RegenMENGENmessung gesucht

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

turrican944
Beiträge: 373
Registriert: 29.05.2019, 22:19
Wohnort: Bargfeld
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: RegenMENGENmessung gesucht

Beitrag von turrican944 » 15.09.2021, 09:37

Moin
Die TFA Dinger kannst du natürlich auch den Reedkontakt abgreifen oder du nutzt das Funk Signal. 868MHz habe ich keinen, ich habe den W174 von Ventus denn kann man mit einen RTL SDR Stick empfangen. Die RTL433 Software kann aber auch TFA Regensensoren. RTL433 kann an einen MQTT Broker die Daten senden und dann kann man sie weiter verarbeiten.
Ich habe meine Regensensor aber auch klassisch am Weatherman hängen, weil diese ganze Kaufsensoren serienmäßig meist nur 0,5mm Auflösung haben und ich mir einen größeren Trichter rangebaut habe. Wobei das letztendlich aber auch egal ist dann müssten man das per Funk gesendete Signal nur umrechnen. Per Funk senden die immer die gesamt Menge seit dem bie Batterie rein gekommen ist.

Direkt in die Homematik MQTT integrieren weis ich nicht, ich mache eh alles mit Node Red und die CCU Steuer eigentlich nur die Homematic Geräte per Funk an.
Gruß Florian

EnricoL
Beiträge: 137
Registriert: 11.12.2017, 17:46
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: RegenMENGENmessung gesucht

Beitrag von EnricoL » 15.09.2021, 11:57

HalloStephan,

Wo bekommt man eine fertige AskSinPP Platine her, in Deutschland? Ist die dann schon geflasht! Wenn nicht! Was braucht man noch an Geräte und Software dazu, um die zu flashen? Kann man da jede AskSinPP Platine nehmen.
Über den Link habe ich den TFA Regenmesser Modell "Monsun" bei Amazon gefunden.

Gruß Enrico

dondaik
Beiträge: 12217
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 981 Mal
Danksagung erhalten: 172 Mal

Re: RegenMENGENmessung gesucht

Beitrag von dondaik » 15.09.2021, 12:11

ok , suche ..
als ansatz ! und achtung: schon da steht "selbstbau" :mrgreen:

https://github.com/AskSinPP?language=vue
-------
!!! der download der handbüchern auf den seiten von eq3 und das lesen der tips und tricks kann das hm-leben sehr erleichtern - das nutzen der suche nach schlagworten ebenso :mrgreen: !!!
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

EnricoL
Beiträge: 137
Registriert: 11.12.2017, 17:46
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: RegenMENGENmessung gesucht

Beitrag von EnricoL » 16.09.2021, 08:31

Hallo,

Sind das die richtige Teile die ich dazu brauche?
TFA Dostmann Regenmengenmesser
https://www.amazon.de/gp/product/B00FYSUATO/
Die Anleitung zum vorbereiten des Regenmesser von Stephan! https://github.com/HMSteve/HB-UNI-Sen-RainCounter

Der Arduino Pro Mini 3.3V ATMega328P https://www.amazon.de/Modul-ATmega328- ... QQ8&psc=1

Die Antenne 868 MHz https://www.amazon.de/gp/aw/d/B075PFQ5 ... 1DUSDQQ8

Der USB Adapter zum flashen https://www.amazon.de/AZDelivery-Adapt ... 1N9RZK6I

Und die Software nach dieser Anleitung? https://asksinpp.de/Grundlagen/02_soft ... -anpassen

Wo muss ich dann das Kaben beim Arduino Pro Mini an löten? Was von den TFA Dostmann Regenmengenmesser kommt. Und fehlt da noch was oder muss ich da noch was beachten?

Gruß Enrico

HMSteve
Beiträge: 276
Registriert: 20.08.2019, 06:23
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: RegenMENGENmessung gesucht

Beitrag von HMSteve » 16.09.2021, 09:01

Hallo Enrico,

Grundsaetzlich laesst sich das mit den verlinkten Teilen machen. Anschlusspins sind im Sketch hier definiert https://github.com/HMSteve/HB-UNI-Sen- ... er.ino#L48.

Jedoch wirst Du Dich noch in ein paar Details einarbeiten muessen, insofern war der Hinweis weiter oben auf Suche und asksinpp.de schon ganz richtig. Bspw. ist ein Config-Button zum Anlernen/ ggf Geraetereset hilfreich, und die im Sketch vorgesehene Batteriespannungsmessung benoetigt ein paar zusaetzliche Bauelemente, siehe bspw. Schaltplan zur in meinem Repo verlinkten Platine.

Viele Gruesse,
Stephan

EnricoL
Beiträge: 137
Registriert: 11.12.2017, 17:46
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: RegenMENGENmessung gesucht

Beitrag von EnricoL » 16.09.2021, 11:56

Werde ich mir die Teile bestellen! Auch noch die klein Teile z.B. Taster und Widerstände. Der Regenmengenmesser kommt an den Pin 3 vom Arduino Pro Mini ran? Wenn ich das richtig gelesen habe. Die Datei HB-UNI-Sen-RainCounter.ino wird dann auf den Arduino Pro Mini geflasht.
Wenn man persönliche Frage zu den Projekt hat! Hier weiter schreiben oder dann mal eine PN schicken?

Gruß Enrico

Martin62
Beiträge: 556
Registriert: 09.12.2019, 21:24
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: RegenMENGENmessung gesucht

Beitrag von Martin62 » 16.09.2021, 13:23

Hier schreiben oder Fragen, bitte.
Gruß Martin

EnricoL
Beiträge: 137
Registriert: 11.12.2017, 17:46
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: RegenMENGENmessung gesucht

Beitrag von EnricoL » 17.09.2021, 10:30

Habe ihr was über den Dauersender / Babbling Idiot gelesen. Was der Arduino Pro Mini 3.3V macht, wenn er unter 2,7 Volt kommt. https://asksinpp.de/Grundlagen/FAQ/bab ... iot.html
Ist das schlimm für die CCU? Sendet der Regenmengenmesser dann nur noch Befehle und überlastet den Duty Cycle von der CCU

Gruß Enrico

Martin62
Beiträge: 556
Registriert: 09.12.2019, 21:24
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: RegenMENGENmessung gesucht

Beitrag von Martin62 » 17.09.2021, 10:45

Genau, dass ganze System wird überlastet und eine normale Funktion ist dann nicht mehr möglich. Davon abgesehen haben es andere Geräte dann auch schwer ein Funksignal zur Zentrale durch zubekommen.
Sollte man also vermeiden.
Gruß Martin

EnricoL
Beiträge: 137
Registriert: 11.12.2017, 17:46
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: RegenMENGENmessung gesucht

Beitrag von EnricoL » 17.09.2021, 12:03

Habe mir 2 x Arduino Pro Mini 3.3V und 1 x FTDI Adapters bestellt, für Sketche flashen. Das ändern im Bootloader, braucht man ein anderen Adapter und Programm. Weil das über den In-System-Programming Interface gemacht wird.

Würde das jemand für mich ändern?
Umsonst wer das nicht!

Gruß Enrico

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“