Anleitung Nachbau Bewegungsmelder innen HM-SEC-MDIR-2

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Feinfinger
Beiträge: 23
Registriert: 03.08.2020, 10:22
System: keine Zentrale (nur Pairing, FHEM etc.)
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Anleitung Nachbau Bewegungsmelder innen HM-SEC-MDIR-2

Beitrag von Feinfinger » 19.02.2021, 07:31

Feinfinger hat geschrieben:
18.02.2021, 19:09

Code: Alles auswählen

 // send the brightness every 5 minutes to the master
  #define LIGHTCYCLE seconds2ticks(60UL*60)
Der Brightness Wert kommt jetzt einmal pro Stunde, würde mir aber einmal am Tag reichen, da ich gar keinen Helligkeitssensor verwende, sondern es mir nur um die Batterie geht.

Kann mir mal jemand auf die Sprünge helfen?
Habs :-)

Muss wohl

Code: Alles auswählen

(seconds2ticks(60ul * 60 * 24)
heißen.

ivo-int
Beiträge: 167
Registriert: 13.04.2020, 08:55
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Anleitung Nachbau Bewegungsmelder innen HM-SEC-MDIR-2

Beitrag von ivo-int » 19.02.2021, 09:15

Feinfinger hat geschrieben:
19.02.2021, 07:31
Feinfinger hat geschrieben:
18.02.2021, 19:09

Code: Alles auswählen

 // send the brightness every 5 minutes to the master
  #define LIGHTCYCLE seconds2ticks(60UL*60)
Der Brightness Wert kommt jetzt einmal pro Stunde, würde mir aber einmal am Tag reichen, da ich gar keinen Helligkeitssensor verwende, sondern es mir nur um die Batterie geht.

Kann mir mal jemand auf die Sprünge helfen?
Habs :-)

Muss wohl

Code: Alles auswählen

(seconds2ticks(60ul * 60 * 24)
heißen.
Aber jetzt wirst du wohl ein Problem mit der Lebensüberwachung erhalten. Die CCU erwartet vom PIR regelmässig Antwort. Das heisst wenn sich der PIR nicht meldet erhältst du eine Unreach Meldung.

Gemäss Jeroms Tabelle ist das Tiemout 1200s. Aber ich persönlich würde nicht an das Maximum gehen. :!:
_______________________________________________________________________________________________________
Raspberrymatic auf einem Raspi 4 4GB (HB-RF-USB-2) mit 2 LAN Gateways,
42 RF Geräte, 5 IP Geräte und 21 Cuxd Geräte, 22 RF Eigenbau Geräte
hm_pdetect, E-Mail, XML-API, JB HB Devices, HB-TM-Devices-AddOn, CUx-Daemon, CCU-Historian auf einem separaten Raspi

Feinfinger
Beiträge: 23
Registriert: 03.08.2020, 10:22
System: keine Zentrale (nur Pairing, FHEM etc.)
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Anleitung Nachbau Bewegungsmelder innen HM-SEC-MDIR-2

Beitrag von Feinfinger » 19.02.2021, 09:21

ivo-int hat geschrieben:
19.02.2021, 09:15
Aber jetzt wirst du wohl ein Problem mit der Lebensüberwachung erhalten. Die CCU erwartet vom PIR regelmässig Antwort. Das heisst wenn sich der PIR nicht meldet erhältst du eine Unreach Meldung.

Gemäss Jeroms Tabelle ist das Tiemout 1200s. Aber ich persönlich würde nicht an das Maximum gehen. :!:
Danke für den Hinweis, aber ich nutze keine CCU sondern nur FHEM, das stellt also kein Problem dar.

emil70
Beiträge: 236
Registriert: 02.12.2017, 13:47
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Anleitung Nachbau Bewegungsmelder innen HM-SEC-MDIR-2

Beitrag von emil70 » 14.03.2021, 14:24

Habe gesehen, das der sketch erweitert wurden um

Code: Alles auswählen

// === Battery measurement ===
#define BAT_VOLT_LOW        21  // 2.1V low voltage threshold
#define BAT_VOLT_CRITICAL   19  // 1.9V critical voltage threshold, puts AVR into sleep-forever mode
// Internal measuring: AVR voltage
#define BAT_SENSOR BatterySensor
// External measuring: Potential devider on GPIO; required if a StepUp converter is used
// one can consider lower thresholds (low=20; cri=13)
//#define BAT_SENSOR BatterySensorUni<A3,7,3000> // <SensPIN, ActivationPIN, RefVcc>
Muss da jetzt nachträglich auch Hardware nachgelötet werden??
gruß emil70

ivo-int
Beiträge: 167
Registriert: 13.04.2020, 08:55
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Anleitung Nachbau Bewegungsmelder innen HM-SEC-MDIR-2

