Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

jp112sdl
Beiträge: 8011
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 436 Mal
Danksagung erhalten: 970 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von jp112sdl » 12.02.2021, 06:54

Ja, sieht soweit erstmal richtig aus.
Hab da auch grad keine Idee weiter

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

rih
Beiträge: 71
Registriert: 09.05.2019, 23:04
System: keine Zentrale (nur Pairing, FHEM etc.)
Wohnort: Nürtingen
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von rih » 12.02.2021, 09:36

Da die Pullups drauf sind, wird das Teil wohl defekt sein. Werde wohl oder übel einen neuen AS5600 bestellen müssen. Trotzdem danke für die Unterstützung.

rih
Beiträge: 71
Registriert: 09.05.2019, 23:04
System: keine Zentrale (nur Pairing, FHEM etc.)
Wohnort: Nürtingen
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von rih » 12.02.2021, 19:35

Fehler bzw. Ursache für den vermeintlichen Defekt gefunden: ich hatte den Eingang DIR (Richtungsauswahl) nicht beschaltet. Dieser muss auf GND gelegt werden für Zählrichtung im Uhrzeigersinn und ist offensichtlich eine Startbedingung für das Teil. Meldet sich sonst nicht einmal auf dem I2C-Bus.

@Jerome: Habe da noch ein Verständnisproblem. Der Sketch gibt ja nun Zahlenwerte von 0-359 aus. Wie wird daraus nun zB. NNO gemacht? Machst Du das in Deinem CCU-Addon? Im Sketch kann ich jedenfalls keine Umwandlung finden. 2. Frage: was bedeutet der Wert winddirrange?

Ich habe ja nun keine CCU, sondern verwende FHEM in Verbindung mit HMConfig_AskSinPPCustom.pm. Muss ich dann selbst die Umwandlung in Richtungsangaben machen? Sieht jedenfalls ganz stark danach aus. :)

jp112sdl
Beiträge: 8011
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 436 Mal
Danksagung erhalten: 970 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von jp112sdl » 12.02.2021, 20:28

rih hat geschrieben:
12.02.2021, 19:35
Der Sketch gibt ja nun Zahlenwerte von 0-359 aus. Wie wird daraus nun zB. NNO gemacht?
Also zum Einen wird der Winkel durch 3 dividiert und dann übertragen.
https://github.com/jp112sdl/JP-HB-Devic ... #L193-L199

Und dann gibt es auf der CCU ein internes Programm, das z.B. aus 30 (90° / 3) dann Osten macht.
rih hat geschrieben:
12.02.2021, 19:35
2. Frage: was bedeutet der Wert winddirrange?
Die CCU hat einen Datenpunkt "Windrichtung Schwankungsbreite".
https://github.com/jp112sdl/JP-HB-Devic ... #L200-L206

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

rih
Beiträge: 71
Registriert: 09.05.2019, 23:04
System: keine Zentrale (nur Pairing, FHEM etc.)
Wohnort: Nürtingen
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von rih » 12.02.2021, 22:49

Danke für die Erklärung.
Die Umwandlung in die Himmelsrichtungen in FHEM habe ich zwischenzeitlich umgesetzt. Windrichtungsanzeige ist damit erledigt. Dann mache ich mich mal an die restlichen Teile der Wetterstation.
Deine Wetterstation ist sicherlich eines der interessantesten und anspruchsvollsten AskSin++-Projekte. Aber macht Spaß und man lernt viel dabei.

Dampfmotor
Beiträge: 90
Registriert: 20.03.2016, 11:32
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von Dampfmotor » 13.02.2021, 10:49

rih hat geschrieben:
11.02.2021, 23:28
Hier mal 3 Bilder.
20210211_230456.jpg
@rih Wie hast du den AS5600 ins Gehäuse untergebracht, hast du ein passendes Gehäuse?
Der muss ja wirklich exakt in der Achse sitzen, um ordentliche Werte zu erhalten.

rih
Beiträge: 71
Registriert: 09.05.2019, 23:04
System: keine Zentrale (nur Pairing, FHEM etc.)
Wohnort: Nürtingen
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von rih » 13.02.2021, 17:16

@Dampfmotor: das Gehäuse bzw. der komplette Windrichtungsanzeiger ist eine eigene (abgewandelte) Konstruktion. Besteht aus der Windfahne, dem Stator (auf den Bildern), einem Wellen-Adapter und dem unteren Abschlussdeckel mit 12mm-Rohraufnahme (senkrechte Montage!).
Die AS5600-Platine wird mit zwei M2-Schauben im Stator befestigt. Auf der kugelgelagerten Welle (2x Kugellager 8x5x2,5mm) sitzt der Wellen-Adapter, welcher zentrisch den quer liegenden Magnet aufnimmt (Neodym-Magnet mit 3mm Durchmesser und 3mm Länge).
Die 4 stl-Druck-Dateien stelle ich gerne zur Verfügung, falls Interesse besteht. Allerdings muss ich teilweise vorher noch Optimierungen vornehmen.

fanavity
Beiträge: 198
Registriert: 18.07.2017, 16:42
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von fanavity » 13.02.2021, 17:25

Ich hätte großes Interesse an den STl Dateien

rih
Beiträge: 71
Registriert: 09.05.2019, 23:04
System: keine Zentrale (nur Pairing, FHEM etc.)
Wohnort: Nürtingen
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von rih » 13.02.2021, 18:06

OK, dann gib mir bitte noch ein paar Stunden Zeit. Für den Rohrhalter kann ich auch gerne alternativ eine 16mm-Version machen. Aber wie schon geschrieben ist die Montage senkrecht auf dem Rohr, bitte beachten.

Edit: Habe die Dateien im Thread für den 3D-Druck der Wetterstationsteile veröffentlicht:
viewtopic.php?f=76&t=54357&p=644170#p644170

rih
Beiträge: 71
Registriert: 09.05.2019, 23:04
System: keine Zentrale (nur Pairing, FHEM etc.)
Wohnort: Nürtingen
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Wetterstation HB-UNI-SEN-WEA

Beitrag von rih » 14.02.2021, 21:46

Hallo Jerome,

ich hätte eine Programmierungsfrage, welche jetzt nur indirekt mit der Wetterstation zu tun hat, aber im Sketch verwendet wird: da der BME280 doch sehr stark streut und ich mehrere von denen in verschiedenen Geräten im Einsatz habe, wollte ich die Temperaturwerte im Sketch der Wetterstation korrigierbar machen. Dazu habe ich am Sketchanfang eingefügt (sind 2 Versuche):

Code: Alles auswählen

//#define OFFSETtemp 9  //z.B -10 ≙ -1°C / 10 ≙ +1°C
int16_t OFFSETtemp = 9;
Später im Code habe ich Deine ursprüngliche Zeile "temperature = bme280.temperature()" mit "+ OFFSETtemp" ergänzt:

Code: Alles auswählen

bme280.measure(height);
temperature = bme280.temperature() + OFFSETtemp;
Das funktioniert zwar, aber nur solange temperature größer gleich Null ist. Sobald die Temperatur auf -0.1 Grad sinkt, wird statt -0.1 der positive Wert 3276.7 angezeigt.
Findet also ein Überlauf statt, denke ich. Kannst Du mir bitte bei dem Problem helfen?

Grüße
Hans

Antworten

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“