Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

jp112sdl
Beiträge: 3050
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von jp112sdl » 12.08.2019, 19:35

Alveran hat geschrieben:
12.08.2019, 19:30
Muss der Regensensor erst erkennen das regnet das er anfängt zu zählen?
Nein, das ist völlig unabhängig.
Evtl. an einen falschen Pin angeschlossen?
Lt. Sketch gehört er an Pin 6
Und hast mal mit einem Multimeter gemessen, ob du kurz Durchgang hast wenn die Wippe umschlägt?

VG,
Jérôme

Alveran
Beiträge: 103
Registriert: 07.08.2018, 20:17
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von Alveran » 12.08.2019, 20:54

Ich bin beim Löten auf meiner Rasterplatine um ein Loch verrutscht und habe nicht die Masse sondern den geschalten Masseausgang für die Regensensorheizung erwischt.
Glück gehabt. Jetzt funktioniert alles und er zählt 1mn pro Wippendurchgang.

jp112sdl
Beiträge: 3050
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von jp112sdl » 12.08.2019, 20:59

Alveran hat geschrieben:
12.08.2019, 20:54
er zählt 1mn pro Wippendurchgang.
Und weil das wahrscheinlich nicht der Realität entspricht, musst du wohl das hier noch machen:
https://github.com/jp112sdl/HB-UNI-Sen- ... IN_COUNTER

EDIT:
Eine Beispielrechnung findest du hier: viewtopic.php?f=76&t=44245&p=505894#p505899

VG,
Jérôme

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“