Beitrag von ivo-int » 15.03.2021, 08:08

Hallo
emil70 hat geschrieben:
14.03.2021, 14:24
Habe gesehen, das der sketch erweitert wurden um

Code: Alles auswählen

// === Battery measurement ===
#define BAT_VOLT_LOW        21  // 2.1V low voltage threshold
#define BAT_VOLT_CRITICAL   19  // 1.9V critical voltage threshold, puts AVR into sleep-forever mode
// Internal measuring: AVR voltage
#define BAT_SENSOR BatterySensor
// External measuring: Potential devider on GPIO; required if a StepUp converter is used
// one can consider lower thresholds (low=20; cri=13)
//#define BAT_SENSOR BatterySensorUni<A3,7,3000> // <SensPIN, ActivationPIN, RefVcc>
Muss da jetzt nachträglich auch Hardware nachgelötet werden??
Du hast die interne Spannungsmessung aktiviert, dann musst du nichts Nachlöten. Die interne ist für Spannungen von 3V Zellen, beim AVR bis 3,3V ausgelegt.

Die Unisensor Messung benötigst du nur wenn eine höhere externe Spannung verwendet wird. Das soll heissen wenn ein Spannungsregler verwendet wird.

Gruss Ivo
_______________________________________________________________________________________________________
Raspberrymatic auf einem Raspi 4 4GB (HB-RF-USB-2) mit 2 LAN Gateways,
42 RF Geräte, 5 IP Geräte und 21 Cuxd Geräte, 22 RF Eigenbau Geräte
hm_pdetect, E-Mail, XML-API, JB HB Devices, HB-TM-Devices-AddOn, CUx-Daemon, CCU-Historian auf einem separaten Raspi

emil70
Beiträge: 236
Registriert: 02.12.2017, 13:47
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Anleitung Nachbau Bewegungsmelder innen HM-SEC-MDIR-2

Beitrag von emil70 » 05.04.2021, 17:03

Habe jetzt seid ca 2 Wochen den neuen sketch auf mehreren Geräten drauf und mir ist in meinem AskSinAnalyzer aufgefallen. Das
ohne Ende Telegramme verschickt werden. Teilweise 10 in einer Minute.

Desweiteren ist mir heute erst aufgefallen, das es an 2 verschiedenen Seriennummer geschickt wird.
Obwohl CCU Namen auflösen aktiviert ist

Hat da jemand eine Idee zu??

Edit: Der Batteriezustand wird doch jede Stunde geprüft, daran kann das doch nicht leigen, oder?

Code: Alles auswählen

void setup () {
  DINIT(57600,ASKSIN_PLUS_PLUS_IDENTIFIER);
  sdev.init(hal);
  buttonISR(cfgBtn,CONFIG_BUTTON_PIN);
  motionISR(sdev,1,PIR_PIN);
  hal.initBattery(60UL*60,BAT_VOLT_LOW,BAT_VOLT_CRITICAL); // Measure Battery every 1h
  sdev.initDone();
}
Dateianhänge
Bild1.PNG
gruß emil70

jp112sdl
Beiträge: 9143
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 552 Mal
Danksagung erhalten: 1278 Mal
Kontaktdaten:

Re: Anleitung Nachbau Bewegungsmelder innen HM-SEC-MDIR-2

Beitrag von jp112sdl » 05.04.2021, 17:51

Also das Gerät was an "0000FF" schickt würde ich noch mal neu anlernen.

Das andere Gerät ist wirklich komisch... Da liegen 10 Sekunden zwischen 2 Telegrammen, aber beide werden mit dem selben Message-Counter übertragen.
Aber es sind auch alles BIDI Telegramme, die von 45F22F nicht quittiert werden... Vielleicht auch mal ablernen und neu anlernen

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

emil70
Beiträge: 236
Registriert: 02.12.2017, 13:47
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Anleitung Nachbau Bewegungsmelder innen HM-SEC-MDIR-2

Beitrag von emil70 » 05.04.2021, 19:16

Wie bekomme ich den nochmal raus um welche beiden geräte es sich handelt?

Steh da gerade auf dem Schlauch
gruß emil70

Martin62
Beiträge: 546
Registriert: 09.12.2019, 21:24
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Anleitung Nachbau Bewegungsmelder innen HM-SEC-MDIR-2

Beitrag von Martin62 » 05.04.2021, 19:21

Bewegungsmelder 2 Terrasse an ..00FF
und Bewegungsmelder Garten der mehrfach sendet.
Gruß Martin

emil70
Beiträge: 236
Registriert: 02.12.2017, 13:47
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Anleitung Nachbau Bewegungsmelder innen HM-SEC-MDIR-2

Beitrag von emil70 » 05.04.2021, 19:31

ich hatte das so verstanden das ich das Gerät "0000FF" und "45F22F" abmelden und neu anlernen soll

Ich weiss ja nicht welches Gerät "0000FF" und "45F22F" ist wo hingesendet wird
gruß emil70

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“