Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Dampfmotor
Beiträge: 64
Registriert: 20.03.2016, 11:32

Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von Dampfmotor » 30.06.2018, 08:31

Bin die Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA in Betrieb an nehmen.

Durch mehrere Installationen und Deinstallationen der Zusatzsoftware,
bekomme ich jetzt im Protokoll mehrmals den Regenstatus von heute und gestern angezeigt.
Regenprotokoll.JPG
Nach einem Neustart der Wetterstation, wird die Regenmenge auch utopisch hoch angezeigt
Regen_heute.JPG

jp112sdl
Beiträge: 3019
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von jp112sdl » 30.06.2018, 10:06

Moin!
Dampfmotor hat geschrieben: Durch mehrere Installationen und Deinstallationen der Zusatzsoftware,
bekomme ich jetzt im Protokoll mehrmals den Regenstatus von heute und gestern angezeigt.
Das wird vom Ab- und Neuanlernen kommen. In der CCU werden dann intern 2 neue Systemvariablen angelegt (Regen heute und Regen gestern) und mit dem Gerät verknüpft. Desweiteren werden 2 neue Programme angelegt. Du siehst sie, wenn du den Button "Systeminterne Programme einblenden" betätigst.
Dort ist zum Einen das Template zu sehen sowie (meist mit der Ziffer 1 am Ende, z.B. "Regentagesmenge aktualisieren 1") das jeweilige Programm für deine Wetterstation.

Das Problem bei der Sache: Wenn die Station abgelernt wird, werden weder Programm noch Systemvariable gelöscht.
Da muss man sich leider selbst kümmern. Aber nicht die beiden Template Programme ("Regentagesmenge zurücksetzen" und "Regentagesmenge aktualisieren" löschen)
Dampfmotor hat geschrieben: Nach einem Neustart der Wetterstation, wird die Regenmenge auch utopisch hoch angezeigt
Das liegt daran, dass bei Stromzufuhr der kumulative Regenmengenzähler wieder bei 0 beginnt.
Wenn vorher der Wert bereits größer als 0 war, funktioniert die Berechnung des systeminternen WebUI-Porgamms nicht mehr korrekt und du bekommst dort den max. darstellbaren Wert angezeigt.
Spätestens am übernächsten Tag stimmt es dann aber wieder.

VG,
Jérôme

Dampfmotor
Beiträge: 64
Registriert: 20.03.2016, 11:32

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von Dampfmotor » 30.06.2018, 10:54

Danke für deine schnelle und ausführliche Hilfe :D .

Sonnige Grüße aus dem
Westerwald

jp112sdl
Beiträge: 3019
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von jp112sdl » 30.06.2018, 11:18

Gerne!
Viel Spaß mit der Wetterstation.

Ich brech mir gerade einen mit dem AS3935 Blitzdetektor ab. :shock: :D

LG JP

VG,
Jérôme

Benutzeravatar
DiJe
Beiträge: 518
Registriert: 04.03.2015, 05:51

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von DiJe » 01.07.2018, 14:09

Hallo Jerome,
ich habe mal den Beitrag von dir für den Blitzdetektor hier eingefügt.
Ich hoffe es spricht nichts dagegegen.
Wer die Wetterstation HB-UNI-Sen-WEA gebaut hat und den AS3935 Blitzdetektor testen möchte, kann sich am Code aus dem Develop Branch bedienen:
https://github.com/jp112sdl/HB-UNI-Sen- ... _detection

Ich würde mich über Tester freuen, da die Gewitterausbeute bei mir zurzeit relativ gering ist. :roll:
Gruß Dieter
Gruß Dieter

Dampfmotor
Beiträge: 64
Registriert: 20.03.2016, 11:32

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von Dampfmotor » 02.07.2018, 20:27

Hier noch eine Info um den Regenmesser zu Kalibrieren.

Messen wann der Impuls ausgelöst wird, z.B. 6ml = 0,006.
Die Fläche des Rechtecks über das die Menge erfasst wird ausrechnen z.b. 25cm² = 0,0025m² .
Dann weißt du 1 Impuls = 0,417mm²

In der XML müsste dann statt
factor="1.0"
nämlich
1 / 0,417 = 2.398
factor="2.398" stehen

https://github.com/jp112sdl/HB-UNI-Sen- ... a.xml#L116

Benutzeravatar
DiJe
Beiträge: 518
Registriert: 04.03.2015, 05:51

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von DiJe » 02.07.2018, 23:21

Hallo,
wenn ich im Scetch die Sensoren auskommentiere mit

Code: Alles auswählen

// #define NSENSORS

dann werden die Fake Daten aktualisert und das Gerät sendet auch.
Wenn ich allerdings im Scetch setze
#define NSENSORS
dann sendet das Gerät nicht.
Ich habe noch keine Sensoren angeschlossen, nur einen Windmesser.
Ist das richtig so?
Gruß Dieter
Gruß Dieter

jp112sdl
Beiträge: 3019
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von jp112sdl » 02.07.2018, 23:25

Ja.

Wird #NSENSORS definiert, werden nur Fakewerte gesendet.

Ist #NSENSORS nicht definiert, werden alle Sensoren initialsiert.
Hast du diese nicht angeschlossen, funktioniert die Initialisierung nicht und der Sketch läuft auch nicht.

VG,
Jérôme

Benutzeravatar
DiJe
Beiträge: 518
Registriert: 04.03.2015, 05:51

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von DiJe » 02.07.2018, 23:45

danke Jerome,
für deine schnelle und späte Hilfe :wink:
Gruß Dieter
Gruß Dieter

BeWi
Beiträge: 43
Registriert: 16.03.2018, 10:55
Wohnort: Landkreis Bamberg

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von BeWi » 03.07.2018, 06:37

Hallo,
wo erfolgt denn eigentlich die Ermittlung der Windgeschwindigkeit?

Meldet die Wetterstation die Umdrehungen und die CCU berechnet die km/h?

In welchen Zyklus werden die Daten gesendet bzw. kann man einen Wert senden, bei welchem sofort gesendet wird?

Beste Grüße und vielen Dank,
Benjamin

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“