.html

Die FHEM Haussteuerung und Homematic sind miteinander verwandt aber nicht identisch. Insofern macht es schon Sinn, dass die Homematic-Belange in einem eigenen Forum behandelt werden.

Mein derzeitiges Hauptinteresse gilt folgenden Themen;
- Bau eines Wired Wandtasters (6 Tasten, 6 LEDs) zur Verwendung zusammen mit einem Taster-Modul von Jung, auf der Basis der HomeBrew-Bibliothek.
- Erweiterung der HomeBrewWired-Bibliothek für die Unterstützung der CCU Funktion "Wired HM-Geräte suchen",
- FW-Update für HomeBrewWired-Geräte über den HM-Bus.

Die beiden letztgenannten Funktionen sind in der HB-Bibliothek (noch) nicht enthalten. Ich plane außerdem weitere HomeBrewWired Geräte (u.a. einen wired Bewegungssensor).

An einem Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten wäre ich interessiert.

Grüße
HM_Fan

stan23
Beiträge: 557
Registriert: 13.12.2016, 21:14
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bau von HM Wired Geräten (HomeBrew)

Beitrag von stan23 » 05.05.2018, 16:39

Klingt prima :)
Ich habe den HBW-Sen-EP nachgebaut um meinen Gas- und Wasserzähler zu zählen, aber es läuft noch nicht ganz rund und mir fehlt irgenwie die Zeit bzw. es sind zu viele Baustellen offen.
homematic_fan hat geschrieben: - Erweiterung der HomeBrewWired-Bibliothek für die Unterstützung der CCU Funktion "Wired HM-Geräte suchen",
Du meinst du willst auf den Reset der HBW-Module verzichten bei dem sie sich selbst annoncieren?
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic
~60 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

homematic_fan
Beiträge: 162
Registriert: 04.09.2010, 20:08

Re: Bau von HM Wired Geräten (HomeBrew)

Beitrag von homematic_fan » 05.05.2018, 18:09

stan23 hat geschrieben:
homematic_fan hat geschrieben:- Erweiterung der HomeBrewWired-Bibliothek für die Unterstützung der CCU Funktion "Wired HM-Geräte suchen",
Du meinst du willst auf den Reset der HBW-Module verzichten bei dem sie sich selbst annoncieren?
Genau. Normalerweise wird beim Starten des Moduls der "Announce-Befehl" gesendet und das Modul erscheint im Posteingang, wenn es bis dahin noch nicht konfiguriert wurde. Das lasse ich jetzt weg. Wenn man bei der CCU den Button "Suche wired HM Geräte" aktiviert, dann sendet die CCU ein "Discovery On" und beginnt dann spezielle Befehle zu senden, die jeweils eine Adresse und eine Adressmaske enthalten. Alle Module am Bus hören nun mit und vergleichen die empfangene Adresse mit der eigenen Adresse und entscheiden, ob die Adressen in den durch die Adressmaske spezifizierten Stellen übereinstimmen. Wenn ja, dann antwortet das betreffende Modul durch Senden des Zeichens "0xf8". Die CCU ändert in den weiteren Befehlen fortlaufend die Adresse und die Adressmaske und bestimmt auf diese Weise sukzessive die Adressen sämtlicher Module, die am Bus hängen. Irgendwann sind sämtliche Module gefunden und die CCU schickt dann den Befehl "Discovery off". Anschließend liest die CCU alle Module aus (Modultyp usw.) deren Busadresse bei der Discovery erstmalig aufgetaucht ist und trägt sie in den Posteingang ein. Alles weitere wie bekannt.

Diese Funktion bringt jetzt nicht den ganz großen praktischen Mehrwert mit sich. Aber mit dieser Änderung verhält sich das HBW-Modul nun so wie ein originales HM-Modul. :)

Ich habe noch einen anderen Punkt umgestrickt: auf die zufällige Festlegung der Busadresse habe ich auch verzichtet, sondern wenn das Modul gestartet wird, und es hängt dabei am USB-Bus und der serielle Monitor ist aktiviert, dann kann man beim Start in ein Konfigurationsmenü verzweigen und dort eine gewünschte Busadresse explizit angeben, bzw. auch einen "Werksreset" ausführen. Für diese Adresse kann man dann einen Aufkleber o.ä. herstellen. Damit läßt sich besser der Überblick bewahren. Ich denke da schon an eine Kleinserie von Wand-Tastern bei mir zuhause. :D

Die Discovery-Erweiterung ist fertig implementiert, aber man muss sie noch etwas ausführlicher testen. Die FW-Update-Erweiterung ist etwas komplizierter, weil dabei der Bootloader des Arduino-Boards erweitert werden muss (so wäre mein Plan). Dabei stehe ich noch am Anfang.

Grüße
HM_Fan

stan23
Beiträge: 557
Registriert: 13.12.2016, 21:14
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bau von HM Wired Geräten (HomeBrew)

Beitrag von stan23 » 06.05.2018, 13:17

Ich würde mich als Tester anbieten :)
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic
~60 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

homematic_fan
Beiträge: 162
Registriert: 04.09.2010, 20:08

Re: Bau von HM Wired Geräten (HomeBrew)

Beitrag von homematic_fan » 08.05.2018, 11:15

stan23 hat geschrieben:Ich würde mich als Tester anbieten :)
Schon verstanden :) Ich habe schon geplant, das Ganze auf GitHub zu veröffentlichen. Dazu muss es aber noch weiter entwickelt werden. Es ist ja nicht nur die Firmware für die HBW Module, sondern für die Einbindung in die CCU braucht es noch ein XML-File und auch ein Bildchen vom Modul wäre nicht schlecht. Dann eine Installationsprozedur, damit die Files an den richtigen Stellen in der CCU abgelegt werden. Und die Möglichkeit des Firmware-Updates sehe ich noch als wichtig an. Man muss ja damit rechnen, dass solche Module irgendwo verbaut sind (in Unterputzdosen oder in der Zwischendecke). Dann wäre es sehr praktisch bzw. wichtig, wenn man Änderungen der FW von einer zentralen Station (CCU oder PC mit RS485 Adapter) einspielen könnte.


Grüße
HM_Fan

stan23
Beiträge: 557
Registriert: 13.12.2016, 21:14
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bau von HM Wired Geräten (HomeBrew)

Beitrag von stan23 » 08.05.2018, 11:21

Ich weiß, an den XMLs bzw. einem Addon für die CCU-Integration habe ich auch schon mal gebastelt.
Wobei der Großteil natürlich von Jörg kam und ich da nur versucht habe die Änderungen ein FW-Update überleben zu lassen.
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic
~60 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

maxx3105
Beiträge: 66
Registriert: 19.10.2018, 16:07

Re: Bau von HM Wired Geräten (HomeBrew)

Beitrag von maxx3105 » 02.02.2019, 02:21

Hallo. Gibt's einen Sketch für diesen 6 fach Wandtaster mit LED :?:

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“