Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

leo013
Beiträge: 85
Registriert: 10.11.2014, 14:21
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von leo013 » 24.09.2019, 11:37

Danke Jerome,

funktioniert, jetzt kann ich Step bei Step die Sensoren und Hardware ergänzen!

lg
Wolfgang
CCU3 ( thinkerboard)
Raspi3 mit IOBROKER / RF-Link / ESP8266
Homeduino als vielseitiges LAN/WLAN-Sensormodul
Weatherman, diverse HB-UNI-Sen Hardware

Matthias2707
Beiträge: 23
Registriert: 18.10.2018, 21:32

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von Matthias2707 » 15.10.2019, 19:46

Hallo Zusammen,

ich bin aktuell beim Aufbau meiner Wetterstation und habe da ein paar Fragen und Ideen.
Zuerst nochmal vielen Dank an Jan, für die Super 3D Modelle. Dummerweise musste ich jetzt einige Sachen nochmal drucken, aber deine Lösung ist erheblich besser, als was ich vorher zusammen schustern wollte :D

Die Sachen die mir unklar sind:
- Warum hast du den Blitzsensor "außen" beim BME und nicht in der Platinendose oder oben bei den optischen Sensoren? Hätte jetzt gedacht, dass der am ehesten vor Feuchtigkeit geschützt werden sollte.
- Hat jemand alternative Bezugsquellen für das Ikea Glas? Ist leider in den Umliegenden Läden ausverkauft... Bauen so viele Wetterstationen :shock: ??
- Habt bereits jemand getestet, wie sich das Glas auf den UV Wert auswirkt?
- Was ich nicht so super cool finde ist die Heizung für den Regensensor. Ich habe vor kurzem einen Solarbetriebenen Velux Fenstermotor verbaut. Da ist ein Regensensensor integriert, der ohne Heizung auskommt. Weiß leider nicht, wie der funktioniert. Habe auf die Schnelle nichts vergleichbares gefunden. Dann sollte auch eine Batterie / Solar Lösung ohne Einschränkung möglich sein.
- Wie viel Aufwand ist es denn zusätzliche Sensorkanäle hinzuzufügen? Ich hätte da noch ein paar Ideen 8) , z.B. Hellligkeitswerte aus jeder Richtung, Spannung bei Solarbetrieb, evtl. Feinstaub,...

Danke und viele Grüße
Matthias

Jan_von_neben_an
Beiträge: 100
Registriert: 17.11.2018, 18:05
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von Jan_von_neben_an » 15.10.2019, 20:53

Hi Matthias,

das mit dem Blizsensor wäre sicher ne alternative gewesen den oben auf das Gehäuse zu setzen....Der Blitzsensor ist der teuerste Sensor bei der Station...und ich wollte den besonders schützen und ich dachte UV Strahlung ist evtl. nicht gut! Ob es stimmt...keine Ahnung

Deshalb gibt es ein Dach (Sensorstation Dach BME AS.STL) für den BME280 und den AS Blitzsensor....

guck mal hier, die habe mit dem Wiki angefangen:
zu den Glasdeckel
- also die Einmachglässer gibt es bei Ebay / Amazon....IKEA war aber am billigsten, deshalb habe ich das ins Wiki genommen...Ich habe auch noch ein paar von den Deckel herum fliegen melde Dich per PN wenn Du einen willst..........Was die anderen Quellen angeht der Glasdeckel hat einen Aussendurchmesser von 98 mm. Was UV Durchlässigkeit angeht...ja werden wir sehen ob das funktioniert, normaler weise sollte das tun wenn nicht...der Deckel ist schon gezeichnet dann wird der gedruckt.

zu den Regenmodul von Stall.biz
ja ich kann nur zu dem Modul von Stall.biz raten! Warum? Das Modul hat eine Goldbeschichtung und oxidiert nicht! Ich habe einen billig Regensensor seit 1 Jahr draussen hängen.........sieht total fertig aus und geht auch nicht mehr! Ja ich weis, das Modul ist teuer aber die Sache mit der Oxidation war eigentliche Grund nicht die Heizung. Für die billigen Regenmodule mache ich nix, sorry! Was die Heizung angeht....Du musst die nicht anschliessen, das läuft auch ohne! Die Heizung sind nur ein paar Widerstände die Spannung vernichten und dann warm werden.

Gruß Jan

jp112sdl
Beiträge: 3360
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von jp112sdl » 15.10.2019, 21:33

Jan_von_neben_an hat geschrieben:
15.10.2019, 20:53
Wie viel Aufwand ist es denn zusätzliche Sensorkanäle hinzuzufügen?
Tja... wie misst man Aufwand?

Aber eins vorweg - der Flash vom 328P ist mit dem aktuellen Code schon bis auf wenige Byte voll.
Es muss dann also zunächst auf einen anderen AVR ausgewichen werden (z.B. 644 oder 1284) und somit wird auch eine andere Platine nötig.

Oder du lässt die Wetterstation wie sie ist und baust für die zusätzliche Sensorik ein weiteres (neues) Gerät.

Da ich deine Motivation und Fähigkeiten nicht einschätzen kann, kann ich dir zu keinem von beidem zu- oder abraten.

Jedenfalls lässt sich die Frage "Was muss ich denn machen, um..." nicht mit ein paar Sätzen beschreiben. (Beschreiben in groben Zügen schon, aber nicht bis ins Detail)

VG,
Jérôme

Matthias2707
Beiträge: 23
Registriert: 18.10.2018, 21:32

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von Matthias2707 » 15.10.2019, 22:00

Hallo Jan,

Aber beim BME müsste es ja durch die Öffnung schon feuchter sein. Evtl. werde ich den Blitzsensor einfach mal in die Platinen Dose packen. Ob der dann länger hält... Keine Ahnung.
Ich habe jetzt ein blaues Glas. Werde es mal damit versuchen. Wenn das nichts taugt, melde ich mich. Danke für das Angebot. Wie willst du das drucken? Transparentes Filament?
Mit dem Regensensor habe ich mich schlecht ausgedrückt, das ist ein anderes Prinzip. Ich vermute optisch oder kapazitiv. Da ist keine Leiterbahnen erkennbar. Ich werde mal ein Foto machen. Die Heizung macht bei der Art ja schon Sinn.

@Jerome, danke für die Info. Prinzipiell bin ich ziemlich fit, was Software angeht (speziell C# und C) nur bei C++ habe ich einen blinden Fleck... Die Syntax wirkt immer etwas sperrig auf mich.
Jetzt müssen erstmal die Grundfunktionen laufen, dann schauen wir weiter... Dummerweise schwirren noch so viele Ideen durch meinen Kopf ;-)
Viele Grüße
Matthias

jp112sdl
Beiträge: 3360
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von jp112sdl » 16.10.2019, 06:27

Matthias2707 hat geschrieben:
15.10.2019, 22:00
Ich vermute optisch
Irgendwo im Forum hatte mal jemand vom Einsatz eines solchen geschrieben:
https://shop.weatherstations.co.uk/hydr ... -800-p.asp

Funktioniert wohl tadellos - aber ist preislich eine ganz andere Liga

Apropos BME: Ich habe den jetzt jedes Jahr gewechselt.
Der erste zeigte von jetzt auf gleich nur noch > 80% Luftfeuchte an, der zweite auf einmal ~+5°C zu viel.
Habe jetzt mal von stall.biz eine Membran verbaut. Mal schauen
https://www.stall.biz/produkt/ptfe-druc ... und-bmp280

Matthias2707 hat geschrieben:
15.10.2019, 22:00
Dummerweise schwirren noch so viele Ideen durch meinen Kopf
Ja so fing es bei mir auch an. Sonst wäre diese große Palette an HB-Devices nie entstanden.
Anfangs waren da auch arge Probleme mit C(++)... dazu kommt, dass die WebUI der CCU noch mal ein Thema für sich ist, um dann dort seine eigenen Gerätetypen user-friendly einzubauen.

VG,
Jérôme

Benutzeravatar
Hoppla
Beiträge: 69
Registriert: 29.12.2018, 19:39
Wohnort: Leipzsch
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von Hoppla » 16.10.2019, 18:38

Die Heizung mit den Widerständen ist nicht so das was mir gefällt.
Ich verwende diese Folie
https://www.conrad.de/de/p/thermo-polye ... 89204.html
und hab das ganze mit dieser Wärmeleitfolie
https://www.ebay.de/itm/EC360-ADHESIVE- ... 2749.l2649
zusammengepappt.
Geschaltet wird die Heizung über ein SSR.
Funktioniert bestens und lässt sich problemlos isolieren.

jp112sdl
Beiträge: 3360
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von jp112sdl » 16.10.2019, 18:58

Was gefällt dir an den Widerständen nicht?
Bzw was ist mit der Folie besser?

VG,
Jérôme

Benutzeravatar
Hoppla
Beiträge: 69
Registriert: 29.12.2018, 19:39
Wohnort: Leipzsch
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von Hoppla » 16.10.2019, 19:27

Thermischer Kontakt auf der ganzen Fläche.
Keine Lötstellen. Flacher gehts nicht.
Damit kann man das einfach oben auf die ABS-Kiste kleben ohne Durchbrüche zu brauchen.
Temperatur ist auch genau richtig, denn die ist ja als Spiegelheizung für Autos gedacht.

Matthias2707
Beiträge: 23
Registriert: 18.10.2018, 21:32

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von Matthias2707 » 16.10.2019, 20:55

Leider scheitere ich schon an der Standardsoftware ;-)

Habe heute erstmalig versucht den Sketch zu flashen.
Trotz mehrmaligem versuchen gab es immer einen missmatch, beim verifizieren.
Dann habe ich mal einen anderen Arduino versucht. Da kommt während dem flashen irgendwann die Meldung "avrdude: stk500_cmd(): programmer is out of sync".
Einen anderen Sketch kann ich aber problemlos Flashen.

Ich habe im Boardverwalter die Arduino Boards in der Version 1.8.1 installiert. Die genannte V1.6.207 wird bei mir nicht angezeigt. Obwohl ich die URL entsprechend gesetzt habe.

Wie besprochen auch noch ein Bild des Regensensors, das ist die Platte, rechts neben der Solarplatte.
IMG_20191016_180238.jpg
Viele Grüße
Matthias

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“